Forum: Leben und Lernen
Hygiene-Skandal an Uniklinik Mannheim: Totes Insekt im OP-Besteck
DPA

Haare, Keime und Knochensplitter an vermeintlich sterilen Instrumenten: In der Uniklinik Mannheim sind die Zustände internen Unterlagen zufolge noch schlimmer als bislang bekannt.

Seite 1 von 18
!!!Fovea!!! 22.10.2014, 06:50
1. Ach das macht doch nichts...

Was regen sich denn alle auf.

Das wird ein Personaler / Controller auf einen solchen sensiblen Bereich losgelassen, der keine Ahnung von der Materie hat und der streicht dann ein paar Stellen, schreibt eine Dienstanweisung und die evtl. wichtige Stelle wird gestrichen, nicht wieder besetzt. Dann gibt es eine erneute Handlungsanweisung. Die Zeit für das bestehende Personal wird immer knapper, es werden ganz einfach gewisse Aufgaben nicht geschafft, ja, und dann, wenn was passiert, dann bekommt der "Qualitätsmanagementbeauftragte (QM) ins Spiel, der jede Woche eine Dienstanweisung abgezeichnet haben will ... to be continued...

Aber Hauptsache sparen und dem Geschäftsführer, weil er 100 neue Stellen nicht besetzt hat, 10.000.-€ mehr Gehalt zahlen.

Das ist doch die Realität in deutschen Krankenhäusern.

(nicht zu vergessen, die Chefärzte die alles was geht operieren, da sie Leistungszulage bekommen und die angeblich klammen Krankenkassen zahlen alles, nur wenn es um die Nachsorge geht, dann wird geknausert und der Patient wird von einem Gutachter zum nächsten gescheucht, in der Hoffnung die AHB/Reha nicht zahlen zu müssen.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maulwürfin 22.10.2014, 06:50
2.

Warum muss ein Krankenhaus einen Überschuss erwirtschaften? Und dann auch noch so einen großen?? Was macht denn der Herr Oberbürgermeister mit dem Geld? Die Kassen der Stadt füllen mit jedermanns krankenkassenbeiträgen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stauss4 22.10.2014, 06:51
3. Ein gut geführtes Haus, aber die Mäuse tanzen auf dem Operationstisch.

Die Fliegen legen Eier in Operationswunden. Das ist Deutschand heute. Verkommen und verdreckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alraschid 22.10.2014, 06:56
4. vermeintlich steril?

Tote Insekten können durchaus steril sein.

Sie sollten allerdings nicht im Patienten eingesetzt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans Bergma 22.10.2014, 06:58
5. Panikmache.

Das ist doch alles nur Panikmache. Die Ärzte tragen alle einen Kittel; also wenn da z. B. noch Haare am Skalpell haften, dann wischt man eben beide Seiten der Klinge kurz am Kittel ab und schon kann es losgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gläbbisch 22.10.2014, 06:59
6. Sparzwang

Am Steri wird anscheinend immer als erstes gespart. Das habe ich als Zivi miterlebt. Zusammenlegung mit anderen Krankenhäusern und immer weniger Personal bei zunehmender Arbeitsbelastung bis zum Unerträglichen. Zum Glück konnte ich nach 9 Monaten wieder weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermann_huber 22.10.2014, 07:00
7. typisch deutsche BW Deppen

da hat die Gewinnmaximierung ja voll zugeschlagen. Scheiss. auf den Betrieb und de Patienten Hauptsache Gewinne wurden realisiert.
Leider wird man diese wirklichen Verantwortlichen und die Leute die den BWLern freie Hand geben nie verfolgen. Wahrscheinlich wird der Pförtner entlassen.

Deutschland spart sich fix und fertig. Mal sehen was nach dem kurzsichtigen Neoliberalismus noch übrig bleibt von der BRD.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 22.10.2014, 07:03
8. kaputtgespart!

das sind leider Folgen vom Sparen, findet nicht nur in MA statt.
Nun folgen die Konsequenzen und die Patienten werden ausbleiben.
Man muss nicht glauben dass die Bevölkerung dies nicht liest.
Der Staat hat viele Kliniken privatisiert und die Wirtschaft arbeitet profitorientiert was im Gesundheitswesen nur begrenzt funktioniert da Krankheiten und die Funktionalität eines menschlichen Körpers nicht immer planbar sind.
Seit die Fallpauschalen eingeführt worden sind geht es im Gesundheitswesen mit Vollgas bergab!
Gute Kontrolle wäre besser gewesen aber wer an der Geldschraube dreht braucht sich über diese Phänomene nicht zu wundern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
awoth 22.10.2014, 07:04
9. Passt ins Bild!

Weiter so, Deutschland!

Wieso war das Insekt eigentlich tot? Am Ende handelte es sich noch um eine schützenswerte Art???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18