Forum: Leben und Lernen
"Fridays for Future": Lehrerverband wirft Merkel Heuchelei vor
AFP

Zehntausende Schüler streiken für das Klima - und ernten Lob von etlichen Politikern. Der Lehrerverband findet das heuchlerisch und kritisiert sowohl die Bundeskanzlerin als auch die Landespolitik.

Seite 1 von 22
zauberer2112 18.03.2019, 19:25
1. Endlich sagt mal

einer wie es ist. Merkel macht Politik nach Meinungsumfrage und Stimmungslage. Aber das ist ja nicht neu.

Beitrag melden
danido 18.03.2019, 19:36
2.

Es macht auch keinen Sinn den Schülern zu erklären wie ünnütz ihr Protest ist, weil nur der kleinste Teil von denen streikt wegen dem Klima.
Streiken macht ohnehin keinen Sinn wenn man nur sich selbst schadet, oder für wen lernen die?

Beitrag melden
mumuwilli1975 18.03.2019, 19:40
3. Schulpflicht

Also ich gehöre der Minderheit an. Mein Sohn hätte zuhause enorme Probleme, wenn er an so etwas teilnehmen würde. Ich finde das unverantwortlich.

Beitrag melden
Actionscript 18.03.2019, 19:41
4. Ohne das Ausfallen des Unterrichtes...

...würde kaum über die Proteste berichtet werden. Es sollte doch einmal auch klar gestellt werden, dass das politische Engagement der Schüler, auch wenn es einen Tag nicht in der Schule stattfindet, wesentlich mehr zum Bewusstsein der Jugendlichen als mündige Bürger beiträgt als ein paar Stunden Unterricht, der leicht aufgeholt werden kann. Hier zeigt sich mal wieder das kleingeistige und kleinbürgerliche Denken einiger.

Beitrag melden
Dengar 18.03.2019, 19:43
5. Kritik

Warum muss eigentlich der Lehrerverband die Aufgabe der Medien übernehmen, die Politiker - und hier speziell Merkel - ob ihrer Heuchelei und Frivolität zu kritisieren? Sind wir jetzt eine Bananenrepublik?
Ja, sind wir wohl, und das nicht erst seit den Demos.

Beitrag melden
ruebenkatze 18.03.2019, 19:46
6. Hätte ich nicht gedacht...

...dass ich mal einer Stellungnahme dieses eigentlich unsäglichen Verbandes zustimme.

Beitrag melden
Skakesbier 18.03.2019, 19:47
7. So so,

die ohnehin verfassungsaverse Staatssrats-Chefin Merkel hebt auch schon die Schulpflicht auf!? Und Eltern, die einen Tag vor Ende der 'schulpflichtigen' Zeit mit ihren Kindern in Urlaub fliegen, landen demnächst in Bautzen?

Beitrag melden
biesi61 18.03.2019, 19:47
8. Zunächstmal sollte der Lehrerverband stolz sein.

Schließlich ist es auch ein Ergebnis der Arbeit seiner Mitglieder, dass sich im Jahr 2019 am Freitag vormittag zehntausende Schüler für die Zukunft unseres Planeten engagieren!

Beitrag melden
retterdernation 18.03.2019, 19:48
9. Das mit den Schüler-Streiks ...

ist als pädagogischer Prozess, um Demokratie zu erlernen, ist temporär begrenzt völlig ok. Besser kann angewandte Erziehung in der praktischen Durchführung nicht sein. Allerdings - haben wir uns als Erzieher auf eine einmalige Teilnahme geeinigt. Jede weitere Demo, würde der Umwelt zu Liebe auf den persönlichen Verzicht von Handy und Pad nach sich ziehen. Ein wirklicher Beitrag zum Umweltschutz. Und plötzlich gibt es keine Diskussionen und Wünsche um die weiteren Teilnahmen an Demos. Handy und Pad sind weiter im Einsatz. Wenn auch einige Minuten weniger (angeblich) der Umwelt zu Liebe. Schlimm finde ich - wie sich Politik und Medien an die Idee zweier PR-Profis hängen, die mit ihrer Tochter offenbar sehr, sehr viel Geld verdienen.

Beitrag melden
Seite 1 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!