Forum: Leben und Lernen
Lehrer erzählen: Warum Noten nicht gerecht sein können
imago

Was tun Lehrer, wenn sie nicht genau wissen, welche Note ein Schüler verdient? Hier berichten vier Lehrer, wie schwer es ihnen fällt, gerechte Zensuren zu geben.

Seite 10 von 16
widower+2 01.02.2019, 20:59
90. Der User

Zitat von MeineMeinungZuNoten
Ihre Aussage ist sehr plump und eines Spiegel-Lesers meiner Meinung nach nicht würdig.
Ich habe mir mal die "Mühe" gemacht, den Benutzernamen angeklickt und mir andere Beiträge unter diesem Namen angesehen. Der von Ihnen und auch mir zitierte User ist entweder ein klassischer Troll, der nur auf Provokation aus ist (was die Moderation hier schon hätte bemerken müssen), oder einfach so weit von Gut und Böse, dass man dessen Beiträge wohl ignorieren sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 01.02.2019, 21:17
91. Nachtrag

Bei genauerer Betrachtung handelt es sich wohl doch eher um puren Sarkasmus und teilweise schwer erkennbare Ironie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 01.02.2019, 21:21
92. muendliche noten sind nicht haltbar vor gericht

Zitat von neurobi
Nö. Bei zwei schriftlichen Noten 2 und 3 sollte die Mündliche Note den Ausschlag geben. Und wenn bei 2 und 2 trotzedem eine 3 steht, kann es auch richtig sein, z.B. weil der Schüler den Unterricht permanent stört und auch nie Hausaufgaben macht (Mündlich 5). Aber steht er mündlich auf 3, sollte sie/er ihre/seine 2 bekommen.
da kein nachweis erbracht werden kann, es gibt einfach keine grundlage. Darauf wollte ich ja hinaus. Muendliche noten sind irregulaer und gehoeren abgeschaft, dafuer wuerde ich klagen. Darum hat auch jede klage der Eltern erfolg vor gericht, da immer auf die muendliche note hingewiesen wird.

Ich hab Deutschland extra vor 20 Jahren verlassen da ich meinen Kindern das deutsche schulsystem nicht antun wollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 01.02.2019, 21:31
93. Vor Gericht?

Zitat von Nonvaio01
da kein nachweis erbracht werden kann, es gibt einfach keine grundlage. Darauf wollte ich ja hinaus. Muendliche noten sind irregulaer und gehoeren abgeschaft, dafuer wuerde ich klagen. Darum hat auch jede klage der Eltern erfolg vor gericht, da immer auf die muendliche note hingewiesen wird. Ich hab Deutschland extra vor 20 Jahren verlassen da ich meinen Kindern das deutsche schulsystem nicht antun wollte.
Man merkt, dass Sie schon lange nicht mehr in Deutschland leben, denn mit den Klagen, die Ihnen so vorschweben, werden Sie gar nicht erst vor ein Gericht kommen. Die werden vorher abgeschmettert. Und das ist auch gut so.

Mündliche Noten werden meiner Meinung nach auch in vielen Fächern zu stark in die Bewertung einbezogen. Zu behaupten, sie wären völlig irregulär oder gehörten abgeschafft, ist aber blanker Unsinn. Oder meinen Sie, dass zum Beispiel bei Fremdsprachen einzig und allein die schriftliche Leistung zählen sollte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 01.02.2019, 21:31
94. sie beziehen sich auf die muendliche note?

Zitat von frogalski
Zitat: "habe ich eine 2 und eine 3 in der Arbeit habe ich am ende 2.5, das ergibt eine 3 im Zeugnis." Nö! Eine 2,5 gibt es nicht. Es kann sowohl eine 2 wie auch eine 3 werden. Das hängt dann von der Solei ab. Zitat: "Hat mein Kind zwei 2 in den Arbeiten und im Zeugnis steht eine 3, wird geklagt, denn der schnitt ist 2 und nicht 3." Zwei Zweier in der Arbeit und die Gesamtnote Drei lassen auf zwei Vierer in der Solei schließen. Viel Spaß beim Klagen ;-) Zitat: "Alles ganz einfach." Und für Manche doch zu schwer, gell ;-)
die sollte es nicht geben, es sollte nur nach den Arbeiten eine Note erstellt werden, alles andere ist subjectiv und wird vor Gericht gewinnen, was denken Sie warum die Eltern immer vor gericht gewinnen?

Gibt es im Jahr nur 2 pruefungen in Mathe und der schueler hat bei beiden eine 2, muss auch im Zeugnis eine 2 stehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mojo2xs 01.02.2019, 21:37
95. Sechs Schubladen

Verstehe nicht warum das nicht reichen soll.
Für meine Begriffe würden auch drei reichen. War im oberen Leistungsdrittel, im mittleren oder im unteren. Reicht vollkommen und wäre für einen Lehrer wahrscheinlich auch mit einer hohen Trefferquote richtig einzuordnen. Erstes drittel Studienberechtigung, zweites drittel Möglichkeiten zweiter Bildungsweg. Unteres Drittel muss später schon eine große Anstrengung zeigen um akademisch aufzusteigen. Für mich wäre das völlig transparent. Drei minus, vier plus, vier, wer will das schon objektiv festlegen. Bei mir in der Firma weiss ich wer die Sache voranbringt, wer seine Job nur genau Stellenbeschreibungsgerecht leistet ohne aber mehr zu geben und wer von den anderen mitgezogen werden muss. Das ist offensichtlich und genau so ware es auch bei einer dreistufigen Bewertung in der Schule

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 01.02.2019, 21:39
96. ja

Zitat von widower+2
Mündliche Noten werden meiner Meinung nach auch in vielen Fächern zu stark in die Bewertung einbezogen. Zu behaupten, sie wären völlig irregulär oder gehörten abgeschafft, ist aber blanker Unsinn. Oder meinen Sie, dass zum Beispiel bei Fremdsprachen einzig und allein die schriftliche Leistung zählen sollte?
und dazu gibt es dann eine Muendliche pruefung die genau festgelegt ist wo 3 lehrer sitzten von einer anderen schule die das Kind nicht kennen. So ist es in anderen Laendern. So wird verhindert das lieblinge oder ungeliebte kinder schlechter oder besser abschneiden.

Mein Vater hatte eine Fahrschule, mein Klassen Lehrer war in den Gruenen (mitte 80rer) ich war der erklaerte feind, und so wurde ich auch behandelt und benotet vom Lehrer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 01.02.2019, 21:42
97. Nein!

Zitat von Nonvaio01
die sollte es nicht geben, es sollte nur nach den Arbeiten eine Note erstellt werden, alles andere ist subjectiv und wird vor Gericht gewinnen, was denken Sie warum die Eltern immer vor gericht gewinnen? Gibt es im Jahr nur 2 pruefungen in Mathe und der schueler hat bei beiden eine 2, muss auch im Zeugnis eine 2 stehen.
Sie werden vor Gericht nicht gewinnen. Sie haben keine Ahnung vom deutschen Schulsystem. Und zwei Zweien in den Arbeiten ergeben nicht automatisch eine Zwei im Zeugnis, obwohl das bei Mathematik durchaus angebracht wäre.

Dankbar wäre ich übrigens für Links, wann und wo Eltern vor Gericht "gewonnen" hätten. Kann es sein, dass Sie sich das nur einbilden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 01.02.2019, 21:56
98. Mündliche Prüfung

Zitat von Nonvaio01
und dazu gibt es dann eine Muendliche pruefung die genau festgelegt ist wo 3 lehrer sitzten von einer anderen schule die das Kind nicht kennen. So ist es in anderen Laendern. So wird verhindert das lieblinge oder ungeliebte kinder schlechter oder besser abschneiden. Mein Vater hatte eine Fahrschule, mein Klassen Lehrer war in den Gruenen (mitte 80rer) ich war der erklaerte feind, und so wurde ich auch behandelt und benotet vom Lehrer.
Das wäre nicht schlecht, wird bei Abschlussprüfungen auch gemacht, wäre aber für jedes Zeugnis jeder Jahrgangsstufe schlicht nicht zu stemmen. Dafür fehlt einfach das Personal.

Mündliche Noten müssten Ihnen aber doch eigentlich entgegen gekommen sein. Zumindest in Deutsch. Denn schriftlich ist das gerade noch eine Fünf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MT98 01.02.2019, 21:58
99. Wie haben wir, die Älteren, die Schule

überstanden? Heute wird nur noch gejammert, was alles ungerecht sein soll und nicht gehen würde. Da wird das Schulniveau abgesenkt, ohne Ende, aber das langt immer noch nicht.
Anstrengen und quälen, geht nicht es muss ja gejammert werden.
In Berlin haben sich die 1.0ABIs verzehnfacht.
Kluge Menschen eben......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 16