Forum: Leben und Lernen
Jüngste Piraten-Abgeordnete: "Man muss kein Nerd sein"

In Berlin zieht die Piratenpartei*erstmals in ein Landesparlament ein - unter den 15*Abgeordneten ist nur eine*Frau: die 19-jährige Susanne Graf. Im Interview erzählt sie, wie es ist, allein unter Männern zu sein, und wie viel Computerwissen ein Pirat braucht.

Seite 1 von 33
Panasonic 20.09.2011, 06:25
1. Übel

Mehr Jugendclubs brauhct Berlin, soso.

Was mich noch stärker erstaunt: Die Neunzehnjährige glaubt, man würde auf der Uni lernen wie "Wirtschaft" funktionier. Das ist doch genau das Grundübel, wir haben nur noch Berufspolitiker, die nicht verstehen wie das Leben funktioniert.

Naives Ding, wird sich noch wundern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bienenstecher 20.09.2011, 06:30
2. Ach Gottchen!

Ist die aber schön! Vor allem so jung! Ganz wichtig ist aber immer, dass die Frau arisches Blut hat und nicht aussieht, wie eine Asiatin! Wenn Sie Rösler heißt und aus Vietnam stammen würde, wäre das mit der Karriere nicht so einfach, gelle! Und wenn Sie dann auch noch gegen den Mainstream dieser Zeit anschwimmen würde, euroskeptisch wäre und sich gegen das linksliberale Monstrum in der Gesellschaft ankämpfen würde, dann wäre es nämlich aus mit ihr, gelle?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einfachgerecht 20.09.2011, 06:31
3. Meinen ganz ehrlichen Glückwunsch

Ich kann nur aus vollem Herz gratulieren und die etablierten Parteien werden noch aufwachen. Bei den sind noch Idealisten die sich für die Bürger einsetzen und nicht wie bei den anderen Volksvertetern diese selbstherrlichen Gockel die uns Bürger nur als notwendiges zahlendes Übel sehen. Ich bin begeistert , endlich wieder eine Partei , die ich wählen kann und auch werde. Und ich bin keine 20 mehr, aber fühle mich einfach nicht durch die etablierten Parteien vertreten und freue mich auf den neuen Wind. Ich wünsche den Piraten viel Glück und in meinem Bekanntenkreis ( zwischen 20-60) werden jetzt auch immer mehr aufmerksam, denn der normale Bürger ist gefrustet!!! Wir wollen alle mehr Mitspracherecht, nicht nur die Jugendlichen!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Charlie Whiting 20.09.2011, 06:47
4. Mal wieder typisch...

...von den "Etablierten". Anstatt zu kapieren, dass es die Unzufriedenheit der Wähler ist, die anderen Parteien eine Chance gibt, wird sofort auf den Neuen rumgehackt. Das hat schon damals bei den Grünen nicht funktioniert.

Es sind halt nicht alle Wähler blöd, und wer Politik am Bürger vorbei macht wird irgendwann abgestraft. Also bitte vor der eigenen Tür kehren. Da gibt es genug zu tun.

Ich jedenfalls freue mich, wenn junge engagierte Menschen in der Politik was verändern bzw. verbessern wollen und können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ttx 20.09.2011, 07:28
5. Süß

Zitat von sysop
In Berlin zieht die Piratenpartei*erstmals in ein Landesparlament ein - unter den 15*Abgeordneten ist nur eine*Frau: die 19-jährige Susanne Graf. Im Interview erzählt sie, wie es ist, allein unter Männern zu sein, und wie viel Computerwissen ein Pirat braucht.
Mit 19 ins Abgeordnetenhaus. Na Prost Mahlzeit. Wo finden eigentlich die Fraktionssitzungen statt? Bei Ronald McDonald?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pfälzerbu 20.09.2011, 07:31
6. Erfrischend wenig Kalkül

Zitat von sysop
In Berlin zieht die Piratenpartei*erstmals in ein Landesparlament ein - unter den 15*Abgeordneten ist nur eine*Frau: die 19-jährige Susanne Graf. Im Interview erzählt sie, wie es ist, allein unter Männern zu sein, und wie viel Computerwissen ein Pirat braucht.
Was einmal aus diesen "Piraten" wird und ob sie wirklich in der Politik Fuß fassen, vermag wohl noch niemand zu sagen. Aber mich hat das kurze Interview mit Susanne Graf beeindruckt: keine Selbstüberschätzung, noch andere Dinge im Kopf als nur Politik und Antworten, die ich "im ersten Anlauf" verstanden habe.
Erinnert mich ein wenig an die Anfangszeiten der "Grünen". Wie damals auch, wird es der Parteienlandschaft bestimmt nicht schaden, wenn junge, unverbrauchte Leute mitreden und Demokratie und Bürgerrechte einfordern,

meint: Holger

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HerrStahl 20.09.2011, 07:32
7. Ich hoffe

"Vor der Wahl hat die Piraten kein Politiker der anderen Parteien ernst genommen - nach der Wahl tun sie es immer noch nicht."
Ich hoffe das bleibt so. Außerdem hoffe ich das die Piraten mit solider Arbeit ihren Erfolg bestätigen. Dann bleibt den Etablierten bald die Ironie im Halse stecken. Übrigens nicht nur Politikern sondern auch Möchtegern-Journalisten wie sie auf der Pressekonferenz der Piraten zu hören waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gaga007 20.09.2011, 07:46
8. :-))

Und ich dachte immer, dass in Deutschland Kinderarbeit verboten sei ???

Aber vielleicht gibt es ja im Rathaus eine Krabbelgruppe ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dregflow 20.09.2011, 07:56
9. Auf den Nenner gebracht

Sachverstand zweitrangig - Hauptsache Revolution. Armes noch demokratisches Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 33