Forum: Leben und Lernen
Jugendliche Straftäter: Die Mär vom kriminellen Ausländer
DPA

Populisten wettern oft gegen "Ausländerkriminalität" und schüren Ängste vor Zuwanderung. Jetzt zeigt ein neues Gutachten: Junge Migranten begehen nicht mehr Straftaten als Jugendliche ohne Migrationshintergrund.

Seite 20 von 33
Einweckglas 30.07.2014, 09:27
190. Und es mit sich machen lässt!

Zitat von deesdrei
Ich empfehle zu diesem Thema das Buch "Das Ende der Geduld" der Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig. Dazu auch gleich noch die DVD "Geheimsache: Selbstmord" von Gerhard Wisnewski, erschienen beim Kopp Verlag, zu dem mehr als rätselhaften Ableben von Kirsten Heisig. Dieses Gutachten hier ist nichts weiter als reine Gefälligkeit für irgendwelche Politiker und/oder Gruppierungen und hat mit der Realität nicht viel zu tun!
Dem stimme ich uneingeschränkt zu. Am einfachsten lässt es sich zudem mit den Belegungsstatistiken deutscher Gefängnisse vergleichen. Da sind Deutsche wohl eher eine Gruppe unter vielen... Es sei den man zählt die "Beutegermanen" mit in die Statistik, sprich die ganzen eingedeutschten Menschen, die hier ihr Heil such(t)en. Für einige Gruppierungen zählt zudem die deutsche Gesellschaft zur Opfergesellschaft , die belogen, betrogen und fröhlich ausgeraubt werden kann....Und die es auch mit sich machen lässt!

Beitrag melden
hemithea 30.07.2014, 09:27
191.

Zitat von weltverkehrt
Ach ja, dann sind wohl alle die "Populisten", die in einschlägigen Vierteln wohn(t)en und erlebt haben, wie Leute, die sich ein Pommes gekauft haben, mit Fahrrad, ausgeraubt wurden (inkl. Fahrrad) und nach dem der Personalausweis geraubt wurde und gesagt wurde, "mach bloß nicht Anzeige oder Polizei, wir schlagen Dich dann wirklich tot", (nachdem die "Opfer" halbtot geprügelt wurden), die sind wohl totale Arschlöscher, weil die wussten, wer es war und woher die kamen und das benennen könnten... SIE haben ja keine Ahnung, wie es ist, wenn der eigene fitte Bruder mal einfach so zusammengeschlagen und ausgeraubt wird. Ich hätte, wie SIE, auch nicht gedacht, dass er sich nicht traut eine Anzeige zu erstatten. Aber Sie kenne sicher: "Ich weiß wo Deine Familie wohnt" - und eben nicht weit weg. Was glauben Sie, wie viele eine Anzeige erstatten, in einem derartigem Umfeld?

Idioten gibt es überall! In jeder Ethnie. Ihr Bruder wurde von Migranten zusammengeschlagen, aber nicht, weil sie Migranten sind, weil sie einfach schlechte Menschen sind.

Ein Kumpel von mir (1.98 groß, sportlich, deutsch) wurde von 6 deutschen Jugendlichen (ohne! Migrationshintergrund) so dermaßen ins Krankenhaus geprügelt, dass er 2 Wochen im Koma lag und eine so schwere Kopfverletzung erlitten hat, dass er danach nur noch einen Behindertenausweis beantragen konnte-



Ich verstehe diese Teilung in Migrant und Nichtmigrant nicht. Man begeht Straftaten, weil man als Mensch einfach nur blöde und böse ist. Nicht aus irgendanderen Gründen.

Beitrag melden
aufrechtsterben 30.07.2014, 09:27
192. @dieseweltistverrückt

Dann entledigen Sie sich doch Ihrer Staatsbürgerschaft und ersparen Sie uns Ihren Auswurf über uns "Michel".Armseliges Würstchen.

Beitrag melden
Munster 30.07.2014, 09:28
193.

Solche manipulierten Gefälligkeitsgutachten sind ein Schlag in's Gesicht für alle Opfer, Polizisten, die jeden Tag mit diesem Problem zu tun haben und vor allen Dingen die Gesellschaft, die unter den Folgen solch irreführender Propaganda zu leiden hat. Warum nicht die echten Polizeistatistiken, anstatt irgendwelcher beauftragten Gutachten, die sich auf die Befragung von "sonst wem" stützen? Es werden alle paar Jahre regelmäßig Kriminalitätsstatistiken von der Polizei und dem BKA herausgegeben, die mit Sicherheit wesentlich aussagekräftiger sind, als das, was man hier versucht unter's Volk zu streuen!

Beitrag melden
FFMer 30.07.2014, 09:28
194.

Nun haben nach dem Vorbild der INSM also noch eine weitere Institution, die uns die Wirklichkeit mit einer ihr gefälligen Scheinwelt verwässern will. Der Auftritt ist aber so dumpf, dass selbst Leichtgläubige nicht darauf hereinfallen. Allzu durchsichtig ist das Bestreben den Istzustand zu beschönigen anstatt Integration zu fördern.

Beitrag melden
kirikiri89 30.07.2014, 09:29
195.

Wenn sich nur mehr derjenigen, die sich hier so ausschweifend über die Ausländerkriminalität beschweren, darauf konzentrieren würden, ein besseres Miteinander zu schaffen...

Beitrag melden
ftester 30.07.2014, 09:29
196. Eehmm,

Zitat von dieseweltistverrückt
Michel ist bis ins Mark erschüttert! Kevin und Chantalle genau so kriminell wie Mustafa und Adile? Nein! Niemals. Die Bild schreibt doch immer so viel über kriminelle Ausländer und der Holger vom Stammtisch hat doch erst neulich wieder erzählt.... Das kann nicht sein! Dieses Gutachten kann nur falsch sein. Aber was solls. Unabhängig von Statistiken, Umfragen, Gutachten usw. wird Michel so oder so seine eingefahrene klischeehafte populistische Grundeinstellung gegenüber jugendliche Ausländer beibehalten. Denn wenn eines in Deutschland bestand hat sind es Engstirnigkeit und Voreingenommenheit!

Beitrag melden
logilogi 30.07.2014, 09:29
197.

Zitat von dieseweltistverrückt
Michel ist bis ins Mark erschüttert! Kevin und Chantalle genau so kriminell wie Mustafa und Adile? Nein! Niemals. Die Bild schreibt doch immer so viel über kriminelle Ausländer und der Holger vom Stammtisch hat doch erst neulich wieder erzählt.... Das kann nicht sein! Dieses Gutachten kann nur falsch sein. Aber was solls. Unabhängig von Statistiken, Umfragen, Gutachten usw. wird Michel so oder so seine eingefahrene klischeehafte populistische Grundeinstellung gegenüber jugendliche Ausländer beibehalten. Denn wenn eines in Deutschland bestand hat sind es Engstirnigkeit und Voreingenommenheit!
Der Großteil im Forum hat erkannt, wie daneben die Studie ist! Blinde Gutmenschen gibt es zum Glück nur wenige!

Beitrag melden
rauchmelder 30.07.2014, 09:29
198. Hz rauchmelder@gmx.de

An den Kommentaren sieht man, dass die deutschen gern die besseren Menschen sein wollen. Schon hinter den wir verstecken. Gibt es eigentlich ne Studie über den Zusammenhang von geringer gesellschaftlicher Teilhabe und Kriminalität. Der Zusammenhang scheint mir offensichtlicher.

Beitrag melden
Marellon 30.07.2014, 09:30
199. Zahlen

Wo, bitte, sind die Zahlen?! Die genauen Zahlen zu diesen Behauptungen oder Folgerungen? Dahergeredet ist rasch, und ohne Zahlen glaubt das niemand.

Beitrag melden
Seite 20 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!