Forum: Leben und Lernen
Helikopter-Eltern in der Notaufnahme: "Hilfe, unsere Tochter hat einen Eiswürfel vers
Getty Images/Image Source

Das Premiumkind hat in eine Brennnessel gefasst? Es hat sich den kleinen Zeh gestoßen? Oder einfach nur komisch geguckt? Dann ab zum Arzt! Die besten Anekdoten von überbesorgten Eltern in der Notaufnahme.

Seite 6 von 21
GrayWolf61 19.10.2018, 11:44
50. einfach mal...

Zitat von hamish1966
...kann der Spiegel nicht mal unter Buchtipps einen Ratgeber für Eltern in Sachen Kinderkrankheiten und Behandlung von Bagatellverletzungen vorstellen? Meine Mutter hat so ein Buch noch zu meiner Geburt bekommen und konnte sich einlesen. Im Gegensatz zu in Panik gegoogelten Symptomen und Bildern zu Hautausschlägen, könnten junge Eltern sich dann vorab und in Ruhe mit Bildtafeln, Listen mit Symptomen und eventuell Hausmitteln wie z.B. Wadenwickeln oder Tees beschäftigen. Sich ständig über Eltern lustig zu machen, die auf Grund fehlender gesammelter Informationen und fehlendem Wissenstransfers durch die eigenen Eltern falsche Entscheidungen treffen, hilft doch wirklich keinem. Also: Her mit einem umfassenden Buch. das ohne missionarischem Schnickschnack wie esoterischem Pendeln bei Bauchschmerzen daherkommt.
..selbst in die nächste Buchhandlung gehen oder online bei Buchhändlern nach entsprechender Literatur suchen ...oder ist es in Zeiten von Internet zu viel verlangt, den eigenen Kopf auch mal zu benutzen?

Beitrag melden
diplpig 19.10.2018, 11:46
51. Gesundheitspolitik kann man ändern!

Vorsätzliches Komasaufen? Sollte eine Wahlleistung sein - also Selbstzahler.
Homöopathie? Kein Nachweis der Wirksamkeit - sollten Ärzte gar nicht anweden - dürfen.
Bagatellfall Notaufnahme? Einfach mal abweisen - dürfen!
Vortäuschung falscher Dringlichkeit? Aufklärendes Gespräch durch Rettungsdienst oder/und Nachhilfeseminar durch Krankenkasse (kann auf Bonus-Programm angerechnet werden).
Folgeschäden durch Tattoos, Implantate etc: Wahlleistung = Selbstzahler!
Raucher, BMI >30+X? Risikoaufschlag auf Krankenversicherung (ist doch bei der KfZ-Versicherung auch so).

Beitrag melden
12many 19.10.2018, 11:48
52.

48 "Kann ich in meinem Umfeld nicht erkennen...vielmehr sehe ich wie relativ viele Eltern ihre kleinsten Kinder vollkommen schmerzfrei schreiend in der Kita zurücklassen. Da scheint der wünschenswerte "Helikopter" ganz weit weg zu sein.."
Hä?! Und was sollen die Eltern stattdessen tun? Den ganzen Tag daneben sitzen bleiben?
Das Geheule bei Abgabe ist nach keiner Minute mit ein wenig Ablenkung vorbei. Sie schicken Ihre Kinder wohl nur in Knackfolie eingewickelt auf die Straße, wie

Beitrag melden
hadriani 19.10.2018, 11:54
53. jo .... so manche Eltern,

speziell manche Mütter sind schon sehr "unterhaltsam" in der Rettungsstelle. Ich habe dann hemmungslos die einfach aus dem Zimmer verbannt .... und siehe da ... es ging wunderbar. Wenn schon der erste Satz "Mein Kind hat Angst vor Arztkitteln" kam .... atmete ich erstmal ganz tiiiiiiief durch. Andererseits gab es auch Mütter die klipp und klar sagten "... und jetzt wird nicht rumgejammert...".

Beitrag melden
KlausMeier 19.10.2018, 11:55
54. Einfach mal einen Kinderführerschein einführen

Eltern, die zu blöd sind, Kinder zu erziehen, die werden entweder zwangskastriert oder sie werden in die Psychiatrie eingeliefert. Und dürfen erst wieder Nachwuchs in die Welt setzen, bis sie geheilt sind.

Warum muss ein ganzes Land unter dieses Volltrotteln leiden?

Beitrag melden
rooonbeau 19.10.2018, 12:00
55. Dann müssen halt auch schnellstens Konsequenzen her

Dreist wenn die Eltern damit auch noch durch kommen. Und sich bestimmt noch besonders schlau vorkommen. Einsatz bezahlen lassen, fertig. Dann ist auch kein Problem wenn sie unbedingt sofort die beste Behandlung möchten.. können sie ja dann gerne haben. Sind ja meistens die die Geld haben.

Beitrag melden
cremuel 19.10.2018, 12:04
56.

Zitat von KlausMeier
Eltern, die zu blöd sind, Kinder zu erziehen, die werden entweder zwangskastriert oder sie werden in die Psychiatrie eingeliefert. Und dürfen erst wieder Nachwuchs in die Welt setzen, bis sie geheilt sind. Warum muss ein ganzes Land unter dieses Volltrotteln leiden?
Wenn das Ironie sein sollte, ist sie Ihnen aber ziemlich missglückt. Ihr "Vorschlag" war in Deutschland schon mal Realität und hieß "Euthanasie". Das beinhaltete Zwangssterilisierungen, Zwangseinweisung und Ermordung von PatientInnen.

Schönes Beispiel dafür, was solche sinnlosen Krawallartikel für "Diskussionen" auslösen.

Beitrag melden
peterhellmold 19.10.2018, 12:12
57. kein krankes Kind gesehen . . .

Seit 1983 habe ich als Arzt mehr als 23 Jahre in afrikanischen Ländern gearbeitet und u.a. über Jahre ländliche Hospitäler in armen Gegenden geleitet. Vor einiger Zeit besuchte uns ein Kinderarzt, der in einem bekannten Schweizer Kurort eine pädiatrische Praxis hat. Nach fünf Tagen, zum Abschluss seines Besuches, meinte er: "Mir ist hier bewusst geworden, dass ich in meiner heimischen Praxis wohl seit drei Jahren kein krankes Kind mehr gesehen habe ." Daraufhin wurde mir bewusst, dass ich in mehr als 23 Jahren afrikanischer Praxis nur ganz ausnahmsweise ein ambulantes oder stationäres Kind gesehen habe, dass nicht krank und, leider oft, schwerkrank war.
Dr Peter Hellmold, Chirurg u Tropenmediziner, Lugala Hospital, Tanzania

Beitrag melden
Lesetiger 19.10.2018, 12:12
58. Was ist bei der Erziehung

dieser Eltern wohl schiefgelaufen?
Allerdings denke ich, dass die Mehrheit der Eltern halbwegs normal ist und nicht wegen jedem Furz im Kinderbauch einen Aufstand macht. Nur wird über diese Eltern leider nie berichtet....

Beitrag melden
lunastellaris 19.10.2018, 12:18
59.

Zitat von Leser161
An anderer Stelle spricht man sich gegen Pranger aus. Wenn es aber darum geht Eltern anhand von Anektdoten schlecht zu machen und auch ganz normale Eltern in Helikopterverdacht zu stellen, dann kennt SPON kein Halten? Ich sehe täglich sehr viele Miteltern, bisher sind mir keine mit Helikoptern aufgefallen. Das heisst entweder es gibt Helikoptereltern nur in so homöopathischen Dosen das sie nicht relevant sind oder ich und alle Eltern die ich kenne sind Helikoptereltern (weil dann würde ich es ja auch nicht bemerken). Entscheiden Sie selbst. Und fragen sie sich was das soll, warum muss man Eltern schlecht machen?
Sie haben sich die Antwort ja schon selbst gegeben. Wie ist denn die Luft da oben?

Beitrag melden
Seite 6 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!