Forum: Leben und Lernen
Lehrergeständnisse: Warum ich mir in der Sauna wie ein Perverser vorkam
dpa

Es gibt Orte, da möchte ein Lehrer auf keinen Fall seine Schüler treffen und vor allem keine Schülerin. Dazu gehört definitiv die Sauna.

Seite 1 von 12
Hamberliner 06.04.2016, 18:04
1. nicht zu beneiden

Da hat der Mensch, der dem Lehrer den Saunagutschein geschenkt hat, wohl nicht mitgedacht.

Gleichzeitig hat IMHO die Mutter Grund, sich zu schämen, als wenn sie nackt auf der Straße herumlaufen würde, wenn sie der schulischen Ausbildung iherer Tochter so wenig Interesse entgegenbringt, dass sie deren Leher gar nicht kennt.

Wenn man anonym in der Sauna ist, hat es durchaus einen hohen Unterhaltungswert zu erleben, wie Väter kleiner Mädchen dermaßen drohende Blicke absondern, als wollten sie eine Prügelei anfangen, sofern man sich keine Schlafmaske vor die Augen bindet, gleichzeitig aber zu feige sind mit einem klaren Satz mit Subjekt, Prädikat, Objekt zu artikulieren was sie stört und warum sie glauben sie befänden sich im Recht. Leider ist die hier geschilderte Situation eine völlig andere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Luna-lucia 06.04.2016, 18:09
2. das kann man echt gut verstehen

nur, bei uns in München, gibt es viele Nacktbademöglichkeiten. Lol, dort sieht man uns auch ;-). Und ja, auch einige gestrenge Professoren "lümmeln ;-)" sich da völlig ungeniert im Gras. Klaro, das ist jetzt keine Sauna, aber eine recht große Halbinsel für Nacktbader, am Feringasee. Und auch im Dantebad sieht man seine früheren Lehrkräfte nackt in der Sonne brutzeln. Meine Freundin und ich, haben damit keine Probleme. Ja, wir unterhalten uns auch schon mal mit den "ehemaligen" Quälgeistern über unsere momentane Unizeit. Peinlich? Neee, war es bisher nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wind_stopper 06.04.2016, 18:10
3. Ganz pragmatisch

Das sollte man ganz pragmatisch handhaben. Im Englischen gibt es da den Ausdruck "I don't shit where I eat" - auf diesen Fall ausgedrückt: Schwimmbad ist ja ok, aber Sauna, da würde ich dann evtl. ne halbe Stunde fahren und mir eine Sauna suchen, die sich nicht im Einzugsgebiet der Schule befindet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FatherMacKenzie 06.04.2016, 18:13
4. Tja ... Darüber stehen macht es auch nicht leichter.

Ich drehe in diesem Moment den Spieß um, frage nach den Leistungen oder Hausaufgaben. Pastor, Bürgermeister und Lehrer sind zwar besondere, aber eben auch nur Menschen ;-).

Die Frage nach den Hausaufgaben oder dem Lernstand erübrigt fast immer jede weitere Überlegung, wer den ersten Schritt macht. Die Schüler sind es. Meistens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
durchfluss 06.04.2016, 18:21
5. Warum

Ich verstehe was ich da lese, aber irgendwie auch nicht. Ich hatte Lehrer die das glaube ich locker weggesteckt hätten. Haben sich die Zeiten so sehr geändert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roger_rabbit 06.04.2016, 18:31
6. Die Sauna als öffentlicher Raum

Moin,
zuerst muss ich mal voran schicken, dass ich (Jahrgang '65) aus einer Familie stamme, in der schon mein Grossvater seit den 20ern des letzten Jahrhunderts ein engagierter Freikörperkulturist war. Nacktheit war und ist für mich also ziemlich unverfänglich.
Wenn sich Leute nun also in ein Umfeld begeben, in dem Nacktheit nicht nur akzeptiert, sondern sogar gefordert wird, sehe ich irgendwie das Problem nicht, zumal auch noch die Mutter der Schülerin dabei war. Wer ungeplante (und potentiell ungewollte) Begegnungen in einer öffentlichen Sauna vermeiden will muss dann konsequenterweise eine private benutzen.
So einfach ist das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mimija 06.04.2016, 18:37
7. Das

kann auch anderen Berufsgruppen passieren. Welcher Banker möchte schon seine Kreditkunden in der Sauna treffen? Oder welcher Schüler möchte seinen Nachhilfelehrer abends in der Disco treffen? Da muss man durch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hapebo 06.04.2016, 18:39
8. Junge, Junge!

Erstaunlich welche Sorgen die Menschen haben, sie könnten jedoch auch in der Ritterrüstung in die Sauna gehen, da quietscht es nur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 06.04.2016, 18:41
9.

Zitat von durchfluss
Ich verstehe was ich da lese, aber irgendwie auch nicht. Ich hatte Lehrer die das glaube ich locker weggesteckt hätten. Haben sich die Zeiten so sehr geändert?
Hat doch nichts mit den Zeiten zu tun, sondern ist individuell verschieden. Manche sind völlig schmerzbefeit, andere nicht. War schon immer so. Offenbar war es aber auch für die Schülerin und Mami nicht eben locker wegzustecken, das macht die Sache auch nicht einfacher...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12