Forum: Leben und Lernen
Gnadenloses Beamtenrecht: Krebs-Genesene darf nicht Rektorin werden

Sie ist mit dem Leben davongekommen: Nach Krebserkrankung und Chemotherapie wollte Renate Lieckfeldt als Rektorin an Sachsens größter Fachhochschule durchstarten. Doch der Freistaat bremst sie aus - wegen "erhöhtem Wiedererkrankungsrisiko".

Seite 1 von 18
emiliolojo 23.04.2011, 08:48
1. Pole

Da bin ich ja echt mal gespannt wie hier wieder argumentiert wird, dass so was Rechtens ist. Der Deutsche Michel und sein Obrigkeitsfanatismus kennt keine Grenzen.
Man wird das ein Spass heute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sormitz01 23.04.2011, 08:56
2. Antiquiertes deutsches Beamtentum

Zitat von sysop
Sie ist mit dem Leben davongekommen: Nach Krebserkrankung und Chemotherapie wollte Renate Lieckfeldt als Rektorin an Sachsens größter Fachhochschule durchstarten. Doch der Freistaat bremst sie aus - wegen "erhöhtem Wiedererkrankungsrisiko".
Wenn man so etwas liest, läuft einem doch die Galle über!
Während es in anderen Ländern keine "Beamten" gibt und es in anderen Sprachen nicht einmal ein Synonym für diesen antiquierten Begriff gibt, tobt sich in Deutschland die Beamtenbürokratie mit derart unmenschlichen Entscheidungen aus!
In dieser unserer antiquierten Republik, die sich sogar auf humanistische Traditionen beruft, sind Reformen zum Wegfall des deutschen Beamtentums schon lange überfällig. Man kann nur hoffen, dass die wachsende Anzahl der Wutbürger in diesem Land dazu führen wird, diesen Reformstau zu überwinden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
methusa 23.04.2011, 08:58
3. Warum diese Stimmungsmache?

Zitat von sysop
Sie ist mit dem Leben davongekommen: Nach Krebserkrankung und Chemotherapie wollte Renate Lieckfeldt als Rektorin an Sachsens größter Fachhochschule durchstarten. Doch der Freistaat bremst sie aus - wegen "erhöhtem Wiedererkrankungsrisiko".
Was soll diese Meinungsmanipulation? "Gnadenloses Beamtenrecht". So ein Blödsinn.

Wir wissen nicht, woran Frau RL wirklich erkrankt ist und welche Lebenserwartung sie aufgrund der malignen Erkrankung hat.

Wer an Sachsens GRÖSSTER FHS Rektor werden will, muss gesundheitlich fit sein und das für mehrere Jahre.

Es ist unser Steuergeld, dass ausgegeben wird und es entspricht der Sorgfaltspflicht des Arbeitgebers, vorhersehbare Misswirtschaft (in diesem Falle teure Frühpensionierung einer Rektorin)abzuwenden.
Ausserdem muss -wie in jedem Betrieb- ein kontinuierlicher Ablauf bestmöglichst gewährleistet sein. Das ist hier bestimmt sehr fraglich. Das Beamtenrecht ist in diesem Falle absolut sinnvoll und richtig.

Warum manipuliert SPON zunehmend, anstatt seriös zu informieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geishapunk 23.04.2011, 09:03
4.

Zitat von sysop
Sie ist mit dem Leben davongekommen: Nach Krebserkrankung und Chemotherapie wollte Renate Lieckfeldt als Rektorin an Sachsens größter Fachhochschule durchstarten. Doch der Freistaat bremst sie aus - wegen "erhöhtem Wiedererkrankungsrisiko".
Durchaus nachvollziehbare Entscheidung, und nun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ingeboorg 23.04.2011, 09:03
5. Als Nicht-Beamter

Als Nicht-Beamter wird man nach einer Krebserkrankung auch keine Beförderung mehr bekommen. Sondern eher einen Tritt in die H4-Tonne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ariovist 23.04.2011, 09:06
6. "Krebs-Genesene"

"Krebs-Genesene" ist vielleicht etwas zu vorteilig. Je nach Krebsart gilt man erst nach 5-10 Jahren als geheilt. Dann sollte auch einer Verbeamtung nichts mehr im Wege stehen.

Dass bei Verbeamtungen Gesundheitsrisiken knallhart aussortiert werden ist bekannt. Diese Selektion sollte man entweder ganz abschaffen oder akzeptieren. Ausnahmen für höhere Dienstränge oder politische Beamte finde ich nicht vertretbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MaxMatthias 23.04.2011, 09:11
7. Soll das Deutsch sein?

Wer ist denn auf diese Wortschöpfung gekommen: Krebs- Genesene. Mit Bindestrich? Als Doppelname absolut gesellschaftsfähig, aber soist das falsch und geht gar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aalf 23.04.2011, 09:12
8. Glück

Frau müsste bei der Glücksspirale sein.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yanasa 23.04.2011, 09:21
9. Wo ist die Konsequenz?

Nun, dann dürften auchkeine Raucher mehr Rektoren werden oder Exteremsportler. Pendler dann wohl auch nicht, oder Radfahrer. Denn da ist überall ein gewaltiges Risikopotential.

Ich finde diese Entscheidung zum Ko..en! Das nimmt den Menschen doch so herrlich schön den Mut zum Kämpfen.
Ach so - klar, wenn sich jemand aufgibt, dann liegt er den Krankenkassen eventuell nicht mehr lange auf der Tasche.
Scheint wohl dann ein neues Programm im Zuge der Gesundheitsreform zu sein...!!!?????
Oder ist das alles nur ein Spiegel der heutigen Gesellschaft - Menschlickeit ist out!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18