Forum: Leben und Lernen
Ganz harte Schule: Mathe im Guantanamo-Wohnzimmer
Birte Müller

Neulich hatte ich einen Albtraum: Ich musste Matheaufgaben mit meiner bockigen Tochter machen. Auf immer. Und ewig.

Seite 1 von 11
The Restless 10.05.2016, 14:06
1. Ganz einfach

Kein Abendessen, bevor die Hausaufgaben nicht fertig sind. Das hilft meistens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelwahr 10.05.2016, 14:11
2. Es reicht wenn ihre Tochter heiratet

Kosmetikurs und Friseurausbildung reichen aus. Mathe ist total überbewertet. Lassen Sie ihre Tochter eine gute Partie machen, dann ist Wissen von geringer Bedeutung. Poltikerin ist auch eine Alternative, Wissen ist da auch von Nachteil und nicht förderlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jhea 10.05.2016, 14:16
3. Na ein glück war das nur ein

dumpfer Versuch einen Traum aufzuschreiben.
Southpark hat da übrigens eine nette Episode wo ADHS Kindern 'die Medikation' verabreicht wurde....
Nennt sich Ohrfeige - ich fand die Folge zum schießen ;D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barbarine 10.05.2016, 14:22
4. Mit 107 Kommentaren kann ich jetzt nicht dienen ...

... aber mit dem Tipp, das Ganze etwas entspannter anzugehen. Tatsächlich sollten Sie Ihre Tochter einfach alleine die Hausaufgaben machen lassen und am Ende nur kontrollieren, dass sie tatsächlich gemacht wurden. Sollte Ihre Tochter Fragen haben, dann kann sie sich jederzeit an Sie wenden, da sie doch sicher in der Nähe sind. Es macht aber keinen Sinn, wenn Ihre Tochter am Küchentisch sitzt und Sie sich gleichzeitig um den Abwasch, ums Kochen oder was auch immer kümmern. Schreiben Sie lieber einen Artikel, so dass sie beide gleichzeitig arbeiten können. So entsteht automatisch eine konzentrierte Atmosphäre. Sie müssen dabei übrigens nicht beide am selben Tisch sitzen, falls das dann wieder zu Ablenkungen führt. Wenn Ihre Tochter empfänglich ist für kleine Wettbewerbe, wie die meisten Kinder in dem Alter, dann kämpfen Sie mit ihr darum, wer eher seine Aufgabe erledigt hat. Dabei müssen Sie sie nicht immer gewinnen lassen - ab und an, wenn Sie merken, dass sie sich vertrödelt, darf sie ruhig auch mal verlieren. Bei meinem Sohn war zwar nicht Mathe das Problem, sondern eher die Sprachen, aber auch da hat diese Methode uns ganz gut geholfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
3daniel 10.05.2016, 14:36
5. Gute Nachricht, schlechte Nachricht

Die gute Nachricht für Frau Müller, sie wird sich noch voller Glück an diese Zeit in der Grundschule zurückerinnern. Die schlechte Nachricht: Wenn sie mit ihrer Tochter Mathe in der 10 Klasse Gymnasium macht (wie ich gerade mit unserer Tochter).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomaswho 10.05.2016, 14:38
6. etwas vergessen......

Also in meinem Traum ist da immer noch zusätzlich eine Stimme in meinem Kopf, die ständig flüstert: " Du machst es falsch, du verdirbst ihr den Spass an der Schule. Du bist auch nicht besser als die Einpauker deiner eigenen Jugend"
Ups, war ja bei mir kein Traum, war das kleine 1x1 letzte Woche.....
Aber gut, daß es hier im Forum so viele bessere Väter als mich gibt, deren perfekt erzogenen Kinder werden dann die Welt retten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aschu0959 10.05.2016, 14:40
7. Nicht Mathematik

sondern RECHNEN meinen Sie!
Und Rechnen ist nicht "total überbewertet", sondern gehört zu den grundsätzlichen Fähigkeiten, die Ihre Kinder beherrschen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gott777 10.05.2016, 14:46
8. Hihi

Oh je, da steht mir ja als Jungvater noch einiges bevor. Wobei, wenn ich mich ganz dunkel an meine Kindheit erinnere, ich glaube, ich habe mich auch so bei Mathe und später bei Latein verhalten. Meine Mutter sagte "mach deine Hausaufgaben" doch jede Faser meines Körpers schrie "Nein!". Ich glaube, die 107 Eltern haben entweder großes Glück oder übertreiben etwas, wie es Eltern nun mal gerne tun. Ich bin gespannt, wie ich oder meine ungeduldige Frau sich später mit dem Problem rumschlagen dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HaraldKönig 10.05.2016, 14:49
9.

Das Matheheft meiner Enkelin sieht genauso aus wie auf dem Foto. Das beruhigt mich jetzt total, denn ich dachte bisher, bei ihr läge das an Waldorf. Scheint aber normal zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11