Forum: Leben und Lernen
Keusche US-Jugend: Teenager haben weniger Sex
Corbis

Jugendliche in den USA werden später sexuell aktiv - und sie verhüten laut einer Studie häufiger. Vor allem Jungs leben enthaltsamer als früher.

Seite 7 von 10
steffen.ganzmann 23.07.2015, 17:25
60. Passt und passt auch nicht!

Meine erste Frau und ich verabredeten, dass keiner von uns vom Liebesleben vor unserer Beziehung fragt oder erzählt.

Das Einzige war, zu erzählen, wieviele Partner wir vor uns hatten. Und das war ziemlich gleich - so konnten wir den Zähler problemlos wieder auf Null stellen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 23.07.2015, 17:41
61. Wirklich?

Zitat von mm-1231089949163
Leider gibt es für Deutschland noch keine Befragungen. Aus Diskussionen mit Jugendlichen gibt es absolut einen Trend: Weg vom nur "poppen" hin zu Sex nur wenn absolut Liebe dabei ist.
Zumindest Jungs im betreffenden Alter sind normalerweise dauerhaft spitz wie Nachbars Lumpi.

Ob da echte Liebe dabei war, war mir sowas von "Latte".

Sollte es heute unter Jugendlichen wirklich einen Trend "Weg vom nur poppen" geben, muss man sich langsam Sorgen wegen der Hormonbelastung von Nahrung und Trinkwasser machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 23.07.2015, 17:55
62. Nun ja!

Zitat von steffen.ganzmann
Das Einzige war, zu erzählen, wieviele Partner wir vor uns hatten. Und das war ziemlich gleich - so konnten wir den Zähler problemlos wieder auf Null stellen ...
Bei der Frage nach der Anzahl der bisherigen Sexualpartnerinnen habe ich fast immer erheblich untertrieben. Wenn ich mal die Wahrheit gesagt habe, waren die Mädels sofort weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steffen.ganzmann 23.07.2015, 18:06
63. Ist dem wirklich so?

Zitat von mm-1231089949163
[...] Aus Diskussionen mit Jugendlichen gibt es absolut einen Trend: Weg vom nur "poppen" hin zu Sex nur wenn absolut Liebe dabei ist.
Meine Freundin, eine Master-Studentin in Psychogie der Uni. Luxemburg ist 30 Jahre jünger als ich. Ich lernte sie kennen, als sie gerade 22 Jahre alt geworden war also fast noch jugendlich.

Ich fand sie nett und als Single interessierte mich auch, was die Jugend heutzutage alles machen würde, um zum Ziel zu kommen. Übrigens, der Anfang ging auch von ihr aus!

Und nein, sie suchte keinen "sugar daddy", sie wusste, dass ich krankheitsbedingt viel zu früh pensioniert wurde und deshalb nur einek leine Rente habe.

Ehrlich gesagt, sie war nicht anders als die Mädchen in den späten 1970ern / frühen 1980ern, eher etwas forscher:
Sie schaffte es sehr schnell, mich in sie verliebt zu machen (Was bei ihrem Aussehen und ihrer Intelligenz nicht allzu schwierig war!) - und sie erinnerte mich so sehr an meine erste Frau, als ich diese kennengelernt hatte, nur als Blondine, da konnte ich nicht nein sagen!

Und jetzt sind wir schon drei Jahre zusammen ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kumi-ori 23.07.2015, 18:08
64.

Ich könnte mir vorstellen, dass der übermäßige Konsum elektronischer Medien (nicht nur Pornographie) sich negativ auf die Libido auswirkt. Permanente grafische Bespaßung behindert die Phantasie und so die Entwicklung neuer Denk- und Gefühlsmuster. Die Kinder können mit Einsetzen der körperlichen Reife keine neuen Gefühle wie sexuelles Begehren entwickeln, wenn sie es gewohnt sind, dass ihnen Emotionen immer per You Tube und Face Book als Rundum-Sorglos-Gesamtpaket ins Gehirn geklatscht werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steffen.ganzmann 23.07.2015, 18:26
65. Ich verstehe es nicht!

Zitat von kinngrimm
Internetwixer vs Schulabbruch durch Schwangerschaft
Wie dumm muss heutztage man bloss sein, als Schülerin schwanger zu werden?

Damals, in der späten 1970ern, bestand meine damals 15-jährige Freundin auf Verhütung!. Die "Pille" wollte sie nicht, also Kondome, eine Portiokappe und zusätzlich noch spermizide Vaginalzäpchen - und nur noch mal erwähnt: Mit 15!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
howun 23.07.2015, 21:40
66. Teenager haben weniger Sex

Das ist aber schade. Gerade wenn man jung ist hat man doch ein großes Interesse am Sex. Das sollte man sich nicht verkneifen und möglichst viel ausprobieren. Im Alter läßt´s dann eh nach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 23.07.2015, 23:27
67.

Zitat von howun
Das ist aber schade. Gerade wenn man jung ist hat man doch ein großes Interesse am Sex. Das sollte man sich nicht verkneifen und möglichst viel ausprobieren. Im Alter läßt´s dann eh nach.
War bei mir als Teenager nicht so und nun? Ich finde, Sie verallgemeinern hier zu stark.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benny_na_lievo 24.07.2015, 02:00
68. Mannometer

Vielleicht lässt man den Teeagern in Amerika mal ihre eigene Entscheidung, wann sie mit wem wie viel Sex haben? Muss man so viele Spekulationen und Selbsterfahrungsberichte hier veröffentlichen? Muss man alles pathologisieren? Oder moralisieren à la "gottgefällig"? Sex ist ein Teil im Leben eines Menschen, und dann gibt es noch viele anderenTeile. So viel Gerede und Gespekuliere über ein bisschen Hautreibung, das mag spannend für die sexuell rigide aufgewachsenen Nachkriegskinder sein, aber die Jugendlichen heute, die gut aufgeklärt sind, diese Jugendlichen sehen vielleicht, dass das nicht alles im Leben ist und machen da nicht so viel Getue drum. Ganz schlicht und einfach und unpathologisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abby_thur 24.07.2015, 05:50
69. Kommentar

Zitat von steffen.ganzmann
Wie dumm muss heutztage man bloss sein, als Schülerin schwanger zu werden? Damals, in der späten 1970ern, bestand meine damals 15-jährige Freundin auf Verhütung!. Die "Pille" wollte sie nicht, also Kondome, eine Portiokappe und zusätzlich noch spermizide Vaginalzäpchen - und nur noch mal erwähnt: Mit 15!
Damals wusste sie offensichtlich nicht, dass die Zäpfchen das Kondom angreifen und zerstören können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 10