Forum: Leben und Lernen
Jurastudent klagt für Penis-Signatur: Wie unterschreiben Sie denn, Mr. Hyams?
Jared Hyams

Führerschein, Studentenausweis, Kreditkarte: Seit fünf Jahren unterschreibt Jared Hyams nicht mehr mit Buchstaben, sondern mit einer Zeichnung - von einem Penis. Zweimal stand der Australier deshalb schon vor Gericht.

Seite 1 von 5
p k 20.01.2016, 20:14
1. einfach

"geil"

Beitrag melden
makromizer 20.01.2016, 20:23
2.

Damit, dass die Unterschrift formell eigentlich ziemlich albern ist, hat der gute Mensch schon recht. Aber wenn ich meinen Pass so unterschreiben würde, würde ich die Einreise in diverse Staaten wohl tunlichst vermeiden.

Beitrag melden
max.snijder 20.01.2016, 20:37
3.

Ich unterschreibe seit jeher alles mit einem X.

Perso, Pass, EC-Karte, Aufenthaltsgenehmigung in der Schweiz, Verträge.... überall ein X und bisher hat es noch niemanden gestört.

Eine kleine Zeichnung ist aber auch nicht schlecht und bestimmt etwas sicherer vor Fälschungen, als mein X.

Beitrag melden
goaduke42 20.01.2016, 20:39
4. Warum eigentlich nicht?

Ernsthaft, mach ich ab jetzt auch so. Und bringe so wahrscheinlich das deutsche Beamtensystem zum implodieren.

Beitrag melden
global player 20.01.2016, 21:02
5. Mit Phantasie

Mit etwas Phantasie könnte man daraus den Namen Otto lesen oder ein verschnörkeltes H für seinen Nachnamen. Da ihn dieser Einfall letztlich dazu gebracht Jura erfolgreich zu studieren, hatte es doch ein gutes Ende gefunden. Nur eines hätte man ihn noch fragen sollen: warum seine Unterschrift immer so klein ist.

Beitrag melden
euronote 20.01.2016, 21:13
6. das deutsche Beamtensystem zum implodieren.

Zitat von goaduke42
Ernsthaft, mach ich ab jetzt auch so. Und bringe so wahrscheinlich das deutsche Beamtensystem zum implodieren.
mit Sicherheit,jeder sagt heute geil,selbst bei den Öffis, selbst jene die noch nicht mal geil werden können, aufgrund des Alters.Mein Hit ist und bleibt,Nudelsiebe auf dem Kopf - Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters ;-)

Beitrag melden
curak 20.01.2016, 21:13
7.

Wahrscheinlich sucht er nur nach publicity als angehender Anwalt. Dabei beachtet er leider nicht, dass dies für einen Anwalt recht unseriös wirkt. Nun, wenn er denn mit 35 endlich mit dem Studium fertig ist, wird er wohl reifer sein und sich denken, wie dumm er war, es hängt eben doch nicht alles am Schwanz, auch wenn man das in jungen Jahren denkt.

Beitrag melden
murksdoc 20.01.2016, 21:39
8. Verwaltungstechnisch

und vom IT-Standpunkt aus wären Name und Geburtsdatum genauso überflüssig. Es reicht eine Nummer. Oder ein Barcode. Oder eine PIN (und als Unterschrift 'ne TAN).

Beitrag melden
fritzyoski 20.01.2016, 22:16
9. Gute Idee

Wuenschte da waere ich selbst drauf gekommen.

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!