Forum: Leben und Lernen
Handys im Unterricht: Lehrer bringt Störsender mit - und wird suspendiert
Corbis

Ein Lehrer in Florida war so genervt von den Smartphones seiner Schüler, dass er mit einem Störsender alle Geräte im Umkreis lahmlegte. Eine drastische Maßnahme - doch Studien zeigen: Sein Anliegen ist richtig.

Seite 16 von 17
karl-wanninger 05.06.2015, 16:33
150.

Zitat von glen13
Ich lebe in der Welt, in der Eltern zu feige sind, ihren Kindern Grenzen zu setzen, weil siegerne nur der Freund der Kinder sein wollen und nicht der Erzieher.
Nun ich nehme mal an, Sie haben keine Kinder noch kennen Sie welche oder deren Eltern näher als von zufälligen Begegnungen; das würde den Nonsens, den Sie geschrieben haben, erklären.
Verglichen mit dem wie ich und meine Altersgenossen sich als Kinder verhalten haben, und unsere Eltern hatten ganz sicher keine Angst davor uns zu erziehen, sind die Kinder heute ausgesprochen angenehm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karinb 05.06.2015, 17:09
151. schon komisch (nicht wirklich)

Der arme Lehrer wird fuer fuenf Tage vom Dienst suspendiert, ohne Bezahlung natuerlich; obwohl er nur etwas getan hat was andere Lehrer (und ja, ich bin einer) gerne tun wuerden und was auch total noetig ist.

Aber die Lehrerin in Florida die ihr Kleinkind im Auto "vergessen" hat (von 7.30Uhr bis 15.30Uhr), welches daraufhin qualvoll in dem heissen Auto starb, wird von allen bedauert und man nennt dies einen Unfall. Und der Florida Polizist der seine zwei Polizeihunde in seinem Auto fuer 4-5 Stunden "vergass," die daraufhin auch krepierten, wurde mit Bezahlung vom Dienst suspendiert.

Ergo, es ist schlimmer seinen Schuelern das Handyerlebniss zu vermissen als Kinder und Hunde fahrlaessig zu toeten. Was fuer ein Bundesstaat, und was fuer eine Botschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mue3333 05.06.2015, 18:49
152. Früher gab es leider keine Mobiltelefone

Wir konnten nur aus dem Fenster schauen, unter der Bank ein Buch lesen oder uns in Tagträume verlieren. Schüler haben immer versucht, sich den egomanischen Zwangsvorträgen mancher Lehrkräfte zu entziehen. Lehrer brauchen keine Störsender - viele sind selbst welche - Übrigens wer mit dem Gedanken spielt, gesetzeswidrige Handlungen gut zu heißen, hat im Staatsdienst nichts zu suchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mofu.60 05.06.2015, 19:28
153.

Zitat von merokutt
Solange bei uns Eltern sogar während des Unterrichts ihren Kinder SMS schicken, müssen wir über ein Handyverbot wohl nichtmal nachdenken. Die Eltern haben schließlich ein Recht darauf, ihr Kind vom Lernen abzuhalten. ;)
das ist leider die traurige Realität....
auch wenn einige Eltern mit einem generellen Handyverbot in der Schule nicht einverstanden wären, würde dieses viele Probleme lösen, bzw. zumindest während der Schulzeit unterbinden wie z.B. "gläserner Schüler", Suchtverhalten, Suchtgefahr (gleiche Logik wie Spielsucht), Gesundheitsrisiko Mobilfunkstrahlung...
Der Skandal hierbei: Es ist politisch so gewollt!
einfach mal googeln: Vortrag Peter Hensinger auf IBM-Kongress in Rosenheim 2015 "Digitalismus: Gefangen und manipuliert im mobilen Dauerstress"
Pdf-Datei herunterladen und weiterleiten! Damit alle aus ihrem Tiefschlaf endlich erwachen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Diskutierender 05.06.2015, 20:59
154. Smartphone-süchtige Idioten

Aber da macht man es sich zu leicht, nur auf die Jugendlichen zu schimpfen. Wie viele Erwachsene laufen völlig verstrahlt und nur auf ihre Hirnprothese glotzend durch die Welt. Wie viele Autofahrer werden bei Telefonieren oder - noch schlimmer - SMS schreiben am Steuer erwischt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Diskutierender 05.06.2015, 21:11
155. Belanglosigkeit???

Zitat von bernd.stromberg
So ein Störsender ist natürlich ganz super lustig, wenn in der Bahn oder Bus ein Sanitäter oder Notarzt sitzt, dessen Empfang durch das Störgerät gestört wird. Ganz super - ich hoffe inständig wenn Sie irgendwann mal einen Herzinfarkt erleiden, weil sie sich wieder über irgendwelche Belanglosigkeiten aufgeregt haben und jede Sekunde zählt kommt der Notarzt nicht rechtzeitig weil sein Pager von irgendeinem Spießbürger mit einem Störgerät außer Gefecht gesetzt wurde. Meine Güte, gut dass ich bei den meisten Leuten die so einen Müll hier im SPON-Forum ablassen sowieso davon ausgehen kann dass sie selten mal nach draußen gehen...
Dann nennen Sie mir doch bitte einmal eine andere
Möglichkeit, in Bus oder Bahn einen Handy-Brüllaffen ohne dass es zum Streit kommt, ruhig zu stellen.

Ich empfinde die Handy-Belastigungen als derart massiv, dass ich mir auch einen Störsender anschaffen würde, wenn ich täglich zur Arbeit mit Bus oder Bahn pendeln müsste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stete 06.06.2015, 09:01
156. Selber schuld

Die Eltern sollten ihren Kindern mal erzählen was man in der Schule macht und warum man da so ewig lang hin geht. Nicht etwa um die zeit abzusitzen, sondern um einen vernünftigen Abschluss als Vorraussetzung für einen guten Job. Solange die Kinder die schule aber als Bestrafung ansehen wird das nichts mit der Motivation und dem Engagement! Eltern müssen einfach wieder anfangen ihre Kinder zu erziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dickebank 06.06.2015, 09:43
157. Rofl

Zitat von Stete
Die Eltern sollten ihren Kindern mal erzählen was man in der Schule macht und warum man da so ewig lang hin geht. Nicht etwa um die zeit abzusitzen, sondern um einen vernünftigen Abschluss als Vorraussetzung für einen guten Job. Solange die Kinder die schule aber als Bestrafung ansehen wird das nichts mit der Motivation und dem Engagement! Eltern müssen einfach wieder anfangen ihre Kinder zu erziehen.
Als ob gute Noten die voraussetzung für einen guten Job wären - dass ich nicht lache.

Die ausbildungsplatzvergabe läuft längst nach anderen Gesichtspunkten. Wer das in Abrede stellt. sollte sich einmal die Vergabepraxis von Praktikumsplätzen während der obligatorischen Schülerbetriebspraktika ansehen.

Das läuft auch nach dem Motto, Beziehungen schaden nur dem, der keine hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paul Panda 06.06.2015, 16:35
158. Selber bauen?

Zitat von Diskutierender
Dann nennen Sie mir doch bitte einmal eine andere Möglichkeit, in Bus oder Bahn einen Handy-Brüllaffen ohne dass es zum Streit kommt, ruhig zu stellen. Ich empfinde die Handy-Belastigungen als derart massiv, dass ich mir auch einen Störsender anschaffen würde, wenn ich täglich zur Arbeit mit Bus oder Bahn pendeln müsste.
Ich habe gehört, dass sich mit etwas Geschick solche Störsender angeblich auch selber bauen lassen. Gibt es irgendwo Bauanleitungen im Internet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paul Panda 06.06.2015, 16:50
159. schade

schade, dass Sie meinen (nicht ganz ernst gemeinten) Vorschlaghammer-Vorschlag nicht veröffentlicht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 17