Forum: Leben und Lernen
"Fridays For Future": "Wir haben nichts zu verbergen"
Sean Gallup/ Getty Images

Je länger die Schülerstreiks für den Klimaschutz anhalten, desto heftiger werden die Angriffe auf die "Fridays For Future"-Bewegung. Einer der deutschen Aktivisten weist die Kritik rechter Blogger im Interview zurück.

Seite 1 von 17
mucschwabe 17.04.2019, 18:19
1.

Hat Frau von Storch eben verwechselt. Das mit den Ungereimtheiten bei Spendengeldern, das ist Ihre Partei, Frau von Storch. Dort wo alles transparent und ordentlich läuft, das sind die Klimaaktivisten.

Beitrag melden
ms_sche 17.04.2019, 18:19
2. Rechtfertigen vor Nationalradikalen???

Lieber Spiegel,
Wäre es nicht besser, den rechten Müll weniger durch Wiederholung von deren Irrsinn zu verbreiten? Wen außer dem rechten Sumpf interessiert die integranten Gedanken von Frau von Storch? Sie kann sich warscheinlich gar nicht vorstellen, dass Menschen außer aus egoistischen Motiven handeln. Vor deren Verschwörungstheorien muss sich niemand rechtfertigen. Auch nicht die Jugendlichen von Fridays for Future.
Diese Hassbande ist hoffentlich bald wieder Geschichte...

Beitrag melden
mr.strahlemann 17.04.2019, 18:20
3. Rechte Schlaumeier?

Auf welchem Planeten wollen die rechten denn Ausländer jagen, wenn wir ihn komplett vernichtet haben?

Aber stimmt schon: da engagieren sich junge Leute. Diese sollten unbedingt diffamiert werden.

Beitrag melden
Thorkoch 17.04.2019, 18:21
4. Frau von Storch und das Recht

Soweit bekannt, ist Frau von Storch früher als Rechtsanwältin tätig gewesen. Im Grunde müsste man daher ein Minimum an rechtlicher Differenzierungsfähigkeit erwarten können. Angesichts derartiger Verlautbarungen stellt sich daher die Frage, ob sie es nicht besser weiss (und wie sie auf dieser Grundlage zwei Staatsexamina bewältigen konnte) oder nicht besser wissen will: Dass der Inhaber und (Verfügungsberechtigte) eines Bankkontos nicht zugleich derjenige sein muss, dem eine durch das Konto vermittelte Forderung gegen die Bank auch im Innenverhältnis zu einem Dritten zusteht, er zB nur Treuhänder sein kann, gehört nun eher zu den juristischen Banalitäten.

Beitrag melden
fkfkalle3 17.04.2019, 18:21
5. Die Lobbyisten...

werfen die ihnen ureignete Bestechungsmentalität nunmehr den Kids vor. Möge sich ein jeder darauf seinen eigenen Reim machen. An die Kids selbst, wenn man die Bewegung diffamiert, dann habt ihr so Einiges richtig gemacht. Grundsätzlich gilt von jeher, wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren. Am Ende, die Bewegung muss breiter werden, um gewissen Interessenverbänden in die Hacken zu treten, das zum Nutzen insbeondere der jungen Menschen.

Beitrag melden
tucson58 17.04.2019, 18:23
6. Was heißt hier Angriffe ?

Auch ich verfolge vor allem in den Foren der Medien eine kritik an dem Hype um Greta Thunberg und der Friday for Future Bewegung , die Frage ist darf man das ganze nicht hinterfragen , kritisieren oder gar eine andere Meinung haben, das man deswegen gleich einen extra Artikel bringen muss ? Sind wir nun soweit gekommen das der ganze Klimawahn schon die Meinungsfreiheit einschränken will ?

Beitrag melden
hardeenetwork 17.04.2019, 18:23
7. Nicht unterkriegen lassen!

Der rechte Mob kritisiert alles was vernünftig, umweltbewusst, sozial, ökologisch und gegen den Klimawandel ist. Ihr Geist scheint nicht in der Lage zu sein logisch zu denken. Dank an Greta und all ihre Unterstützer. Ihr seid die wahren Helden.

Beitrag melden
spon-1310712841582 17.04.2019, 18:24
8. Das war zu erwarten!

Wenn man sachlich und mit Argumenten nichts entgegnen kann muss man die Personen angreifen und diffamieren. Oder ist Frau von Storch wieder mal mit der Computermaus "ausgerutscht" ? Armseliger brauner Haufen.

Beitrag melden
mr future 17.04.2019, 18:26
9. Wenn Parteispendenbetrüger....

und Klimawandelleugner auf diese Weise - als Ablenkung - gegen die Freitagsbewegung angehen kann FfF nur auf dem richtigen Weg sein. Diese Initiative kann weder die Rechte noch die FDP noch die Durchwurschtel-Groko ins Abseits schieben. re future

Beitrag melden
Seite 1 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!