Forum: Leben und Lernen
Hartz IV in der Familie: Jobcenter setzt Schüler unter Druck
DPA

Obwohl sie zur Schule gehen, werden zwei Kinder in Niedersachsen vom Jobcenter wiederholt zu Beratungen geladen - weil ihre Eltern Hartz IV bekommen. Erscheinen sie nicht, drohen Sanktionen. Und wer sein Zeugnis nicht zeigen will, macht sich verdächtig.

Seite 14 von 75
magetasalex 14.11.2013, 17:50
130. Ja...ganz laaaangsam, wie in dem berühmten Froschexperiment.

Zitat von marthaimschnee
Ja, so langsam kommen wir von der imperialistisch eiskalten Ausblutung der Gesellschaft ins finstere Mittelalter.
Ja...ganz laaaangsam, wie in dem berühmten Froschexperiment.
Wird ein Frosch ins heiße Wasser gesetzt, springt er sofort wieder raus. Setzt man ihn in kaltes Wasser, das ganz langsam erwärmt wird, lässt er sich widerstandslos zerkochen

Beitrag melden
Regierungspraesident 14.11.2013, 17:51
131. An die ganzen..

..."das sind doch Leistungbezieher, die sind ja auch was schuldig"-Apologeten:
Was ist denn mit den Leuten die viel verdienen und praktisch keine Steuern zahlen? Sind die erhaben, weil sie ueberhaupt was bezahlen? Ich schaetze ein Hoeness oder Wulff macht mehr "Gewinn" an diesem Land als diese Familie. Es gibt auch genug Firmen, die keine Steuern zahlen aber von der Infrastruktur profitieren. Wenn die grosse Masse in D wirklich "Nettozahler" sind, also mehr in das System einzahlen als sie profitieren, woher kommen dann die ganzen Schulden der oeffentlichen Haushalte? Ist das etwa auch der 15-jaehrige Schueler schuld, weil er Abi machen will?
Und selbst wenn es nicht so waere: Ich lebe lieber in einem Land, in dem niemand um sein Ueberleben fuerchten muss als in dieser neo-liberalen Dystopie. War das letzte mal vor 6 Jahren in den USA, in San Francisco. Bin noch nie so oft um Geld angebettelt worden, und das mitten zwischen den riesigen Wolkenkratzern. Da wollt ihr hin? Ich nicht...

Beitrag melden
paula_f 14.11.2013, 17:52
132. soziale Kälte - Ausbeutung unter Existenzangst -

das Ganze hat System - neokonservativ - Thatcher - Regen - Busch - Kohl - Schröder - Merkel. Konzerne brauchen billige willige Arbeitskräfte die sich beliebig unterdrücken lassen. 30 jährige Praktikanten können keine Familien ernähren - weil sie von der Oma unterstützt werden müssen.

Beitrag melden
butjer 14.11.2013, 17:52
133.

Bedingungsloses Grundeinkommen,

Dann könnten wir uns solche Nachrichten sparen.

Weg mit Arbeitszwang und Kontrolle.

Beitrag melden
jodeli 14.11.2013, 17:53
134. Story von der Bild gekauft?

Was ist das mal wieder für ein Unsinn. Natürlich gibt es keinerlei Rechtsgrundlage für irgend einen Punkt hier in diesem Artikel. Selbst den Schulnachweis würde ich verweigern, aber trotzdem mit einem schlichten Satz nachreichen, Ende im Gelände. Und bei anhaltenden dreisten Briefen des Jobcenters dem Anwalt die Sache übergeben, mit allen Kosten freundlichst dem Jobcenter in Rechnung stellen.

Beitrag melden
magetasalex 14.11.2013, 17:53
135.

Zitat von ky3
Eine Freundin nahm sich ein Jahr frei um in Ruhe Ihre Doktorarbeit in Medizin schreiben zu können. Der Ordnung halber meldete sie sich für die Zeit arbeitslos. Sie wohnte bei Ihren Eltern welche sie für die Zeit finanziell unterstützen. Obwohl sie also keine finanzielle Unterstützung vom Amt beantragte musste sie ständig zum Amt rennen, dort selbst für studierte hoch komplizierteste Formulare ausfüllen und am Ende wollte das Amt sie noch zu Umschulungen schicken. Wie hirn- und herzlos ist dieses Bashing-System?
Niemand ist gezwungen (noch nicht) sich arbeitslos zu melden.

Beitrag melden
herkurius 14.11.2013, 17:53
136. Nur die Eliten

Schulbildung soll eben den Eliten vorbehalten bleiben. Die Sozialschwachen sollen eben ihre Kinder arbeiten gehen lassen, damit der Staat an der Unterstützung für die Familie sparen kann.

Beitrag melden
ut-e 14.11.2013, 17:53
137. optional

klingt alles sehr demokratisch .. Jugendliche ab 15 Jahren als erwerbsfähig. Sie müssen dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen ... Wo ist der Zusammenhang - Unterstützung eines bestmöglichen Schulabschlusses verbunden mit einer Zwangseinladung des Jobcenters. Sollen sie doch lieber Unterrichtsmaterialien verfügbar machen.

Beitrag melden
ju3iane 14.11.2013, 17:53
138. Der eigentliche Skandal

Worüber reden wir hier? Über eine ´Hartz4-Familie`? Wir reden über eine Familie, in der beide Eltern Arbeit haben, aber nicht genug verdienen, weil in Deutschland Löhne wie in der sogenannten 3. Welt gezahlt werden. Dadurch wird eine Familie mit zwei Berufstätigen zur `Hartz4-Familie´, die sich staatliche Kontrolle wie in einer Diktatur gefallen lassen muss. So kann man zu dem Schluss kommen, dass deutsche Niedriglöhne nicht nur das Kapital zufrieden stellen sollen, sondern ganz nebenbei auch eine prima Maßnahme sind, die totale Kontrolle und Überwachung der Bevölkerung sicher zu stellen. Wer wollte da noch einen Mindestlohn einführen?

Beitrag melden
taubenvergifter 14.11.2013, 17:54
139.

Diese Kinder zeigen doch, dass sie auf einem guten Weg sind. Da brauchen die sicher keinen Termin bei irgendeinem Verwaltungsdödel, der von Pädagogik Null Ahnung hat.

Beitrag melden
Seite 14 von 75
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!