Forum: Leben und Lernen
Klimaaktivistin: Greta Thunberg kommt nach Hamburg
AFP

Am Freitag kommt die schwedische Schülerin Greta Thunberg nach Hamburg, um die Schüler-Proteste zu unterstützen. Für die 16-jährige Klimaaktivistin ist es der erste Schulstreik in Deutschland.

Seite 8 von 13
cmanu 26.02.2019, 13:43
70. Schule, Arbeit, Geld verdienen, Klappe halten und Konsumieren

Zum Glück gibt es Menschen, die da ein bisschen weitsichtiger sind. und nicht nur apathisch alles mitmachen was ihnen Gesellschaft und Wirtschaft vorschreibt. Vor was haben ihre Kritiker nur so viel Angst wenn jemand die Wahrheit sagt? Wer bereits mit sechzehn Jahren sein Anliegen derart dezidiert verfolgt, um dessen (Schul-)Bildung muss man sich wahrlich keine Sorgen machen.
Das Mädchen könnte wahrscheinlich während der Bahnfahrt die Hochschulreife absolvieren und würde immer noch zu den besten Schulabgängern zählen. Wer von den Kritikern hier z.B. spricht bitte so ein gutes Englisch wie sei?
Und wem nutz eine Schulbildung, wenn sich Politik und Wirtschaft nur auf wirtschaftliche Wachstumszahlen fokussieren und Lösungsansätze für die globalen sozialen und ökologischen Probleme weitgehend ausblenden? Die Zukunft ist gefährdet aber die Strukturen ändern sich nicht. insofern ist das Handeln von Gerda das einzig rationale!

Beitrag melden
touri 26.02.2019, 13:43
71.

Zitat von lff
Wie bitte soll sie denn sonst die Menschen erreichen? Natürlich muss sie dafür reisen, notfalls auch mit dem Flugzeug. Und die Klimaaktivisten möchten auch niemanden den Urlaub madig machen. Es gejt einfach darum, dass man sein Verhalten ggü. dem Klima als ganzes überdenkt. Und bei den Dingen, die man am einfachsten ändern/unterlassen kann, kann man ja schon mal anfangen. Z. B. zu Fuß zum Bäcker am Sonntag oder mit dem Rad und nicht mit dem Auto ... Gruß LF
Radio, Fernsehen, Interviews, Voice/videochat...

Es gibt heutzutage so viele Möglichkeiten Menschen zu erreichen, ganz ohne reisen zu müssen. Dann könnte die junge Dame auch weiter an ihrer Schulbildung arbeiten.

Beitrag melden
bikosaurus 26.02.2019, 13:45
72. Tja,

...die junge Dame hält uns einen Spiegel vor...und das schmeckt nicht besonders gut.
Besonders dämlich finde ich die Argumente - nicht nur zweier Foristen - die a) auf die Bevölkerungsexplosion hinweisen - wir aus der ersten Welt verursachen ein Vielfaches an Emissionen als die neuen Erdenbürger aus Asien und Afrika und b) die - als selbstverständlich vor Intelligenz triefende Wesen - bei den Schülern Argumentationslücken entdeckt haben wollen - fragen Sie doch mal Mitlaufende bei einer Anti-Flüchtlingsdemo, warum sie mitlaufen. Wahrscheinlich bekommen Sie zum einen nur das Merkel-muss-Weg-Geschrei, zum anderen wahrscheinlich ein paar reingehauen. Aber wenigsten schwänzen diese Leute nicht die Schule....

Beitrag melden
totalausfall 26.02.2019, 13:46
73. Freibier Veranstaltung

Also erst mal vor ab: Im Prinzip finde ich es gut, dass Aufmerksamkeit erzeugt wird. Im Großen und Ganzen ist ja die Sache dahinter richtig.

Nur würde ich nicht allzu viel Hoffnung in die Kiddis stecken, einige Foristen überschlagen sich ja geradezu. Vermutlich weil sie sehen, was sie sehen wollen.

Vom Prinzip her ist das irgendwo zwischen legitimierte bis organisierte "Schulschwänzen fürs Klima" für Schüler das gleiche wie eine "Freisaufen für XY"- Veranstaltung für Bauarbeiter oder Fußballfans!

Streicht man das Schuleschwänzen und das Freisaufen, siehts mit dem "für XY" eher mau aus!

Man kann jetzt auf eine Reaktion in der Politik hoffen durch den Effekt.
Würde aber nicht darauf wetten, dass die Kiddis von sich aus Teil der Lösung werden und da Generation "Planetenretter" in den Startlöchern steht, die den Alten in den Hintern tritt und alles besser macht.

Das ist immer noch die gleiche Junged, der man bis vor ein paar Wochen Profillosigkeit, Konsumgeilheit und Angepasstheit attestiert hat - zu Recht!

Beitrag melden
Malshandir 26.02.2019, 13:47
74. Einreiseverbot

Also, wieviel Tage schwänzt die junge Dame denn? Sicher auch den Donnerstag.
immerhin ist es eine Ordnungswidirgkeit die Schule zu schwänzen. Hier stiftet Sie als Ausländerin zu Rechtsbrüchen an. Dieses rechtfertigt ein Einreiseverbot.
Daneben ist die Frage, wie sieht es hier mit dem ökologischen Fussabdruck aus? Die Dame reist ja extrem viel.
Ich habe Verständnis für das Anliegen, aber die Demonstrationen können auch am Freitag Nachmittag erfolgen.

Beitrag melden
Stealthman 26.02.2019, 13:48
75. Ganz konkrete Maßnahmen f. d. Umwelt:

1. Die Steuer auf Heizöl und andere fossiele Brennstoffen müssen erhöht werden, damit der Verbrauch drastisch sinkt. Nehmen wir als Beispiel an den Liter Heizöl für min. 10 - 15€! Treibstoffe wie Benzin oder Diesel (vor allem Kerosin) auf 30 bis 35 €/Liter.
2. Die Landwirtschaft muss reformiert werden. Beispielsweise werden die zu bearbeitenden Flächen verkleinert (auf max. 1ha am Stück/Feld) zwischen den Feldern werden wieder Naturhecken angelegt!
Die Viehaltung wird auf Kleinbetriebe reduziert, so dass eine artgerechte Haltung gewähleistet ist. Beispielsweise 10 bis 20 Kühe pro Gehöft, max. 35 bis 50 Hühner und 20 bis 25 Sauen u.ä.
3. Rohstoffe wie Öl, Kupfer, Aluminium und andere werden durch Rohstoffsteuern so besteuert, dass sich darin die Umweltverschmutzung der Verarbeitung wiederspiegelt und Ausgleichsmaßnahmen für die Umwelt und den Naturerhalt umgesetzt werden können.
4. Die Stadtplanung, wie die Planungen verschiedener Infrastrukturmaßnahmen dürften nur noch auf bereits stadt-/ kommunenzugehörigen Gebieten stattfinden. Das heißt der Natur darf kein neues Gebiet entnommen werden, um dort neuzubauen (s. bspw. Hambacher Forst).
...... uvm.

Darüber sollten wir diskutieren! Nur sollche redikalen Maßnahmen könnten eine Klimakatastrophe vermeiden. Welche Bedeutung allein schon die obigen Maßnahmen für den Einzelnen hätte, kann sich jeder selbst ausmalen.
Allein kann weder Deutschland, noch Europa diese Schritte umsetzen. Selbst wenn diese Maßnahmen auch nur im geringen Maße von einer Regierung umgesetzt werden würde, würde diese Regierung spätestens bei der nächsten Wahl abgestraft. Letzendlich entscheidet der Wähler, und der ist zu sollche Maßnahmen nicht bereit, damit meine ich jeden Einzelnen.

Also genießt das Leben, solange ihr's noch könnt!

Beitrag melden
jamon 26.02.2019, 13:49
76. ...

Zitat von eichenbohle
Wurde die arme pakistanische Malala Yousafzai auch fremdgesteuert? Wer hat die medizinische Behandlung in GB bezahlt? Wie konnte sich so ein Mädchen die ganzen Reisen rund um die Welt leisten? Wer hat die ganzen Auszeichnungen, Ehrungen und Preise organisiert? Wer hat die Rede vor der UNO organisiert und für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen? Nein, ich will das Engagement von Malala nicht um ein Nano schmälern. Sie hat ihr anliegen als Kinderrechtsaktivistin sicher auch im Herzen getragen. Aber warum wird in so ziemlich allen Diskussionsforen der Art abqualifiziert, ja sogar hasserfüllt in den Dreck geschrieben? Dem einen Mädchen traut man die Ehrlichkeit ihres Anliegens zu, unterstützt sie sogar weltweit, und dem anderen Mädchen nicht? https://de.wikipedia.org/wiki/Malala_Yousafzai
nun, ich denke die frage ist rhetorischer natur, da ich vermute, sie kennen die antwort.
malala stellt diesel&co nicht in frage. sie kratzt nicht am bequemen leben der oberschlauen greta-kritiker. alles ist richtig und gut, wenn das eigenen leben nicht - vermeintlich nachteilig - berührt wird.

ich frage mich manchmal, warum von greta nun perfektionismus erwartet wird? "....dann darf sie auch nicht fliegen blablablabla...". ferner vermute ich, dass sie bislang mehr in der schule gelernt hat, als ihre bitterbösen kritiker. sie wird ihre fehlstunden kompensieren und gerade lernt sie auch menschen von einer seite kennen, die einem in der schule nicht gelehrt wird. dort sehe ich große defizite bei ihren kritikern.

meine meinung zum thema: "GRETA, WEITER SO!"

PS: danke für ihren kommentar! trifft exakt meine einstellung!

Beitrag melden
christoph_schlobies 26.02.2019, 13:50
77.

Eine durch und durch infantile Gesellschaft sucht sich natürlich Kinder zum Vorbild.-
Was gut ist, hat man ihnen in der Schule beigebracht-dass das alles in der Form nicht stimmt-oder sinnloses Einzelwissen ist ,hat man allerdings vergessen ,ihnen beizubringen.Dass Deutschlands Kohleausstieg tatsächlich nichts ändern -ja sogar schaden würde ,dazu müssten sie ein paar Semester studieren -
Es ist eine Schande,dass man Kinder für solchen Medienrummel missbraucht.

Beitrag melden
xxyxx 26.02.2019, 13:53
78. Gretas eigene Stellungnahme (auszugsweise) zu ihren Motiven

Recently I’ve seen many rumors circulating about me and enormous amounts of hate. This is no surprise to me. I know that since most people are not aware of the full meaning of the climate crisis (which is understandable since it has never been treated as a crisis) a school strike for the climate would seem very strange to people in general.
So let me make some things clear about my school strike.
.....
When I told my parents about my plans they weren’t very fond of it. They did not support the idea of school striking and they said that if I were to do this I would have to do it completely by myself and with no support from them.
On the 20 of august I sat down outside the Swedish Parliament. I handed out fliers with a long list of facts about the climate crisis and explanations on why I was striking. The first thing I did was to post on Twitter and Instagram what I was doing and it soon went viral. Then journalists and newspapers started to come.
......
Many people love to spread rumors saying that I have people ”behind me” or that I’m being ”paid” or ”used” to do what I’m doing. But there is no one ”behind” me except for myself. My parents were as far from climate activists as possible before I made them aware of the situation.
I am not part of any organization. I sometimes support and cooperate with several NGOs that work with the climate and environment. But I am absolutely independent and I only represent myself. And I do what I do completely for free, I have not received any money or any promise of future payments in any form at all. And nor has anyone linked to me or my family done so.
....
I am just a messenger, and yet I get all this hate. I am not saying anything new, I am just saying what scientists have repeatedly said for decades. And I agree with you, I’m too young to do this. We children shouldn’t have to do this. But since almost no one is doing anything, and our very future is at risk, we feel like we have to continue.

https://www.facebook.com/732846497083173/posts/767646880269801/

Beitrag melden
claus7447 26.02.2019, 13:53
79.

Zitat von Malshandir
Also, wieviel Tage schwänzt die junge Dame denn? Sicher auch den Donnerstag. immerhin ist es eine Ordnungswidirgkeit die Schule zu schwänzen. Hier stiftet Sie als Ausländerin zu Rechtsbrüchen an. Dieses rechtfertigt ein Einreiseverbot. Daneben ist die Frage, wie sieht es hier mit dem ökologischen Fussabdruck aus? Die Dame reist ja extrem viel. Ich habe Verständnis für das Anliegen, aber die Demonstrationen können auch am Freitag Nachmittag erfolgen.
Werter Forist. Greta untersteht dem schwedischen Gesetz. Ich denke das ist abgesegnet.

Zwar ist das schwedische Schulrecht ziemlich dicht an dem Deutschen - aber ohne OK wird sie das nicht machen. Sie ist schlicht auch ein Schaufenster für Schweden.

Beitrag melden
Seite 8 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!