Forum: Leben und Lernen
Hoffnung für unsportliche Kinder: Mutter startet Petition #bundesjugendspieleweg
imago

Für die Unsportlichen gibt es nur die Teilnahmeurkunde: Jedes Jahr müssen Schüler zu den Bundesjugendspielen antreten. Ein demütigendes Ritual, findet eine Mutter und fordert das Ende des Pflichtwettkampfs. Tausende stimmen ihr zu.

Seite 33 von 61
Nania 25.06.2015, 16:57
320.

Zitat von calexico55
Nun, manche Menschen nennen "Rennen", "Springen" und "Werfen" durchaus Sport. Manche nennen "Leichtathletik" sogar den Kern der Olympischen Spiele (und die sollen ja eins der größten sportlichen Ereignisse weltweit sein). Mein Gott, da gibt es mittlerweile sogar schon Teilnehmerurkunden für Jeden. Zu meiner Zeit gab es erst abe einer gewissen Punktzahl Sieger- und Ehrenurkunden, der Rest ging leer aus. Wo ist denn da heute das Drama?
Ich habe auch nicht behauptet, dass es kein Sport wäre. Aber: Rennen, Springen, Werfen - um dabei zu bleiben, mehr sind die BJS häufig nicht - sind eben nicht aller Sport den es gibt, eher im Gegenteil. Sie sind ein winziger Ausschnitt aus einer viel größeren Untergruppe des großen Oberthemas Sport.
Und ob das jetzt der Kern der Olympischen Spiele ist oder nicht spielt keine Rolle. Die Geisteswissenschaften (insbesondere übrigens die Philosophie (noch davor die Religion)) sind auch der Kern des Universitätswesens und dennoch werden sie heute belächelt und an mancher Stelle regelrecht in den Boden getreten.

Das Drama, nachdem Sie fragen, liegt darin, dass Kinder hier zu einem Wettbewerb gezwungen werden, der sie anhand ihrer körperlichen Leistungen wettbewerbsmäßig misst.
Das tun Noten nicht. Da machen Schüler einen Wettbewerb drauß (wenn überhaupt). Mit den BJS zeichnet man aber meistens die Schüler aus, die ohnehin im Sport gute Noten haben und leider, leider sind das häufig die jenigen, die den Ton in der Klasse angeben, da Leistungen in Mathe, Deutsch und Englisch nicht so cool sind, sondern etwas für Streber.

Beitrag melden
twister-at 25.06.2015, 16:57
321.

Zitat von olli118
Es gibt auch viele Kinder, die die BJS toll finden und stolz auf ihre sportliche Leistung sind. Denen soll man dann die Freude daran verderben, weil einige wenige Kinder unsportlich sind. n.
wie wäre es mit Sportunterricht ohne Note und BJS fürdie, die möchten?

Beitrag melden
themistokles 25.06.2015, 16:57
322.

Zitat von Nania
Ja, können Kinder. Die Frage ist aber, wie weit, wie hoch und wie schnell. Und damit kommt eben dann doch der Wettbewerbsgedanken ins Spiel, der im Sport schnell für Demotivation sorgt. Und wie viele Beiträge schon sagten: die Teilnahme an Wissenswettbewerben jeglicher Art ist NICHT verpflichtend. Warum der Sport?
1. Es sind BundesjugendSPIELE.

2. Machen Sie sich auf der entsprechenden Internetseite mal über die Leistungsanforderungen schlau. Ein Schüler der 5. Klasse soll zB 2x 25 Meter laufen. Fürwahr eine große Herausforderung.

3. Das gleiche gilt noch weiter für Grundschüler. Hier erstreckt sich das ganze wirklich auf Werfen, Laufen und Hüpfen.

3. Die Wissenswettbewerbe: Wie auch schon mehrfach geschrieben, haben diese eine ganz andere Intention. Die Mathe Olympiade richtet sich zB an mathematisch begabte Schüler/innen. Die BSJ sind für alle gedacht. Aber um beim Sport zu bleiben: So etwas gibt es da auch. Ich zB war mit meiner Schule mehrfach in der Endrunde der Basektballwettbewerb "Jugend trainiert für Olypmia" (schon mal gehört?) in BaWü gestanden.

Beitrag melden
camemberta 25.06.2015, 16:58
323. Pipifax

Zitat von kanopus
Genau so läuft es nämlich ab. Hinzu kommt, daß die sportlicheren oft auch noch Vereinsspieler sind in Handball/Basketball/Volleyball etc. und diese Ballspiele in der Sportstunde mit dem entsprechenden ernst nehmen. In der Umkleide wird dann nochmal klargemacht, warum die eigene Mannschaft denn nun verloren hat. Man hatte zwar einen Spieler mehr in der Mannschaft, dafür aber eben den Kursdicken und den Halbblinden.
Eigentlich müsste man dann als Allererstes den publikumswirksamsten Breitensport abschaffen - Fußball.

Denn was da in ALLER ÖFFENTLICHKEIT, in den MEDIEN und über einen langen Zeitraum an teils noch recht jungen Leuten rumgemosert wird, wo es alle Sofasitzer noch am besten wissen, wo nun wirklich mit keiner noch so billigen Schmähung auch direkt im Stadion gemobbt wird - DAS finde ich wirklich kränkend.

Und so ähnlich in kleinem Maßstab findet das allwöchentlich tausenfach auf den Vereinsplätzen unter Kindern und deren Eltern statt, also quasi die Mobberei schon anerzogen.

Bundesjugendspiele - so ein Pipifax, und dafür so ein großes Fass. Kopfschüttel.

Beitrag melden
mglenewinkel 25.06.2015, 16:59
324. Ja ne is klar! Verweichlichung der Kinder

die Dame will ja den Sport Unterricht nicht abschaffen, sondern es geht um eine (meiner Meinung nach sinnlosen) Veranstaltung an einem Tag im Jahr.
Deren Wegfall würde sicherlich nicht die Bewegungsbildung der Kinder negativ beeinflussen.

Könnte für die unsportlichen Schüler einen Wandertag als Alternative anbieten. Dann haben sie an dem Tag auch ihre Bewegung.

Ich empfand die BJS nicht als Demütigung aber anfangs als lästige Veranstaltung und später bin ich nicht mehr hingegangen.

Beitrag melden
lexel 25.06.2015, 16:59
325. ich kanns verstehen

ich fand die Bundesjugendspiele auch immer zum Kotzen... und verstehe jeden der die auch doof findet...
Ja, ich war im Geräteturnen und in den Leichtathletik-Disziplinen eine ziemliche Pfeife..aber bin ich deswegen unsportlich? Meine Marathonzeit ist 3:30 und ich schaffe so um die 30 Klimmzüge.

Beitrag melden
twister-at 25.06.2015, 16:59
326.

Zitat von kanopus
Genau so läuft es nämlich ab. Hinzu kommt, daß die sportlicheren oft auch noch Vereinsspieler sind in Handball/Basketball/Volleyball etc. und diese Ballspiele in der Sportstunde mit dem entsprechenden ernst nehmen. In der Umkleide wird dann nochmal klargemacht, warum die eigene Mannschaft denn nun verloren hat. Man hatte zwar einen Spieler mehr in der Mannschaft, dafür aber eben den Kursdicken und den Halbblinden.
oh ja, kenne ich noch von früher. Da man zuletzt gewählt wurde und ja nun einmal auch nichts auf die Kette bekam, ging es danach zur Sache. Blaue Flecken nach dem Sportunterricht waren da normal, aber nicht vom Sport. "Tja, musste dich zusammenreißen." war der lakonische Kommentar. Beim nächsten Mal gab es dann gleich versehentlich prophylaktisch den Fußball auf die Nase oder ähnliches. Ach, die Schulzeit... was ab ich für Ängst ausgestanden weil ich immer fürchtete, es würde noch schlimmer werden.

Beitrag melden
helisara 25.06.2015, 17:00
327. @Niederbayer

Also die Demütigung unsportlichen Schüler ist o.k., in musikalische Schüler zu demütigen geht gar nicht? So etwas gehört Oberhaupt nicht in den Unterricht. Das wahre Problem sind nicht die Unsportlichen, sondern die Dummen und Ungebildeten. Das Unvermögen Texte richtig zu erfassen, zu rechnen, und der Mangel an Allgemeinbildung, dazu gehört auch Musik, erscheint mir erschreckender als ein bisschen Unsportlichkeit. Auch Lesekompetenz ist wichtig, dann weiss man auch, dass hier nicht die Abschaffung des Sportunterrichts gefordert wird. Es geht um den Zwang zur Teilnahme an den BJS. Schließlich sind auch nicht alle Schüler in Dtld. verpflichtet, an Musikwettbewerben teilzunehmen.

Beitrag melden
jo-jo-2000 25.06.2015, 17:01
328. Ich will auch garnichts zum Inhalt sagen

"Nur der Petitionsausschuss des Bundestages kann über die Fachausschüsse Gesetze ändern", betonte er. Die privaten Plattformen sorgten für Missstände, sagte Steinke, da die dort eingereichten Petitionen nicht vom Bundestag anerkannt werden könnten.
Zitat aus "das Parlament" vom 15.06.2015

Beitrag melden
sk-nippes 25.06.2015, 17:01
329. Elitäres Denken von Sportlehrern verleidet vielen Kindern die Bewegung

Das Problem sind nicht die Wettkämpfe, sondern die oft angetroffene Haltung von Sportlehrer-n/-innen, die sportlichen Schüler zu fördern und die unsportlichen links liegen zu lassen. In keinem Fach ist mir je so sehr aufgefallen, dass genau die falschen Schüler motiviert werden. An der Grundschule meines Kindes durften nur die Topp-Spieler mit zum Fußballturnier, der Rest der Mannschaft konnte nicht mal zum Zuschauen mit. Eine unglaubliche Selektion von Eliten.

Beitrag melden
Seite 33 von 61
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!