Forum: Leben und Lernen
Junge Klimaaktivisten: Greta Thunberg will "Zeit nicht mit einem Treffen mit Donald T
FABRICE COFFRINI / AFP

Per Hochseeyacht reist Greta Thunberg in die USA - um am Uno-Klimagipfel teilzunehmen. Einen Termin mit Donald Trump hielte die Umweltaktivistin aber für wenig zielführend: "Wie soll ich ihn überzeugen?"

Seite 1 von 4
wunsiedel 09.08.2019, 02:59
1. Greta Thunberg

Ich ziehe meinen Hut vor Ihnen !

Beitrag melden
lhyxlynx 09.08.2019, 03:35
2. Sogar Gespräche mit Wänden wären produktiver

Sie hat vollkommen Recht.
Mit diesem "Mann" zu sprechen, jemanden, der nur an sich selbst denkt und dem Fakten, Ratio, Logik, Wissenschaft, Zukunft, Realität, Ehre, Menschlichkeit ... einfach ALLES andere - außer ihm selbst - egal ist, ist vollkommen sinnfrei. Sogar Gespräche mit einer Wand wären da produktiver.

Beitrag melden
sekr 09.08.2019, 05:03
3. Treffen mit...

... Trump sind tatsächlich nicht mehr interessant, da mittlerweile ja klar geworden ist, wie er "tickt".
Am Anfang seiner Präsidentschaft hätte es aus psychologischer Sicht noch spannend sein können.
Aber gut, mein persönliches Ego würde mich so ein Treffen vielleicht nicht absagen lassen. Greta ist da einfach cooler!

Beitrag melden
Immerandersdenker 09.08.2019, 05:27
4. Völlig richtig

Die Zeit kann sie sich sparen. Sie ist eine Frau, noch dazu eine junge, die etwas zu sagen hat, und als solche wird sie von (alten weissen) rechtskonservativen Herren bestenfalls belächelt.
Von diesen wird die Welt gelenkt, von diesen wird das Geld aufgesaugt, diese haben die Macht und diese werden sich ihre wichtige Botschaft allenfalls aus Höflichkeit anhören, um den Schein zu wahren, dann aber aus Rücksicht auf die Wirtschaft ihres Landes und ihre Wählerschaft dagegen handeln.

Beitrag melden
janne2109 09.08.2019, 05:50
5. ein super Mädel

ach wenn so doch auch andere z. B. Politiker handeln würden, tja Greta - mit einem Male sprechen alle vom Klima, gut gemacht, mich als 72 jährige überzeugst Du!

Beitrag melden
kalim.karemi 09.08.2019, 06:07
6. Von hinten aufgezäumt

Das erschreckende daran ist, dass sie scheinbar wirklich glaubt, Trump hätte sie empfangen, wenn Sie nur Interesse gezeigt hätte.

Beitrag melden
gesell7890 09.08.2019, 06:39
7. Ist

halt ein kluges Kind. Und hat nicht soviel Zeit zu vergeuden wie sonst Politiker.

Beitrag melden
Mindbender 09.08.2019, 07:26
8. .

Aha.

Beitrag melden
Bakturs 09.08.2019, 07:28
9. Wo sie recht hat, hat sie Recht

Natürlich sind diesbezügliche Gepsräche mit Donald T. sinnlos. Und selbst wenn, würde er im Nachgang per Twitter aller wiederufen.

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!