Forum: Leben und Lernen
Klimaaktivistin Thunberg in Davos: "Alle sollen die Angst spüren, die ich selbst jede
AFP

In Davos treffen sich Machtmenschen und erzählen einander ihre Erfolgsgeschichten. Die 16-jährige Klimaaktivistin Greta Thunberg redete der Wirtschaftselite ins Gewissen. Ob sie Erfolg hat? Sie selbst glaubt das nicht.

Seite 11 von 14
cobaea 26.01.2019, 10:26
100.

Zitat von varesino
Da wird eine 11-Jährige durch die Beschäftigung mit dem Klimawandel depressiv. Das sollte ncht sein Klimawandel hin, Klimawandel her. Etwas weniger Panik und eine weniger reisserische Dauerberieselung durch die Medien wäre hilfreich. Schuleschwänzen auch für einen guten Zweck kann man auch nicht gutheißen. Es sendet ein falsches Signal.
Ja nun - sie wurde durch die Beschäftigung mit dem Klimawandel (zeitweise) depressiv. Und was empfehlen Sie nun? Wenn ich's richtig verstehe "weniger Dauerberieselung durch die Medien" mit den Fakten des Klimawandels. Nach dem Motto: Was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss? Reden wir doch einfach nicht mehr über den Klimawandel, dann bleiben wir wenigstens alle fröhlich?
Schule schwänzen auch für einen guten Zweck, sendet ein falschens Signal - aha. Sie schwänzt Schule, weil sie Aufmerksamkeit für ihr Anliegen wollte und erkannt hatte, dass sie diese nicht bekommt, wenn sie in der Freizeit schwänzt. Ich würde sagen, die junge Frau hat die Grundlagen der PR erkannt - genauso wie sie selbst sagt: Wäre ich nicht so jung, bekäme ich die Aufmerksamkeit nicht. Sie weiss sehr genau, was sie tut - da entsteht nie der Eindruck, dass ein "harmloses" Wesen von anderen missbräuchlich in den Vordergrund gedrängt wird.

Beitrag melden
arboristse 26.01.2019, 10:27
101.

Ab wann sollte man denn das Recht auf eine eigene Meinung haben? Ab 20,30 oder 40? Am besten dann, wenn man von der jugendlichen Bereitschaft, die Dinge zu hinterfragen und auch zu ändern!! abgekommen ist weil man sich im System etabliert hat und kein Interesse mehr da ist etwas zu ändern weil es für einen selbst dann nicht zum Vorteil wäre? Die einzige Chance sehe ich in der Jugend, die einigermaßen unvoreingenommen auf die Dinge schaut und den Willen hat auch vermeintlich unbequeme Änderungen anzugehen. Seltsamerweise scheint "physisch anstrengend " heutzutage ausschließlich "unbequem" zu bedeuten, und das mittlerweile in äußerst bedenklichen Formen. Also jede körperliche Aktion, die von einem Handywisch-oder noch besser- von einer App automatisch erledigt werden kann, wird vermieden. Und typischerweise ohne den "Preis " dafür zu beachten. Unsere Körpermaschine ist halt auch dafür konzipiert physisch belastet zu werden und wenn das fehlt ist das zwar "bequem " aber nicht unbedingt vorteilhaft.

Beitrag melden
arboristse 26.01.2019, 10:41
102. Ach und ich vergaß

an all die "Klimawandelbeschwichtiger": Also wir sollten jetzt erstmal nichts tun, weil es ja nicht bewiesen ist, daß es so schlimm wird wie ein Großteil der Wissenschaftler voraussagt. Aber ihr seid bestimmt dann schon die rundum versicherten Menschen, weil man muss sich ja absichern wenn doch mal was passiert. Und dann soll man ja vorgesorgt haben. Aber in so einem Fall kann man ja ruhig mal ein Risiko eingehen -weil die Chancen stehen ja sehr gut, daß man die Sch.... selber nimmer erlebt, die man mit gebaut hat, oder?

Beitrag melden
cobaea 26.01.2019, 10:42
103.

Zitat von SteveCrj
Bisher ist dies in der Diskussion nämlich untergegangen: Das Mädchen leidet lt. eigener Aussage unter Asperger Autismus. Was dies bedeutet kann jeder nachlesen. ... Was die Generation der "ihr Alten habt unsere Welt kaputt gemacht"-Kinder für mich aber am dümmsten macht ist die Tatsache, dass genau diese Kinder ihre Existenz und ihren Wohlstand nur durch die sogenannte alte Hassgeneration erreicht haben.
Dass Greta Thunberg das Asperger Syndrom hat, ist nicht "untergegangen" - das wird hier immer wieder mitgeteilt. Meistens, um so zu tun, als ob das ihrem Engagement im Weg stünde, weil sie "krank" sei. Das ist ein Irrtum. "Asperger" ist eine angeborene Störung, die einerseits dazu führt, dass die Betroffenen schlecht mit anderen Menschen interagieren können, weil sie nichtverbale Kommunikation (Gesichstausdrücke etc) nicht verstehen. Greta Thunberg selbst thematisiert das, wenn sie in Interviews agt, sie könne nicht gut mit Menschen reden und tue es auch nicht gerne. Andererseits sind "Asperger"-Betroffene sind dafür bekannt, dass sie oft "Inselbegabungen" haben und sich sehr stark auf Thmen konzentrieren, die sie interessieren. Von daher ist es völlig schlüssig, dass sich Greta Thunberg eben auf das sie interessierende Gebiet des Klimawandels konzentriert hat und da eben auch gut informiert ist.
Übrigens kann man nicht die heutigen Kinder und Jegendlichen dafür verantwortlich machen, dass sie in gute wirtschaftliche Verhältnisse geboren wurden und ihnen deshalb das Recht absprechen, ihre Eltern- und Grosselterngeneration zu kritisieren. Sonst hätte die Nachkriegsgeneration ja auch nie ihre Elterngeneration nach deren Handlungsweisen in Zeiten des Nationalsozialismus fragen dürfen. Schliesslich waren wir auch in eine nazi-freie, demokratische Zeit geboren worden.

Beitrag melden
haresu 26.01.2019, 10:50
104. Manchen ist es scheißegal

Die allermeisten aus den heute politisch maßgeblichen Generationen glauben einfach nicht, dass sie selber die Folgen des Klimawandels nicht mehr mitbekommen werden. So bleibt es dann bei Bekenntnissen und Bemühungen. Das ist zynisch und verkommen aber wahrscheinlich auch dumm. Spätestens wenn die Lebensmittelpreise explodieren ...

Beitrag melden
bandelier 26.01.2019, 11:14
105. gm-nk

Das Mädel ist nicht anerkanntermassen krank, sondern lediglich anders. Und im Gegensatz zu sehr vielen Foristen kann sie sehr gut denken und ist besonders gut informiert. Und Ihre Kinder und Enkel beneide ich wirklich nicht.

Beitrag melden
JanHildebrandt 26.01.2019, 11:38
106.

Zitat von bartnelke
Ein paar akademische Titel erzeugen bei mir keinen Respekt, aber Greta.
Genau!

Beitrag melden
Pecaven 26.01.2019, 12:48
107.

Man sollte es toll finden, dass Jugendliche sich mit aktuellen Fragen und Problemen beschaeftigen. Es sollte allerdings nicht zu einer PR-Show werden. "Wir müssen verstehen, was für ein Chaos die älteren Generationen angerichtet haben, das wir nun aufräumen, und mit dem wir leben müssen." Ich gehoere zur aelteren Generation, der Nachkriegsgeneration, und ich fuehle mich nicht schuldig fuer das Chaos. Vielleicht wuerde das Maedchen nicht leben, wenn es vor 70 Jahren keinen Kohlestrom gegeben haette, Oma und Opa waeren eventuell erfroren. Vielleicht waeren sie auch verhungert, weil die Ernaehrung nicht gesichert gewesen waere. Auch die Errungenschaften in Medizin und Technik wuerde es vielleicht nicht geben, ohne Braunkohlestrom und Atomstrom. Es ist die aeltere Generation, die viel fuer diese Welt getan hat. Kann es nicht sein, dass die juengere, im Ueberfluss lebende Generation eine Mitschuld hat, Jeder hat sein Handy. Dafuer benoetigt man viel Material und seltene Erze, deren Ausbeutung der Umwelt und den Menschen schadet. Von der Mode ganz zu schweigen.

Beitrag melden
divStar 26.01.2019, 13:12
108. Natürlich wird es nichts bringen...

Geld kennt kein Gewissen und den Klimawandel kann man nicht sehen und auch Katastrophen kann man selten diesem eindeutig zuordnen. Außerdem - wie bereits andere schreiben - ist ein Angst ein schlechter Ratgeber.

Das Ding ist, dass der Klimawandel zweifelsohne gefährlich sein könnte - aber es in der Welt viel gefährlichere und pressierende Probleme gibt, die ignoriert werden. Darauf sollte man die Aufmerksamkeit ziehen - tut man aber selten bis gar nicht (was schade ist).

Beitrag melden
gm-nk 26.01.2019, 14:53
109. #Bandelier

Ihren steht Ihre Meinung selbstverständlich zu, genauso wie auch der jungen Dame aus Schweden. Meine Sicht der Dinge ist allerdings etwas anders. Das einzige, was ich erwarte ist, dass ich diese Meinung genauso offen äußern darf. Jeder von uns dreien kann sein Leben dementsprechend ausrichten und akzeptieren, dass man nicht immer einer Meinung sein kann. Wenn man etwas verändern möchte, geht man wählen. Wenn Ihnen politische Beschlüsse nicht weit genug gehen, machen Sie es besser.

Beitrag melden
Seite 11 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!