Forum: Leben und Lernen
Freizügig gekleidet zum Unterricht: Rektor wehrt sich gegen Kritik an "XXL-Straf-Shir
Roider / Osterhofener Zeitung

Eine bayerische Schule hält für Jugendliche, die zu viel nackte Haut im Unterricht zeigen, sackartige T-Shirts bereit - und kassiert dafür heftige Schelte. Zu Recht?

Seite 3 von 13
quark2@mailinator.com 06.07.2018, 14:05
20.

Aus meiner Sicht eine absolut richtige Maßnahme. Es mag übertrieben ausgedrückt sein, aber ich halte das Vorzeigen körperlicher Vorzüge z.T. für eine Art sexuelle Grausamkeit, so wie wenn man einem Verhungernden Nahrung knapp außerhalb der Reichweite hinstellt. Und sich dann noch aufregt, wenn dieser versucht ranzukommen. Man sollte da Grenzen setzen. Und nein, was ich schreibe soll nicht bedeuten, daß damit Übergriffe gerechtfertigt sind. Eine Erklärung ist keine Entschuldigung.

Beitrag melden
citizen01 06.07.2018, 14:06
21. Hier können sich wieder die Ultras der Liberalisten austoben,

alles was Autorität betrifft ist des Teufels: ... und das hatten wir schon mal und das machen auch schon die bösen Amis ....

Beitrag melden
daxbauer 06.07.2018, 14:08
22. Verschwinden die von alleine?

Wenn erst "maximal" 2 T-Shirts ausgegeben wurden und im Lehrerzimmer keine mehr vorhanden sind, wo sind die doch wahrscheinlich auf Vorrat bestellten T-Shirts dann hin?

Diebstahl im Lehrerzimmer?

Oder werden die Shirts erst bestellt, wenn man sie braucht.... :-)

Beitrag melden
MDen 06.07.2018, 14:09
23.

Die ersten Kommentare zeigen genau das Problem: ICH will mir nichts sagen lassen ( Bekleidung in der Schule), aber allen andern vorschreiben, was sie nur tun dürfen (Veröffentlichung in der Zeitung).

Dass hier Schulen erstens nur für Unterrichtsbedingungen sorgen will, in der es möglichst wenig Ablenkung gibt, und zweitens den Schülern ein Beispiel für adäquate Kleidung und Bekleidungsnormen vorlebt, wird nicht erkannt.

Aber dass die Schule due Grundlagen für die Möglichkeiten zu einem erfolgreichen Leben legt, wird eben von vielen nicht erkannt. Für sie ist Schule nur ein Ort der Selbstverwirklichung und -darstellung.

Beitrag melden
happyrocker 06.07.2018, 14:17
24. Kleidung soll dem Anlass entsprechen

..und da sind die Anforderungen in der Schule nun mal anders als am Strand oder in der Disco. Das zu merken, schadet Schülern und Schülerinnen nicht. Mein Sohn wurde aus der Schule einmal zum Umziehen nach Hause geschickt, weil sein T-Shirt ein Spruch mit dem Ausdruck "fuc**g" zierte. Und das war nicht in Bayern, sondern in NRW. Er hat halt was anderes angezogen und vielleicht auch gelernt, dass es bestimmte Grenzen gibt von Dingen, die man anderen in der Schule, in die ja jeder verpflichtet ist zu gehen, optisch zumuten darf.

Beitrag melden
purple 06.07.2018, 14:24
25.

Zitat von biber555
Erst sollte man die ganze Geschichte kennen bevor man überschnelle Urteile abgibt...Schüler, Lehrer und Eltern haben sich auf die XL T-Shirts verständigt, also ist doch alles in Ordnung. Diejenigen die vorschnelle Urteile abgeben sollten erst nachdenken, die Geschichte komplett erfassen und dann urteilen...wie immer: erst denken.
Da ist gar nichts in Ordnung. Diejenigen die ZUGESTIMMT haben mögen die Burkas ja überstreifen - in diesem Alter halte ich da aber auch die Zustimmung der betroffenen! Schüler für notwendig.

Jetzt mal ganz vorsichtig formuliert: Die Frauen sind selber schuld wenn sie vergewaltigt werden, - sie haben es durch ihre Kleidung provoziert? Das ist doch die Denkweise der Schule dahinter. Die Lehrer und Schüler können nicht mehr klar denken??

Ich hätte solche Argumente im Nahen Osten verortet. Gut aber von hier aus gesehen ist der Bayrische Wald ja auch der Nahe Osten.

Beitrag melden
xand0r 06.07.2018, 14:24
26. Freie Entfaltung der Persönlichkeit

Ich finde hier sollte einfach das Grundrecht(!) auf freie Entfaltung der Persönlichkeit gelten. Solange keine Rechte Dritter verletzt werden, sollte eine Schule, immerhin eine ÖFFENTLICHE Einrichtung, darauf verzichten, den Schülern Bekleidungsvorschriften zu machen. Wobei auch Lehrer davon betroffen sein können (bspw. wurde einem mir bekannten Lehrer das Tragen eines Hutes auf dem Schulgelände von der Schulleitung untersagt).

Soll doch jeder rumlaufen, wie es ihm gefällt. Das Argument der Ablenkung ist doch fadenscheinig. Als würden pubertierende Jungs nur dann abgelenkt sein, wenn die Mädels Haut zeigen. Das ist eine ziemlich naive Ansicht, gerade von Menschen, die tagtäglich beruflich mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben und auch eigentlich eine pädagogische Grundbildung haben sollten. Also mich als ebenfalls in diesem Bereich arbeitender Mensch, stört es nicht im geringsten, wie die Schüler rumlaufen. Ob Hot-Pants oder Muscle-Shirt oder Jogginghose (ja, teils werden sogar lange Jogginghosen verboten!). Ist deren Sache.

Beitrag melden
abro90 06.07.2018, 14:27
27. Empörungsreflexe wieder außer Kontrolle

Es gibt nun mal Kleidung die in bestimmten Situation angemessen oder eben unangemessen ist. Kindern das klar zu machen beschneidet nicht ihre Freiheit, sondern zeigt Ihnen, dass diese auch mit Verantwortung einhergeht. Nicht alles was man tun darf, sollte man auch tun.
Jemand der im Berufsleben ernst genommen werden möchte sollte sich nicht kleiden wie im Freibad. Und wer sich jetzt wieder einredet, dass sei deskriminierdend gegenüber Frauen möge sich bitte folgende Frage stellen:
Was wirkt unangemessener bei einem Buisnessmeeting. Eine Frau mit Trägertop und Mini oder ein Mann mit Hawaiihemd und Shorts?

Antwort: Beides ist lächerlich. Das müssen Kinder auch lernen.

Beitrag melden
dosmundos 06.07.2018, 14:27
28. Das Wesentliche wird natürlich übersehen

Letztlich haben Schüler, Lehrer und Elternvertreter eine Diskussion über angemessene Kleidung in der Schule geführt und eine Regelung gefunden, einschließlich einer Möglichkeit, die selbst gesetzten Grenzen dann auch ziehen zu können. Gibt es einen besseren beweis, dass im Miteinander alles leichter geht?
Wie gut dies funktioniert, zeigt ja auch die Tatsache, dass die T-Shirts in der Praxis gar nicht wirklich zur Anwendung kommen mussten.
Wo da der Aufreger sein soll, erschließt sich wahrscheinlich nur Berufsempörern mit einer Aufmerksamkeitsspanne, die sie noch nicht einmal diesen kurzen Artikel richtig lesen lässt.

Beitrag melden
herwescher 06.07.2018, 14:30
29. Niemand kann sich auf Elektronenorbitale in Chemie ...

... konzentrieren, wenn die Vorderfrau Hüft-Jeans trägt, die ein Maurerdecollete zeigen und noch dazu einen String-Tanga ...

Beitrag melden
Seite 3 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!