Forum: Leben und Lernen
Kosmetikstudio: Waxing-Angebot für 12-Jährige löst Empörung aus
Getty Images/ UIG

Schön sein heißt glatt sein: Ein Waxing-Studio ködert Jugendliche mit schrägen Slogans und Sonderpreisen - und erntet nun reichlich Kritik.

Seite 2 von 7
super-m 13.05.2016, 18:24
10. Wie wäre es...

... Wenn man einfach mal Frauen selbst entscheiden lassen würde, was sie schön finden und was nicht? Soweit ist man auch schon mit beispielsweise 15. Und ob man sich mit 16 dann wieder dagegen entscheidet, bleibt doch jedem selbst überlassen. Die Empörung ist großer Schwachsinn, genau wie der Beitrag nach dem Motto "man muss Frauen vor Schminke und Highheels schützen, weil ihnen das von Männern aufgezwungen wird". Als seien Frauen heutzutage nicht stark genug, selbst über sowas zu entscheiden... Aber so is das, Gleichberechtigung und Selbstbestimmung propagieren, aber diese dann doch mit Verboten einschränken. Jaja!

Beitrag melden
patrick6 13.05.2016, 18:43
11. Na, wenn sich Teenies...

...enthaaren lassen wollen (offenbar freiwillig), sollen sie es doch tun, das schadet doch keinem. Gegen Piercings und Tattoes wird doch auch nicht Sturm gelaufen und das finde ich persönlich (sic!) nicht so toll.
Aber - jeder, wie er mag. Nur sollte derjenige sich darüber klar sein, dass andere das eben nicht schick finden. Als ich die erste Freundin mit Zungenpiercing küsste, fand ich das ziemlich eklig. Und die erste Freundin mit Tätowierung fand ich auch gewöhnungsbedürftig. Enthaarung dagegen ist reversibel. Ganz automatisch.

Beitrag melden
n8f4ll 13.05.2016, 18:44
12. verstehe ich auch nicht

Verstehe die Aufregung auch nicht. Werbung ist für alle da. Und Sonderangebote für einkommensschwache Mitbürger finden sonst alle immer sozial und unheimlich toll. Warum also nicht auch für Schüler und Teens?

Beitrag melden
JKStiller 13.05.2016, 18:48
13. Gruppenzwang zum Mainstream

ist doch schon lange der Weg, den die Schönheitsindustrie der Jugend für viel Geld als Ideal verkauft. Früher waren es Mittel gegen Pickel und Zahnspangen, heute Schönheits-OP's, Sportstudio und eben Waxing. Die Kids machen nach, was die Gesellschaft der Erwachsenen sie lehrt. Eine wirkliche Diskussion über Sinn und Unsinn ist gar nicht möglich, da es um Milliarden geht.

Beitrag melden
darkace82 13.05.2016, 18:52
14. That's life

Frauen und Männer tragen gemeinsam die Schuld am Druck für Make-up, High Heels, Beauty OP's und eben intimwachsing für 12 jährige. Klar ist es pervers, 12 jährigen Kindern einzureden, sie sollen sich doch bitte die Haare überall (ausser auf dem Kopf) herausreissen lassen um den Ansprüchen der Gesellschaft zu genügen. Aber hey, so funktioniert unsere Gesellschaft die Mehrheit möchte es so.

Beitrag melden
chucho 13.05.2016, 19:00
15. Verrückte Welt

Meinetwegen soll jeder sich Haare entfernen lassen wo er will. Nur: Welche Haare sind an einem 12jährigen menschlichen Körper zu entfernen? Und "Brazilian Landing Strip" für 12jährige Jungen? Ich wäre in dem Alter froh gewesen, wenn ich schon genug Haare für einen solchen "Landing Strip" gehabt hätte. Oder hat schon einmal ein Kind in diesem Alter oder auch mit 16 Jahren mit Rückenbehaarung gesehen, deren Entfernung einen Aufwand von 22 € rechtfertigen würden? Das ist doch alles Betrug! Warum nicht auch Rollator für Teens als Modeaccessoire?

Beitrag melden
PolitBarometer 13.05.2016, 19:02
16.

Zugegeben, das Angebot dieses Studios ist etwas dämlich und eher grenzwertig. Hätte man da 14-17jährige als Zielgruppe anvisiert, wäre es etwas verständlicher, da sich die Teenies gerade in diesem Alter nun mal deutlich mehr um ihren Körper kümmern, da er sich noch verändert und weiter entwickelt.
Auch die Notwendigkeit der Beibringung einer Einverständniserklärung seitens eines Erziehungsberechtigten ist hochgradig albern, da das kein vernünftig denkender erwachsener Elternteil unterschreiben würde.
Die Thematik erinnert mich im wesentlichen stark an die Sonnestudio-Debatte, bei der am Ende der Gesetzgeber einschreiten musste und ein Mindestalter von 16 Jahren vorgeschreiben hat.
Ähnliches müßte jetzt eigentlich auch für Nagel- Tattoo- und Piercingstudios gelten.
In der Mehrheit aller Fälle werden solche Einrichtungen eher von bildungsfernen Schichten frequentiert.

Beitrag melden
HerrStahl 13.05.2016, 19:22
17. Krank

Also ich fand getrimmt schön immer schöner als glatt und "Landing Strips" sind sowieso hässlich aber darum geht's nicht. Es geht auch nicht darum ob man Jugendlichen heute noch erzählen kann oder soll was sie schön zu finden haben.

Wie kann sowas rechtlich durchgehen? Eine Einverständniserklärung mitbringen? Ernsthaft? Das soll reichen um den Intimbereich von 12-17jährigen bearbeiten zu dürfen? Das ist krank!

Beitrag melden
weltgedanke 13.05.2016, 19:28
18.

Das ist doch wieder mal so ein Fall, wo die Kritiker letztlich primär an sich selbst Kritik üben.

Sie sind dagegen, Kindern Vorschriften zu machen oder ihnen Ideale vorzugeben, aber im Kern machen sie das ja im Rahmen ihrer Kritik selbst.

Wenn eine Zwölfjährige nun mal gewachst sein will und die Schmerzen aushalten will, wo ist das Problem?
Zahnspangen oder die Begradigung von Ohren kriegen sie sogar in weit jüngeren Jahren ärztlich verordnet. Und was mehr weh tut oder mehr rein kosmetische Zwecke hat, da bin ich nicht so sicher.

Ich wäre allerdings dafür, Kindern immer auch zu signalisieren, dass sie schön sind, wie sie sind. Es muss nicht alles optimiert werden. Wahre Schönheit kommt von innen.
Aber im Kern hat der Werbeslogan schon Recht: Viele Erwachsene würden behaart nicht unter die Leute gehen. Warum sollen Jugendliche das dann müssen? Gibt's hier in Deutschland geheime Initiationsriten?

Beitrag melden
p2063 13.05.2016, 19:34
19.

Zitat von BlackRainbow666
Noch immer reduzieren Männer Frauen auf Sexualobjekte und wollen, dass 20jährige wie 12 aussehen
schon mal dran gedacht, dass es Leute gibt denen es nicht ums altersmäßige aussehen geht, sondern die Haare einfach eklig finden?

Beitrag melden
Seite 2 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!