Forum: Leben und Lernen
Klimaschutz-Protest in Aachen: Tausende Schüler bei erster internationaler "Fridays f
Marcel Kusch/ DPA

In Aachen ist die bisher größte zentrale Fridays-For-Future-Demonstration gestartet. Die Veranstalter erwarten bis zu 20.000 Teilnehmer aus mehreren europäischen Ländern.

Seite 4 von 8
Tschepalu 21.06.2019, 16:18
30. Toll......

wie sich die Jungen für ihre Zukunft engagieren! FFF ist unsere Zukunft, mit diesen jungen Leute können wir wieder optimistisch in die Zukunft sehen, denn sie machen den Politikern Druck, zwingen zum Handeln, selbst bei der CDU, und das will schon was heißen. Nicht umsonst ist die Partei der Grünen im kommen. Deutschland verändert sich grün und das ist gut so.

Beitrag melden
Freddie-58 21.06.2019, 16:41
31. Grüne Fanthasien?

Zitat von schmidt-post
Sie kennen die Umfragewerte der Grünen?
Umfragen machen mir nicht den geringsten Eindruck, Wahlen zählen! Ich hoffe sehr dass die Grünen gewinnen und dann die ersten Verbote und Preiserhöhungen einführen. Erinnern Sie sich was in Frankreich passiert ist? Warum die Gelbwesten auf die Strasse gingen?

Beitrag melden
sanfernando 21.06.2019, 16:49
32. in Anbetracht...

...der letzten Nachrichten würden Grossdemos in Polen und/oder Tschechien mehr Sinn machen! Aber das wäre vielleicht nicht so bequem wie Aachen...

Beitrag melden
Jor_El 21.06.2019, 16:57
33.

Zitat von Freddie-58
Umfragen machen mir nicht den geringsten Eindruck, Wahlen zählen! Ich hoffe sehr dass die Grünen gewinnen und dann die ersten Verbote und Preiserhöhungen einführen. Erinnern Sie sich was in Frankreich passiert ist? Warum die Gelbwesten auf die Strasse gingen?
ja, so ist das einfache Proletenvolk. Sozialabbau, Wohnungsnot und Umeltverschmutzung, das alles wird stoisch ertragen, aber wehe, es geht ans Auto, die Benzinpreise oder gegen die Zigaretten, dann macht der Pöbel mobil.

Beitrag melden
seriphos02 21.06.2019, 17:01
34. Komisch, immer wenn ich in diesem Kontext "Wohlstand“ lese ...

Zitat von maress
Verblödete, europäische Schüler können nur noch schreien, der Rest der Welt lernt und bildet sich weiter für die Zukunft. So hat jeder seine Ziele, der derzeitige Wohlstand scheint für manche selbstverständlich.
... muss ich mich zwangsläufig fragen, was damit eigentlich im Hinblick auf die Zukunft gemeint ist? In der nächsten Woche sind 37 Grad vorhergesagt. Ich höre schon jetzt wieder ein Seufzen und Stöhnen, wie unaushaltbar solche Temperaturen seien. Da bin ich mal gespannt, wie sich "Wohlstand“ in einigen Jahrzehnten definiert, wenn sich der Klimawandel nicht als kurzfristige und nebensächliche Laune der Natur herausgestellt hat. Mit "Wohlsein“ dürfte das dann wenig zu tun haben.

Beitrag melden
schmidt-post 21.06.2019, 17:03
35.

Zitat von Freddie-58
Umfragen machen mir nicht den geringsten Eindruck, Wahlen zählen! Ich hoffe sehr dass die Grünen gewinnen und dann die ersten Verbote und Preiserhöhungen einführen. Erinnern Sie sich was in Frankreich passiert ist? Warum die Gelbwesten auf die Strasse gingen?
Also gut. Wahlergebnis Europawahl?

Beitrag melden
tpro 21.06.2019, 17:14
36.

Zitat von sanfernando
...der letzten Nachrichten würden Grossdemos in Polen und/oder Tschechien mehr Sinn machen! Aber das wäre vielleicht nicht so bequem wie Aachen...
"...würden Grossdemos in Polen und/oder Tschechien mehr Sinn machen! ..."

Eher in China, den USA oder Indien.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_größten_Kohlenstoffdioxidemittenten#Nach _Ländern

Beitrag melden
claus7447 21.06.2019, 17:23
37. Es wäre mal gut DAFÜR zu sein!

Zitat von aufreger1970
Um an einer Demo gegen den Klimawandel teilzunehmen, werden tausende aus ganz Europa herangekarrt? Ob das so richtig gut fürs Klima ist, wage ich zu bezweifeln.
man muss eben meckern! Schade dass Sie vielleicht nicht von der Coach hochkommen. Aber immerhin, die Kid's opfern größtenteils ihre Freizeit: es sind Ferien!

Beitrag melden
claus7447 21.06.2019, 17:25
38.

Zitat von maress
Verblödete, europäische Schüler können nur noch schreien, der Rest der Welt lernt und bildet sich weiter für die Zukunft. So hat jeder seine Ziele, der derzeitige Wohlstand scheint für manche selbstverständlich.
immer noch besser wie sie, den Braunen hinterher hecheln.

Beitrag melden
Blaubeerchen 21.06.2019, 17:32
39. Fridays for Future...

... die wohl heuchlerischste Bewegung in der europäischen Politiklandschaft, Stichwort: Langstreckenluisa. Aber naja gibt ja auch Studien die zeigen, dass Grünen-Wähler*innen und -Mitglieder*innen am meisten fliegen und die dicksten Autos fahren. Die wollen natürlich besonders energisch das eigene Gewissen mit radikalen Forderungen und Aktivismus reinwaschen. An die Politik und arbeitende Mittelschicht Forderungen stellen, aber selbst nicht mal aufs Fliegen oder das neuste Handy verzichten wollen.

Das die Politik sich davon auch noch vor den Karren sperren lässt (im Vergleich dazu: Die Artikel 13 Demos wurden bis zu letzt ignoriert oder nicht ernst genommen), lässt tief blicken. Und laut Umfragen wollen rund 30% der Wähler, dass grüne Doppelmoral und Abgabenlast an die Macht kommt. Aber okay vielleicht ist es keine schlechte Idee, den grünen Hype mal an der Realpolitik auflaufen zu lassen. Nur bitte hinterher nicht beschweren, wenn alles (sinnlos) teurer wird und sich am globalen Klima nicht das geringste ändert.

Mit freundlichen Grüßen - ein u30 "Jungwähler", der mit dem Wort "Glaubwürdigkeit" noch was anfangen kann.

Beitrag melden
Seite 4 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!