Forum: Leben und Lernen
Internet an Schulen: Bundesregierung fordert Computer für den Unterricht
DPA

Breitband-Internet für alle Schulen, Informatik ab der Grundschule, Algorithmen als Pflichtkurs: Die große Koalition will die digitale Kompetenz von Deutschlands Schülern verbessern - laut "Süddeutsche Zeitung" mit einem Länderstaatsvertrag.

Seite 1 von 13
noalk 24.03.2015, 11:50
1. Informatik ab Grundschule?

Wird das sowas wie die Transformation des Faches "Rechnen" zu "Mathematik"? Informatik - in der Grundschule ein großes Wort für einen Inhalt, der mit Informatik dann so viel zu tun hat wie Lesen und Schreiben mit Germanistik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kevinschmied704 24.03.2015, 11:55
2. bücher selberkaufen...

aber computer... wollt ihr mich verarschen? nehmt geld in die hand und gebt den lehrern endlich ihre benötigten recourcen und das bitte ohne verlsut angst! dazu gehören mit nichten computer...
fangen wir mit den wichtigsten an...eine mahlzeit und mit büchern und einem klepmtner für die toiletten und dann wenn alles andere soweit geklärt ist...können wir über computer reden. das ist doch wieder so ein geschäft welches von nem lobbyverband eingefädelt wurde... wer hat sich den da wieder im senat für bildung plattreden lassen? wenn einer an der tür steht und mir was verkaufen möchte, dann sprech ich ein hausverbot aus...also nehmt euch mal ein beispiel und nun rufft endlich diesen verdammten klemptner an!gruss

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crossy-hl 24.03.2015, 11:58
3. Netter Scherz

Mit großer Wahrscheinlichkeit haben derzeit die Schüler eine höhere Computer-Kometenz als die Lehrer. Insgesamt ist das Lehrerkollegium überaltert und die Neigung sich mit etwas Neuem - zugleich Teufelszeug - zu beschäftigen ist entsprechend gering. Da sind selbst mittelfristig kaum Erfolge zu erwarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
allesamt 24.03.2015, 12:09
4. Wahnsinn

Computeranwendungen in den oberen Schulklassen sind gut und wichtig - aber der Gebrauch schon im frühen Kindesalter ist fahrlässig und kontraproduktiv. Alle Psychologen und Pädagogen dieser Welt sollten sich gegen diesen Wahnsinn aussprechen.
Da soll das Tippen auf die Tasten das Schreiben mit der Hand ersetzen, da sollen Informatikkenntnisse das Rechnen ersetzen, da wird durch die Vernetzung der Kommunikation das Sprechen ersetzt. Elementare Erfahrungen des menschlichen Miteinanders werden ersetzt durch Computer.
Wohin das führt: Noch mehr Legasthenie, psychische Störungen, Spiel- und Computersucht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smartphone 24.03.2015, 12:12
5. FORGET it

Solche Forderungen hören sich toll an , aber die Kids , die Interessiert sind an der Sache haben längst einen Compi -und machen ggfs den Lehrern was vor ( wer beurteilt wen ...). Hinzu kommt , daß die Straßen mit mit sogar Top-Ings/ITlern regelrecht gepflastert sind ....... Bewerben Sie sich doch mal ?! -Kein Bedarf und wenn für 1000 Brutto -idealerweise pa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frentzen001 24.03.2015, 12:12
6. Wie immer eine Absichtserklärung

Wenn unsere Bundesregierung mit Digitalem zu tun hat merkt man das sie entweder überhaupt keine Berater hat oder beratungsresistent ist. Hilflosigkeit gepaart mit Ahnungslosigkeit kennzeichnen Handeln und Reden. Schade das wir deshalb den Anschluss verlieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
austenjane1776 24.03.2015, 12:15
7. dumme und unfaire Altersdiskriminierung

Zitat von crossy-hl
Mit großer Wahrscheinlichkeit haben derzeit die Schüler eine höhere Computer-Kometenz als die Lehrer. Insgesamt ist das Lehrerkollegium überaltert und die Neigung sich mit etwas Neuem - zugleich Teufelszeug - zu beschäftigen ist entsprechend gering. Da sind selbst mittelfristig kaum Erfolge zu erwarten.
Hier kommt neben einer dummen Altersdiskriminierung noch die Unkenntnis des Arbeitsrecht auf den Tisch.
Wenn die Länder (wegen Bildung und so) da nix machen, und die Sachen kaufen und das Personal schulen, dann wird das eben nix. Die Deutsche Bank und andere überlassen ihre EDV doch auch nicht der Privatinitiative der Beschäftigten? Also, bitte die Bonzen dissen und nicht die Indianer an der Front. Die haben auch ohne PC genug zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cburgdorff 24.03.2015, 12:16
8. Neulich in Hannover...

Es hängen zur Zeit hübsche Werbeplakate der Bundesregierung bzgl. der digitalen Agenda in den U-Bahnhöfen: "Schnelles Internet für alle. Überall. Deutschland kann das." Darauf ist auch ein gezeichnetes Bild von einem Mann auf einer Wiese zu sehen, neben ihm steht eine Kuh. Irgendwie fühle ich mich von der Werbeaussage dieses Plakates verhöhnt (zumal auch keine Zeitangabe zu sehen ist, bis wann das denn alles stattfinden soll), und zwar auf böseste Art und Weise: Ich wäre ja schon zufrienden, wenn ich in meiner ländlichen Umgebung im Raum Lübeck überhaupt von der Telekom einen Anschluss an das Telefon, geschweige denn Internet, bekommen würde. Aber leider, leider wohne ich in einem Gebiet, in der wohl auf absehbare Zeit kein Ausbau für weitere Nummern vorgesehen ist. Unglaublich, aber wahr. Und dann macht die Bundesregierung auf Internetkompetenz. Lächerlich. Baut erst einmal das Netz aus, schließt Eure Bürger ans Netz an, und dann können wir auch über Computer in den Schulen reden. Ich bin immer noch fassungslos über diese Nebelkerzen, die da pausenlos geworfen werden. Eine andere Idee hatte ich dem Zusammenhang: Wir schließen einfach viele Teile von Deutschland ab, und siedeln all die renitenten Landbewohner in irgendwelchen Stadtzonen zusammen. Dann bekommen wir auch Internet, und das Problem scheint gelöst. Vielleicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rbwntr 24.03.2015, 12:17
9. Blödsinn

Informatik ist das Letzte, was Schüler in der Grundschule brauchen. Hier müssen Grundlagen gelehrt und durch Einüben vertieft werden. Alle Schüler sind mit einem eingebauten, potentiell extrem leistungsfähigen Biocomputer ausgestattet. Allerdings muss dieser halt erst noch gefüttert und getuned werden. Angesichts der Innovationsrate im IT-Bereich ist der Stoff hoffnungslos veraltet wenn die Schüler die Schule abschließen. Und zum Rumdaddeln bedarf es keines Schulunterrichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13