Forum: Leben und Lernen
Informatik als Pflichtfach: Mathe, Bio, Programmieren
Hilmar Schmundt

Verpasst Deutschland beim Computerunterricht eine große Chance? Indien, Südkorea, USA - sie alle haben dafür nationale Strategien. Bei uns ist Informatik nur in drei Bundesländern Pflichtfach, gehört aber nach Meinung von Experten längst zur Allgemeinbildung.

Seite 6 von 27
Rickie 02.06.2013, 19:33
50.

Es gibt so vieles, was in der Schule unterrichtet werden sollte. Informatik gehört durchaus dazu. (Nein, nicht Office-Schulung. Das ist jederzeit nachholbar per Lernsoftware oder per Learning-by-doing. Sondern Boolsche Algebra und Programmieren, egal wie schlicht.)

Aber auch die weniger ziel- und mehrwertorientierten Fächer Musik, Kunst, Geschichte und Literatur. Durch sie wird den Schülern unsere Kultur vermittelt. Ich würde es ungut finden, wenn die gemeinsamen kulturellen Grundlagen sich auf DSDS, GNTM u.ä. beschränken würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TimmThaler 02.06.2013, 19:35
51.

Zitat von andi5lebt
dann bitte auch nähen, Autos reparieren, per Bank Steuergeld vernichten und Bio-Gemüse anbauen als Pflichfächer
Nadelarbeit oder so gabs - auch für Jungs Pflicht - in der vierten Klasse, neben Werken. Wirtschaft-Recht gabs im Abi, Schulgarten gabs von der Ersten bis zur Fünften, war weitgehend Bio. Und zumindest die Funktionsweise eines Motors und eines Getriebes gabs in Physik.

Fehlt was?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainbowman1 02.06.2013, 19:39
52.

Die Lehrpläne wurden in den letzten 30 Jahren konsequent auf die Bedürfnisse von Mädchen umgestellt. Physik und Chemie wurden geschliffen, nur Mathe konnte sich halten. Da ist es nur konsequent Informatik nicht flächendeckend einzuführen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegel_affäre 02.06.2013, 19:43
53. Informatik

Ich hatte an meiner alten Schule (berufl Gymn.) 2 Jahre Informatik bzw. EDV.

Gebracht hat es mir nicht besonders viel. Ein bis zwei Schuljahre EDV/Inf. in der Mittelstufe sind schon sinnvoll. Jedoch bringt Informatik als Schulfach nur etwas auf LK-Niveau 5/6 std.

In BW gibt es z.B. das TG. Dort kann man das Profil Informationstechnik belegen. Das wird dann von der 11 - 13 Jgst. unterrichtet und ist Gegenstand der schriftl Abiprüfung.

Man sollte im Idealfall bereits in der Mittelstufe wissen, was man in etwa studieren möchte. Wer in diese Richtung gehen will, dem sei eine Schule mit entsprechendem Profil nahegelegt.

Aber alle Schüler in die Pflicht nehmen nach dem Motto "Ihr müsst da durch" halte ich für falsch. Ich saß oft desinteressiert im PC-Raum, während die anderen bei Facebook und sonst wo unterwegs waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TimmThaler 02.06.2013, 19:45
54.

Zitat von mr_supersonic
Ich finde ja man sollte generell ein Fach Technologie einführen, einerseits mit 50% Informatik und den Rest mit Hardware, z.B. über Fertigungsprozesse etc.
Gab es doch schon, nannte sich: "Einführung in die sozialistische Produktion". Wurde gelehrt an einer "Polytechnischen Oberschule".

Jaja, ich weiss, böser Ostalgiker. Aber so blöd der Name des Faches klingt, da hat man durchaus etwas über Fertigungsverfahren, Produktionsabläufe, Technologien gelernt. Hat allerdings geschätzte 80% der Schüler damals schon nicht interessiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlabbedibapp 02.06.2013, 19:46
55. Ja, genau

Zitat von wavuu
Ja, Informatik ist in unserem modernen Leben völlig unwichtig. Viel wichtiger sind doch Kunst, Musik und vor allem Religion...
Nachdem Berlin den christlichen Religionsunterricht abgeschafft hat, wird es wohl dann den islamischen geben...

Oh, tschuldigung, das fällt eigentlich unter die deutschlandweite Nachrichtensperre, Sie wissen schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vaikl 02.06.2013, 19:46
56. Warum wird...

...in dieser Sinnlos-Diskussion eigentlich permanent "Computer-Kurse" mit Informatik verwechselt? Ist sich der gemeine SPON-Redakteur heute eher zu fein, Studieninhalte querzulesen oder eher zu faul dafür?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brucewillisdoesit 02.06.2013, 19:49
57. Informatik

Zitat von cassandros
Kunst und Musik sind wichtiger. Informatik als Schulfach ist Unfug. Das dort ggf. gelernte veraltet viel zu schnell. Es wird auch nicht "Plastikkunde" unterrichtet, obwohl wir überall von Kunststoffen umgeben sind.
Aber nicht doch. Welche Bedeutung haben denn Musik und Kunst fuer die Erhöhung der Überlebenswahrscheinlihkeit der Menschheit ? Keine Informatik ? Nun diese fuehrt immerhin zu besseren (Software-)Werkzeugen. Informatik und Mathematik tun sich in Ihrer Bedeutung nichts, beide sind gleich wichtig (auch wenn der Großteil der Bevölkerung beides nach der Schule wahrscheinlich nie wieder aktiv verwenden wird und alles bis zum Dreisatz vergessen hat)
Die eigentlichen Grundlagen der Informatik ändern sich genau so wenig, resp. langsam wie die Grundlagen z.B. der Biologie oder Chemie. Grundlagen sind sowas wie P=NP, Turing Maschine, Codds Normalformen oder die von Neumann-Architektur. Gerade was die Informationstheorie angeht gibt es über die Entropie enge Verbindungen zur Thermodynamik.
Wer Excel, Windows, Browsernutzung oder IOS für "Informatik" hält, hat da etwas falsch verstanden. So etwas waere tatsaechlich unsinnig. Und selbst wenn eine Programmiersprache veraltet ist ? So what ? Wer einmal prozedurale und objektorientierte Programmierungsparadigmen in jeweils einer Sprache verstanden hat, braucht ca. 1 Wochendende um sich in eine neue Sprache einzuarbeiten (nicht das er danach richtig GUT darin programmiert, dazu brauch man ein paar Monate bis Jahre, aber es geht).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Battlemonk 02.06.2013, 19:50
58.

wichtiger als kunst oder musik aber wirklich wichtig
naja

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tibuka 02.06.2013, 19:50
59. Der Satz mit der Schreibmaschiene...

...ist nicht zu fassen. Erstens durchdringt die Schreibmaschiene nicht jeden Aspekt unserer modernen Gesellschaft. Zweitens ist sie etwas weniger komplex.

Die Frage ist nicht ob man Grundlagen und Umgang mit modernen Medien und Technologien lehren sollte, sondern wer und wie. Wenn ich mich da an meine Schulzeit erinnere wird mir ganz schlecht. ("Informationstechnische Grundlagen" sollten es sein, war aber mehr eine Werbeveranstaltung für veraltete Microsoft Produkte.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 27