Forum: Leben und Lernen
Müll zu Geld: Wenn der Flaschensammler zweimal klingelt

Zynisch oder einfach ein kluger*Einfall?*Arme Menschen, die auf der Straße Pfandflaschen auflesen, können den geldwerten Abfall nun gleich bei jenen Leuten zuhause abholen, die das bisschen Geld nicht brauchen. Erfinder Jonas Kakoschke sagt, er bringe arm und reich zusammen.

Seite 10 von 16
hotte_hü_1200 28.07.2011, 13:40
90. schlimmer

Zitat von JensS
Da lassen sich Leute ihre Pfandflaschen von zu Hause abholen und überlassen im Gegenzug das Flaschenpfand dem Abholer. Nur weil sie zu faul zum selber abgeben sind. Was kommt als nächstes? Demnächst lassen sich Leute noch das Essen nach Hause liefern weil sie zu faul zum kochen sind.
ja, schlimm. da wo ich herkomme is es sogar schon soweit, dass man seinen Müll in tonnen, die vor dem haus stehen, wirft. und alle 2 wochen kommen männer und holen das ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meier_02 28.07.2011, 13:44
91. Die armen Studenten!

Zitat von Anaconda
Wegen Pfand selber zuruecktragen: Hier sieht es jeder als gegeben, dass man einfach ins Auto steigt, die Kisten/Flaschen einpackt und zum Supermarkt faehrt. Manche haben aber kein Auto, man LAEUFT zum Supermarkt und da kann Flaschen schleppen ganz schoen unangenehm sein. So ist ein Abholservice willkommen, wenn sich ueber mehrere Wochen Flaschen ansammeln.
Vorher zum Supermarkt laufen und die vollen Flaschen erst mal nach Hause schleppen scheint aber nicht das große Problem zu sein. Nur wenn es ums Zurückbringen geht, wird das fehlende Auto plötzlich zum unüberwindbaren Hindernis. Immer wieder köstlich, wie sich manche ihre Dekadenz schönreden.

Nichts gegen die Idee, aber daß die ausgerechnet von Studenten kommt, die es offensichtlich nicht mehr nötig haben, ihre Flaschen selber einzulösen, irritiert mich doch sehr. Da fragt man sich wirklich, ob moderate Studiengebühren nicht doch ihre Berechtigung haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobih 28.07.2011, 13:51
92. hä???

Zitat von franko_potente
Ironie ist nicht das Ihre, odeR?
und bei Ihnen habe ich auch 2 "Anti"-Stärken festgestellt:
die Rechtschreibung und die Fähigkeit, Beiträge zu schreiben, die auch eine Aussage enthalten.

Und glauben Sie mir: wenn ich gewollt hätte, daß mein Beitrag ironisch rüberkommt, hätte dieser es auch getan...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Willi_Wildschwein 28.07.2011, 14:00
93. Krankenkasse

Die Frage nach dem Mindestbetrag von Franka Potente:

Es sind wirklich rund 330 € in der ges. Krankenkasse.

Für Rückstände kommen dann noch rund 60% Zinsen p.A. (nennt sich Säumniszuschlag) oben drauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Anaconda 28.07.2011, 14:48
94. ...

Zitat von meier_02
Vorher zum Supermarkt laufen und die vollen Flaschen erst mal nach Hause schleppen scheint aber nicht das große Problem zu sein. Nur wenn es ums Zurückbringen geht, wird das fehlende Auto plötzlich zum unüberwindbaren Hindernis. Immer wieder köstlich, wie sich manche ihre Dekadenz schönreden.
Wuerden Sie es erfrischend empfinden, mit Taschen voll von scheppernden Flaschen erstmal beim Baecker, dann zum Gemuesehaendler und dann zum Fleischer hinzulaufen? Der Heimweg ist immer direkt, weil Gepaeck. Der Hinweg fast nie.
Ich denke, Sie erledigen Ihren Einkauf auch zu Fuss, oder?
Und nein, das Auto fehlt mir nicht, ich brauche es einfach nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SirLurchi 28.07.2011, 15:33
95. Natürlich

Zitat von atomkraftwerk
Aber das ist doch alles ein steinalter Hut. Was soll daran eine neue Erfindung sein?? Das VEB Kombinat Sekundärrohstofferfassung (SERO) gabs in der DDR schon vor fünfzig Jahren. Allerdings mit dem Ziel Resourcenverschwendung zu vermeinden, nicht wie heute vom System vernichtete Arbeitssklaven zu alimentieren. Sowas wurde sogar künstlerisch verarbeitet,
Natürlich! Der Sozialismus hatte das alles schon! - Wie konnten wir das nur übersehen, wir verblendeten Imperialisten!

Und danke für den Hinweis auf die "vom System vernichteten Arbeissklaven" - die gab's im sozialistischen "System" natürlich nicht. Stimmt - solche Klassenfeinde waren dann in Bautzen wegen Bummelei und unsozialistem Lebenswandel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franko_potente 28.07.2011, 15:33
96. -

Zitat von markus_wienken
Die Wasserflaschen die ich kaufe haben 25 Cent Pfand.
Also Einweg?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franko_potente 28.07.2011, 15:34
97. -

Zitat von grenoble
Eben, "für kleines Geld", synonym Almosen, Peanats, wenn solche Dienstleistungen denn so wenig Wert haben, warum sind sie dann für einige so wichtig, warum wollen diese, denen diese Dinstleistungen denn so wichtig, so wertig sind, diese nicht adäquat bezahlen?
Was waöre denn adäquat?

2,50? 5? 10? 185,90?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franko_potente 28.07.2011, 15:36
98. -

[QUOTE=Anaconda;8380898]die vollen, die trage ich nicht aus purem Spass, sondern weil ich den Inhalt trinken will!!! Komische Frage...

QUOTE]

Ja aber warum beschweren Sie sich über die Umstädnlichkeit und das Gewicht von Leeeren Flaschen, wenn es Ihnen ncihts ausmacht volle zu kaufen? Die wiegen das 10fache.

Warum nehmen Sie nicht die 3 Flaschen vom letzten einkauf ( nun leer) einfach wieder mit, wenn Sie drei volle kaufen?
Tolle Logik?

Frau?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franko_potente 28.07.2011, 15:39
99. -

Zitat von tobih
und bei Ihnen habe ich auch 2 "Anti"-Stärken festgestellt: die Rechtschreibung und die Fähigkeit, Beiträge zu schreiben, die auch eine Aussage enthalten. Und glauben Sie mir: wenn ich gewollt hätte, daß mein Beitrag ironisch rüberkommt, hätte dieser es auch getan...
Ihr Beitrag hat die Ironie nicht erkannt, welche dem von Ihnen zitierten Beitrag innewohnte.

Über Rechtschreibung lamentieren ( wo es sich doch nur um Großschreibungsfehler handelte), aber zusammenhangsverstehendes Lesen nicht beherrschen. Meingott. Das Sie keienIronie verstehen/erkennen, erschließt sich mir nun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 16