Forum: Leben und Lernen
Informatik als Pflichtfach: Mathe, Bio, Programmieren
Hilmar Schmundt

Verpasst Deutschland beim Computerunterricht eine große Chance? Indien, Südkorea, USA - sie alle haben dafür nationale Strategien. Bei uns ist Informatik nur in drei Bundesländern Pflichtfach, gehört aber nach Meinung von Experten längst zur Allgemeinbildung.

Seite 1 von 27
wavuu 02.06.2013, 18:05
1.

Zitat von sysop
Verpasst Deutschland beim Computerunterricht eine große Chance? Indien, Südkorea, USA - sie alle haben dafür nationale Strategien. Bei uns ist Informatik nur in drei Bundesländern Pflichtfach, gehört aber nach Meinung von Experten längst zur Allgemeinbildung.
Ja, Informatik ist in unserem modernen Leben völlig unwichtig. Viel wichtiger sind doch Kunst, Musik und vor allem Religion...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hollowmen 02.06.2013, 18:10
2. Damals

Zitat von sysop
Bei uns ist Informatik nur in drei Bundesländern Pflichtfach, gehört aber nach Meinung von Experten längst zur Allgemeinbildung.
Ich kann mich erinnern, dass an sächsischen Gymnasien schon Anfang der neunziger Jahre Informatik unterrichtet wurde. Damals noch mit Robotron Computern, Bandlaufwerken und in solch exotischen Programmiersprachen wie Basic und TurboPascal.

Gebraucht hab ich es später allerdings nie, genauso wenig wie Einführung in die sozialistische Produktion.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AxelSchudak 02.06.2013, 18:15
3. Informatik

"Informatik" in der Schule sollte ist häufig nur Microsoft Produktschulung.

Einen Einstieg in die Programmierung und deren Anwendung (analog dem Umgang mit Schachfiguren und dem tatsächlichen Spielen) gibt es selten. Auch von den Schulbuchverlagen wird man hier im Stich gelassen - was da als "Programmierung" rüber kommt ist, nun ja...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michaelXXLF 02.06.2013, 18:15
4.

Leider bedeutet Informatikunterricht in Deutschland in viel zu vielen Fällen das Erlernen der Bedienung von WinWord. Maximal noch Excel und/oder PowerPoint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandros 02.06.2013, 18:21
5. Musik. Schön laut.

Zitat von wavuu
Ja, Informatik ist in unserem modernen Leben völlig unwichtig. Viel wichtiger sind doch Kunst, Musik n...
Kunst und Musik sind wichtiger.
Informatik als Schulfach ist Unfug. Das dort ggf. gelernte veraltet viel zu schnell.
Es wird auch nicht "Plastikkunde" unterrichtet, obwohl wir überall von Kunststoffen umgeben sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr_supersonic 02.06.2013, 18:21
6. Zukunft

Zitat von sysop
Verpasst Deutschland beim Computerunterricht eine große Chance? Indien, Südkorea, USA - sie alle haben dafür nationale Strategien. Bei uns ist Informatik nur in drei Bundesländern Pflichtfach, gehört aber nach Meinung von Experten längst zur Allgemeinbildung.
Na das wäre doch ein Thema für die Piraten, oder? ;o)

Ich finde ja man sollte generell ein Fach Technologie einführen, einerseits mit 50% Informatik und den Rest mit Hardware, z.B. über Fertigungsprozesse etc. Natürlich muss dann nicht jeder ein Ingenieur werden, aber es geht auch eben um Allgemeinbildung. Und man könnte dort wunderbar Mathematik lebendig machen, z.B. Trigonometrie für die Motorsteuerung....

Übrigens muss die Hardware in der Schule nichtmal sehr modern sein, um einen Fahrstuhl oder eine Ampel zu steuern reichen schon simpelste Rechenmaschinen. Ich erinnere mich immer noch gerne zurück an meine Zeit in der Berufsausbildung, wo wir für jede Aufgabe die einzelnen Komponenten für einen Computer je nach Anwendung zusammengesteckt haben (mit einem 8086) und die Speichermatrix direkt programmiert haben, weit entfernt von höheren Compilern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SonOfAnnwn 02.06.2013, 18:30
7. Antiquiert...

Informatik an Schulen? Verblödete und weiterbildungsunwillige Lehrer die keine Ahnung haben, antike Computer mit noch älteren Betriebssystemen, dazu dümmliches Rumgeschreibsel mit Word und Co.
Armes Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr_supersonic 02.06.2013, 18:31
8. Ähm

Zitat von cassandros
Kunst und Musik wichtiger. Informatik als Schulfach ist Unfug. Das dort ggf. gelernte veraltet viel zu schnell. Es wird auch nicht "Plastikkunde" unterrichtet, obwohl wir überall von Kunststoffen umgeben sind.
Ich würde Musik und Kunst auf eine Stufe mit Informatik setzen.

Informatik ist wichtig, und auch wenn diese wie auch die gesamte Gesellschaft sich weiterentwickelt, unterliegt sie den immer gleichen Grundprinzipien, genau wie sich auch Musik und Kunst immer weiterentwickeln. Musik wird inzwischen auch teilweise völlig anders "gemacht" als noch vor 100 Jahren, genauso entwickeln sich die Bildenden Künste auch immer weiter.


Bei meinem Technologieunterricht - Vorschlag könnte man das Thema Kunststoffe wunderbar mit einbringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans Blafoo 02.06.2013, 18:32
9. Kein Titel

Zitat von cassandros
Kunst und Musik wichtiger. Informatik als Schulfach ist Unfug. Das dort ggf. gelernte veraltet viel zu schnell. Es wird auch nicht "Plastikkunde" unterrichtet, obwohl wir überall von Kunststoffen umgeben sind.
Es geht nicht darum, "Programmierer" im Informatikunterricht auszubilden, sondern Methodenwissen zu vermitteln. Und das hat sich seit 50 Jahren nicht wesentlich geändert, die Jahrhunderte alten Grundprinzipien sind immer noch die gleichen.

Außerdem halte ich Informatik, auch wenn man es nur aufs Programmieren reduziert, für ein Fach, dass das logische Denkvermögen schult. Bei welchem Fach kann man sonst ohne Gefahr so viel herumexperimentieren und sieht direkt die Auswirkungen? Selbst wenn das erstellte Programm nur abstürzt, lernt man so systematisch nach Fehlern zu suchen - und dieses Wissen ist absolut Gold wert, in jeder Disziplin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 27