Forum: Leben und Lernen
Michelle-Obama-Initiative: Trump-Regierung kippt Vorgaben für gesundes Schulessen
AP

Es war eines der wichtigsten Projekte der ehemaligen First Lady Michelle Obama: gesünderes Essen an Schulen. Jetzt wird das Projekt gestoppt. Zur Begründung heißt es, es solle den Kindern schließlich schmecken.

Seite 1 von 8
Toebbens 02.05.2017, 15:02
1. Und was sagen die Experten?

Die School Nutrition Association SNA, die Organisation amerikanischer Fachleute für Schulspeisung, begrüßt die neue Regelung, da sie den Schulen wieder organisatorische Flexibilität bei der Gestaltung der Schulspeisung gibt.

Beitrag melden
bruderimgeiste 02.05.2017, 15:04
2.

Und am Ende der 4 Jahre stellen die sich hin und sagen "Schaut mal wie viel Kosten wir gespart haben und was der Obama alles an Geld aus den Fenster geschmissen hat".
Und die dicken Eltern applaudieren und die dicken Kinder futtern weiter ihre Zuckerbomben.

Beitrag melden
spon_2999637 02.05.2017, 15:05
3. Where to invade next...

Sollte jeder mal gesehen haben - auch Trump. Dann denkt man vielleicht nochmal nach.

Beitrag melden
Hänschen Klein 02.05.2017, 15:06
4.

Ob jemandem etwas schmeckt oder nicht, wird ja gerade im Kindesalter festgelegt. Insofern war die Obama-Initiative durchaus sinnvoll. Bei Erwachsenen noch einen Geschmackswechsel hin zum Gesunden zu erzielen, ist fast unmöglich. Dann ist im Gehirn schon alles festgefahren.
Außerdem hat gesunde Ernährung nicht unbedingt mit gutem Geschmack zu tun. Viele extrem gesunde Lebensmittel schmecken nicht gerade lecker, dennoch sind sie wichtig.

Trump fehlt wirklich der geistige Horizont für sein Amt.

Beitrag melden
dasmusssosein!? 02.05.2017, 15:06
5. Gute Nachrichten

Bei aller Abneigung der Regierung Trump gegenüber, ob rational oder emotional begründet, wie sehr würde ich mir eine gute Nachricht wünschen. Eine gute Entscheidung. Etwas mit Substanz. Oder nur ein gutes Zeichen. Kaum auszuhalten wie man so offensichtlich dumm und ignorant sein kann. Und jetzt kümmere ich mich wieder um meinen eigenen Kram...

Beitrag melden
Japhyryder 02.05.2017, 15:12
6. Gesundes Essen

An diesen "kleinen" Entscheidungen der Trumpadministration kann man exakt deren Haltung erkennen. Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist ein Baustein für erfolgreiches Lernen. Eine erbärmliche Entscheidung.

Beitrag melden
niko.wendler 02.05.2017, 15:12
7. Deregulierung ...

auch in Schulkantinen ist richtig. Verantwortungsbewusste Küchenchefs wissen am besten, was sie verantworten und was sie verkaufen können. Da braucht niemand eine durch demokratisch nicht legitimierte Interessengruppen vorgeschriebene staatliche Regulierung. Wäre hierzulande durchaus auch angebracht.

Beitrag melden
shechinah 02.05.2017, 15:13
8. Katastrophal

Dieses "gesunde" Essen war weitgehend eine ungenießbare Katastrophe und wurde deshalb von den meisten Schülern weggeworfen. Twitter ist voll von Bildern, dieser Zumutung.

Beitrag melden
chalchiuhtlicue 02.05.2017, 15:13
9. Zuerst wollte ich ...

... einen bösen Kommentar über Trump und seine Regierung los lassen, dann sah ich aber das Bild mit dem schrottigen Essen und muss leider sagen, dass zwangsvegetarische Ernährung für mich inakzeptabel ist! Wäre ich Vater eines Schülers in den USA würde ich dafür klagen, dass eine ausgewogene Ernährung MIT Fleisch angeboten werden MUSS. Ein Verzicht auf Fleisch/Fisch stellt KEINE ausgewogene Ernährung dar!

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!