Forum: Leben und Lernen
Illegaler Aufenthalt: Kinder ohne Papiere dürfen zur Schule
DPA

Alle Kinder haben ein Recht auf Bildung - auch wenn sie illegal in Deutschland leben. Doch nehmen Schulen solche Kinder überhaupt auf? Und müssen sie das an die Behörden melden? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Seite 1 von 12
hdudeck 05.11.2015, 17:55
1. Es sollte weitergehend auch eine

Krankenversicherung fuer diese Kinder geben, bzw der Staat sollte fuer alle Kinder Vorsorge und Krankenkosten uebernehmen. Das kostet vielleicht, aber nur so lassen sich Epedimien unter den Asyl-Suchenden vermeiden, die weit hoehere Kosten und eine gefaerdung Aller verursachen wuerde. Diese Leute sind nun in Deutschland, nun lasst uns diese auch entsprechend unserem Standart nach behandeln.

Beitrag melden
rbwntr 05.11.2015, 17:56
2. Die Schule muss Kinder ohne Papiere nicht ausliefern.

Aber im Interesse der einheimischen Bevölkerung sollten sie der Illegalität nicht Vorschub leisten und daher die zuständigen Behörden verständigen.

Beitrag melden
rudlith 05.11.2015, 18:06
3.

"...Sondern es geht um Kinder, deren Familie sich nach einem abgelehnten Asylantrag verstecken, um nicht abgeschoben zu werden. Oder um Kinder, die in Deutschland geboren, aber nicht gemeldet wurden. Oder um Eltern, die ihre Kinder aus der Heimat nachholen, ohne für sie einen Asylantrag zu stellen."
Oder um Kinder, die von ihren Eltern vorgeschickt wurden. Nachdem diese Kinder einen Aufenthaltsstatus erhalten haben, finden sie ihre Papiere und ihre Eltern auf wundersame Weise wieder und stellen nun einen Antrag auf Familienzusammenführung in Deutschland (mit Vater, Mutter, Geschwistern). Warum SPON "vergessen" Sie diese raffinierteste und inhumanste Variante vor ihren Lesern? Wohl nicht politically correct genug?

Beitrag melden
harryhorst 05.11.2015, 18:09
4. Ich verstehe das alles nicht

Ich verstehe nicht, wieso jemand der sich versteckt, weil er abgeschoben werden soll überhaupt eine Leistung bekommt. Wieso sollen dessen Kinder bei uns beschult werden, die ganze Familie soll doch abgeschoben werden?! Jegliche Leistung verzögert doch die Abschiebung. Wenn alle Leistungen mit der Abschiebeverfügung sofort auf 0 gesetzt werden, dürfte die Motivation sehr gering sein, sich zu verstecken. Mit unserer weitverbreiteten Gutmenschenhaltung wird Deutschland sonst sehr bald wirtschaftlich in die Knie gehen.

Beitrag melden
eigene_meinung 05.11.2015, 18:12
5. Krass!

Gesetze werden offensichtlich in Deutschland außer Kraft gesetzt, wenn illegal sich hier aufhaltende Ausländer dadurch negativ betroffen sein könnten.

Beitrag melden
muru 05.11.2015, 18:12
6. Chaos pur

Kinder, oder besser Jugendliche, die sich illegal in Deutschland aufhalten haben das Recht eine Schule zu besuchen und werden von der Schulleitung gedeckt, die darf der Polizei den Zutritt und die Auskunft verweigern. Ich habe das Gefühl, an Gesetze müssen sich eigentlich nur noch Bundesbürger halten, alle anderen sind von dieser Last befreit.

Beitrag melden
abcd63 05.11.2015, 18:14
7. Kinder von

Wer sich in D illegal aufhält oder untertaucht, verstösst gegen Gesetze (Meldepflicht usw). Kinder von diesen Kriminellen sind ein Fall für das Jugendamt. Ende

Beitrag melden
redbayer 05.11.2015, 18:15
8. Die Deutschen werden immer irrer

genau so wie ihre Kanzlerin. Das Grundgesetz und fast alle anderen deutschen Gesetze basieren (meist unausgesprochen) auf der Annahme, dass es einen Staat mit Staatsgebiet und ein Staatsvolk gibt für die die Gesetze gelten.
Die deutsche Politik - in ihrem Größenwahn wieder "Weltmacht" zu sein - und die von ihr abhängige Justiz haben daraus gleich "Weltrechte" gemacht (in Anlehnung an die Menschenrechte), mit der Begründung "die deutschen Gesetze seinen für Menschen gemacht" und gelten deshalb für die Weltbevölkerung. Dieser Irrsinn fällt nicht weiter auf, bis Merkel - die "mächtigste" Frau der Welt - die Grenzen des Staates für obsolet hält (Begründung: "im Internetzeitalter seine Grenzen nicht mehr haltbar und wenn doch, dann gibt es eben Krieg" - in jedem anderen Land der Welt würden solche Aussagen für die Klapse reichen).

Und so gelten eben deutsche Schulpflicht, Kindergartenanspruch, Kindergeld, Sozialgeld, Anspruch auf Obdach, Asyl usw. für alle Menschen der Welt - sofort, wenn sie sich gerade in dem scheinbar noch vorhandenen Staatsgebiet befinden oder eben vermittelt, wenn sie sich bei irgend einer deutschen Botschaft oder Vertretung "einquartieren" bzw. um Asyl bewerben.
In jedem anderen Land der Welt wären diese Personen - wenn sie nicht rechtmäßig die Grenze übertreten hätten - eben Illegale, die überhaupt klein Recht hätten, allenfalls man gewährt es ihnen. Auch die UNO Konvention "Recht auf Bildung" hat nichts mit Flüchtlingen oder illegalen Migranten zu tun.
Das ist den Merkel Deutschen aber egal. Sie sind "Weltmacht" und deshalb gelten deutsche Gesetze überall auf der Welt und für alle Menschen. Und wer sich daran nicht hält, der wird schwer verfolgt (siehe Integrationsdebatte zum "deutschen Wesen").

Beitrag melden
müller1 05.11.2015, 18:24
9. Vorschlag

Gebt den Kindern gleich ein Abschlußzeugnis oder ein Abiturzeugnis mit Befähigung fürs Studium.

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!