Forum: Leben und Lernen
Massiver Sanierungsbedarf: Die Schulruinen von Berlin
Jan-Martin Wiarda

Schimmel, Bruch und Legionellen: In keinem Bundesland sind Schulen so marode, wie in Berlin. Jetzt will der Regierende Bürgermeister einen Masterplan vorlegen. Schon im Vorfeld gibt's Streit.

Seite 1 von 13
fatherted98 07.07.2016, 16:08
1. Stimmt...

...aber nicht nur in Berlin. In Frankfurt sieht es genauso aus. Die Schultoiletten stinken wie Senkgruben, die Klassenräume sind marode, es zieht oder ist zu heiß, der Putz fällt von Wänden und Decke...von der Ausstattung ganz zu schweigen...seit 30 Jahren nichts erneuert.
Sich dort aufzuhalten ist eine Zumutung...vom lernen ganz zu schweigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grorm 07.07.2016, 16:10
2. Wie bitte?

Abitur mit 16 (ausgerschrieben: Sechszehn)? So schlecht kann diese Schule also gar nicht sein ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
docmillerlulu 07.07.2016, 16:11
3. Ach das kostet alles Geld?

Hätte ich jetzt nicht gedacht. Gerade wo doch unsere obersten Denker und Lenker sich abrackern um Konzernen und Privatpersonen die Steuerflucht zu ermöglichen:

Juncker - muss ich nix zu sagen!
Schäuble - interveniert massiv um globalen Konzernen die Transparenz zu erschweren.
CSU/CDU - Erbschaftsrecht

So dumm können die doch nicht sein, Geld wegzugeben wen doch das alles so teuer ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
canUCme 07.07.2016, 16:17
4. Unser Nachwuchs ist ....

... unser größtes Kapital. Und dementsprechend verlangen wir auch immer mehr von ihm. Wer aber ein Super-Abi, Schnelldurchgang Bachelor-Studium mit Praktika und Auslandsaufenthalt in Windeseile absolvieren soll, dem muss man auch die Bildungsmöglichkeiten, inklusive einer entsprechenden Lernumgebung dazu bereitstellen. Manche Bilder, die man in diesem Zusammenhang sieht, sind geradezu beschämend für ein reiches, modernes Land wie Deutschland. Tut was!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dogbert 07.07.2016, 16:21
5. Das hat Methode

alle Begründungen für solche Zustände sind ja nachvollziehbar, es hätte aber gereicht zu sagen: das ist so weil es Berlin ist. In dieser Stadt funktioniert gar nichts, die Bewohner haben nie gelernt die Vollkaskomentalität abzulegen die ihnen während der Mauerzeit beigebracht wurde. Bezahlt haben immer alles die Wessis, egal was es gekostet hat. Und als die Mauer weg war hat die Bundesbirne mit dem komplett überflüssigen Umzug der Regierung nach Berlin dafür gesorgt das weitergezahlt wurde.Und deshalb gilt heute:
Berlin ist nicht sexy sondern "rotten to the core"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eulenspiegel1979 07.07.2016, 16:21
6. Ich bin verwirrt

Was soll bzw. was darf ich dazu sagen, ohne in irgendeine Ecke geschoben zu werden? Ich weigere mich zu glauben, dass die Bundesländer kein Geld haben, um in unsere Kinder und Jugend zu investieren. Das schließt Bildung und Bildungsstätten mit ein. Es ist einfach nur beschämend annehmen zu müssen, dass unsere Kinder Bakterien, Schimmel und baufälligen Schulen ausgesetzt werden, man als Kleingewerbe-Inhaber aber in Nullkommanix zu hohen Strafen verdonnert wird, wenn man die behördlichen Auflagen nicht erfüllt oder man es sich als Privatmann traut, auf dem eigenen Grund un Boden ohne Genehmigung einen Baum zu fällen.

In was für einer bekloppten Welt leben wir nur? Ist die Wahrnehmung unserer Behörden, Beamten, Politiker so beschränkt, dass man Milliarden für jeden Mist - quasi über Nacht - locker machen kann für andere Bedürfnisse, anstatt zunächst dringendere Baustellen (im wahrsten Sinne des Wortes) zu sanieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alexanderschulze 07.07.2016, 16:25
7. Ber...

Das erste, was ich mir bei der Lektüre aus der "Arm aber sexy"-Stadt dachte: Dort wären die sinnlos in BER versenkten Milliarden perfekt aufgehoben gewesen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
porlox 07.07.2016, 16:31
8. Motivation = 0

Wo sollen die Schüler die Motivation hernehmen, wenn es in jedem Keller gemütlicher ist als in der Schule?
Ich finde es ein Skandal, wenn die Medien wild über PISA & Co. berichten und die Grundlage, zumindest ein intaktes Umfeld, nicht gegeben ist. Die Politbonzen bauen sich ihren fetten Protzbuden und der Nachwuchs sitzt im Dreck.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darkace82 07.07.2016, 16:35
9. Ein Anfang...

Immerhin wird erkannt dass in unseren Schulen Bausubstanz mässig dritte Welt Zustände herschen. wenn Betsy noch erkannt würde dass dies ebenso für das Schulsystem, samt Lehrerausbildung, Lehrplänen und Föderalismus gilt, DANN könnte sich eventuell irgendwas ändern. Deutschlands Bildungssystem ist simpel gesagt eine Schande.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13