Forum: Leben und Lernen
Junge Deutsche schreibt Hit für Rihanna: "Scheiß' drauf, es ist gut gegangen"
DPA

Bibi Bourelly zog von Berlin nach L.A., um in der Musikbranche Fuß zu fassen. Nun singt US-Star Rihanna ein Lied der 20-Jährigen.

Seite 1 von 7
uventrix 18.05.2015, 11:59
1.

Gut gemacht Frau Bourelly - man muss eben auch mal Risiken eingehen um seinen Traum zu verwirklichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donald.martin320 18.05.2015, 12:05
2. Großartig aber

leider nur den wenigstens vergönnt, da man nicht einfach mal in die USA kann zum arbeiten. Sie hat wohl die amerikanische Staatsbürgerschaft aufgrund ihres Vaters. Ansonsten viel Glück im Land of the Free.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
archi47 18.05.2015, 12:12
3. Chapeau

Wagemut, Selbstvertrauen und Stehvermögen, das sind die Kriterien aus denen Träume sich realisieren lassen. Gefällt mir auch, daß der Vater noch so viel Einfluß für ihren Highschool-Abschluß hatte.
Interessante Persönlichkeit, die hoffentlich sich ihre Freiheit erhalten kann, denn Typen, die solche Frauen als "Wirtstiere" suchen, gibt es wie Sand am Meer:-)!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
5b- 18.05.2015, 12:26
4. Lieber gegen den Strom

Wie toll wäre es mal wieder ein freundliches Gesicht Sprechgesang singen zu sehen. M.I.A., z.B., war in früheren Werken auch viel freundlicher und das war viel ansprechender. Es ist doch lächerlich wie viele Hip-Hüpfer und sonstigen Plapperer immer so kalt und abgebrüht geben als hätten sie eine Gefühlsstörung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ralf 111 18.05.2015, 12:26
5. Alles Fake!

Auch SPON geht der rührseligen Geschichte um die kleine Hochstaplerin auf den Leim - offenbar weil die Meldung am Wochenende wieder breit lanciert wurde. Die Nummer hatten wir doch bereits Anfang April! Wer damals genauer recherchierte, dem ist vielleicht aufgefallen, dass der angebliche Bibi-Track musikalisch und textlich äußerst auffällige Ähnlichkeiten hat mit dem Titel "Better Have My Money" der Sängerin Just Brittany - hören sie selbst: http://www.promicabana.de/rihanna-bitch-better-have-my-money-geklaut/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelfreak 18.05.2015, 12:29
6. Hallo?

Der Titel der Story:
"Die 20-jährige Bibi Bourelly zog von Berlin nach L.A., um in der Musikbranche Fuß zu fassen..."

Und dann fand sie einen Manager und zog gleich bei ihm ein - als 19-jährige.

Übersetzen wir das mal alles:
Bibi hat die U.S. Staatsbürgerschaft - IST also Amerikanerin. Sie wird wohl auch zu Hause perfekt Amerikanisch gelernt haben - und als Jugendliche wohnte sie mit ihrem Bruder ja schon einmal "ein paar Jahre" bei der Tante in den USA.

Mit 19 wurde es ihr dann zu eng zu Hause und sie lief weg nach L.A. - wo sich ein Manager in sie verguckt hat! Der hat sie dann bei sich einquartiert und mit seinen Connections dafür gesorgt dass Bibi Rhianna Lieder schreiben darf.

Wenn DU (liebes 19 jähriges Landei) als Deutsche Staatsangehörige mit Schulenglischkenntnissen jetzt ins Träumen gerätst: Vergiss es. Du kriegst ein 3 Monate Touristenvisa und darfst NICHT arbeiten. Und Du lernst Manager kennen - ganz sicher - aber die sorgen für Filmauftritte - unbekleidet!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrankHermann 18.05.2015, 12:38
7. Wie der Vater, so die Tochter

Ist beeindruckend, allerdings ist der Vater US-Profimusiker und schon Jahrzehnte im Geschäft. Aber es wäre auch nicht schlecht, wenn mal der Sohn von Podolski Profifussballer werden sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Laprivan 18.05.2015, 12:43
8. Nicht ganz zufällig

Den Erfolg sei ihr gegönnt, wenn sie nicht lauter Müll schreibt. Das Papa mit Miles Davis und andere Größen spielt hat sicher geholfen. Den Artikel erweckt den Eindruck 'Ach, ich schmeiß' die Schule, fliege mal nach USA und schreibe ein Hit für Rihanna, wird schon gut gehen...'
Wie viele solche Täume sind auf dem Strich geendet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adhortator 18.05.2015, 12:44
9. Zu schön...

...um wahr zu sein. Mit ein klein weing Einsatz kann das sicher jeder, mal kurz über den Atlantik und ab geht die Karriere... die 19jährige lebte ein par Jahre in den USA, hat sicher die Staatsangehörigkeit, darf so arbeiten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7