Forum: Leben und Lernen
Hilfe vom WG-Psychologen: "Meine Mitbewohnerin pfeift ständig"
DPA/ Monique Wuestenhagen

Die Mitbewohnerin ist so gut drauf, dass sie den ganzen Tag pfeift. Wiebke kann es nicht mehr hören. Das sei "wie ein lebendiger Tinnitus", klagt sie. Was tun?

Seite 1 von 3
nine1011 15.02.2016, 16:12
1. Wirklich ein Problem

Das Pfeifen ist nicht nur in WGs ein Problem sondern ist WIRKLICH ein "lebendiger Tinnitus" im Alltag: beim Einkaufen, im Wartezimmer einfach überall pfeifen die Leute, bevorzugt alte Herren, aber nicht nur. Und vor allem: keine Lieder, sondern nur dumpf vor sich hin pfeifende Töne und das macht mich WAHNSINNIG!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bocklos851 15.02.2016, 16:16
2. In meiner WG-Zeit

hat mir Mr. Lemmy Kilmister geholfen, die Einstellung meiner Mitbewohnerin zu ändern. Alterniativ helfen möglicherweise auch die Sex Pistols.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tamaji 15.02.2016, 16:16
3. Niemals WG

Wieder einmal die Bestätigung: Die beste Entscheidung meines Studentenlebens (und danach) war, niemals in eine WG zu ziehen. Der Prozentsatz von Psychos und Zwangsgestörten unter den Wohlstandskindern und 68-er Sprösslingen ist einfach zu hoch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a-mole 15.02.2016, 16:18
4.

haha.. ich kann den frust voll verstehen. Ich finde pfeifen ein extrem nerviges Geräusch.. ich würde durchdrehen. mein Nachbar pfeift manchmal vergnügt, da lächle ich und und denk mir "argh" aber ich gönn ihm seinen spass.... weil der hört auch schnell wieder auf und macht das nicht ständig.

Ich glaub ich hätte schon lange keine Rücksicht mehr auf Ihre Gute Laune genommen... soll sie halt heulen. Solange sie es leise tut... ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einuntoter 15.02.2016, 16:19
5. Das kenne ich sehr gut,

ich hatte mal einen Mitbewohner, der anscheinend ein Fan von Marley war. Er konnte sein Lieblingslied den ganzen Tag lang "singen". Leider immer nur die Worte "Woman no cry". Das ging mir echt auf die Nerven...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cor 15.02.2016, 17:03
6. Werdet erwachsen

"Sie meinte nur, ich könne ihr ihre gute Laune nicht verbieten."

Wenn das tatsächlich die Antwort war, dann gibt es deutlich grössere Probleme als das Pfeifen. Dann ist das wahre Problem, dass die Mitbewohnerin in der Tat auf den Komfort der anderen "pfeift" und keine Rücksicht nimmt.

Da braucht man keinen "WG-Psychologen", sondern ein offenes Gespräch unter Erwachsenen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martinm_de 15.02.2016, 17:21
7. tonband mitlaufen lassen

und nach 1 stunde abspielen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
volucer 15.02.2016, 17:36
8. gegenangriff

man kann auch mal zum gegenangriff blasen und die 10 stunden dauerschleife epic sax guy auf youtube laufen. dürfte eventuell helfen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Waudel 15.02.2016, 17:40
9. Unanständige Lieder

Frage: Mein Mitbewohner belästigt mich mit unanständigen Liedern. Was soll ich tun?
Gegenfrage. Singt er diese vor?
Antwort: Nein, er pfeift sie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3