Forum: Leben und Lernen
Martin Schulz in der Bredouille: "Pinneberg liegt mir sehr am Herzen"
DPA

Martin Schulz ist selten um eine Antwort verlegen. Schüler aus Pinneberg haben ihn nun aber doch in die Bredouille gebracht: Sie lasen ihm einen Satz vor, den der SPD-Kanzlerkandidat einst über ihre Stadt gesagt hatte.

Seite 1 von 4
meister_proper 07.02.2017, 16:57
1. Gute Antwort!

Der Mann gefällt mir immer mehr. Kein herumeiern, sondern einfach klarmachen was man sagen wollte und sich bei denen entschuldigen, die sich auf den Schlips getreten fühlen. Kann so einfach sein...

Beitrag melden
georg69 07.02.2017, 17:13
2. Schön wärs ...

Zitat: "Man habe nicht das Recht, andere Kandidaten in ihren Persönlichkeitsrechten mit Fake News, Shitstorms oder anderen Mitteln herabzuwürdigen, sagte Trump."
:-)

Beitrag melden
ruhepuls 07.02.2017, 17:39
3. Nach der Wahl...

Zitat von meister_proper
Der Mann gefällt mir immer mehr. Kein herumeiern, sondern einfach klarmachen was man sagen wollte und sich bei denen entschuldigen, die sich auf den Schlips getreten fühlen. Kann so einfach sein...
Vor der Wahl ist es leicht "Klartext" zu reden. Da kostet es nicht und macht gute Laune beim potentiellen Wähler. Aber nach der Wahl - wenn man gewählt wird - muss man mit all denen zusammen arbeiten, über die man vorher Klartext redete. Und dann - siehe da - redet man plötzlich auch keinen Klartext mehr.

Beitrag melden
dieterwassmann7 07.02.2017, 17:47
4. Chancenloser Schulz

Im taeglichen Alltag ein humorloser, kalter und einfach nur unsympathischer Typ. Jetzt haben Wahlkampfberater ihm geraten, er solle mehr Humor zeigen. Prompt grinst er nun von morgens bis abends, egal zu welchem Thema.
Als Merkel den katstrophalen Fehler in Ungarn gemacht hat, hat er die Konsequenzen nicht erkannt und ist Merkel zur Seite gesprungen, statt versuchen sie zu baendigen. Sein Wahlkampfthema mit der "Sozialen Gerechtigkeit" kann er ja selbst nicht richtig begruenden. Ein eiskalter Blender, der immer die Politik Merkels vertreten hat, dann kann man auch gleich wieder Merkel waehlen. Und zum Fluechtlingsproblem, wo er wirklich mal punkten koennte, kein Wort. Er laesst da alles bei Merkel.

Beitrag melden
saul7 07.02.2017, 17:59
5. Schulz

ist ein Dampfplauderer mit dem rechten Mundwerk. Inhaltlich muß er erst noch liefern und unter Beweis stellen, dass er bei politischem Gegenwind nicht aus der Fassung kommt. Ich halte den Mann für sehr populistisch - im schönsten Sinne des Wortes verstanden- .

Beitrag melden
Alfred Ahrens 07.02.2017, 18:17
6. Der liebe Genosse Martin Schulz wird es nicht packen

gerade aus Brüssel verabschiedet und hoffnungslos überlastet wird er hoffentlich nicht Phasen seines Leben wiederholen vor lauter Selbstmitleid. Es bleibt der SPD nicht mehr viel Zeit bis zum Eintritt in die Geschichtsbücher. Denn diese Partei, die so schnell ihren Kanzlerkandidaten wechseln kann, wählt doch nun wirklich keiner, der Rechnen kann.

Beitrag melden
neinsoetwas 07.02.2017, 18:21
7. 'böser Nachbar'

irgendwie erinnert mit Schulz an den 'Helden' des 90er-PC Spiels. Macht ihn auch nicht sympatischer, aber immerhin nervt er 'Mutti' gewaltig. Ich fürchte jedoch, für die Genossen wird es eine ernüchternde Wahlnacht: Platz 2 und uns DROHT die nächste GroKo. Schade!

Beitrag melden
wikkur 07.02.2017, 18:31
8. Respekt

für den gewählten Präsidenten der USA, naturgemäß mit gewisser Distanz, wird auch nach den Wahlen die Kanzlerin entgegen bringen.

Beitrag melden
henry.miller 07.02.2017, 18:38
9.

Ich bin gespannt wie der Schulz sich macht.

Mehr respektlosen Müll als die Petry und Konsorten kann er ja nicht erzählen und schlechter werden seine Ideen auch nicht sein.

Irgendwas hat jeder schon mal gesagt , was er bereut hat. Die Schüler sicher auch.

Am Ende ist Pinneberg halt ne kleine Stadt...

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!