Forum: Leben und Lernen
Physik einfach erklärt: Klappe auf, Katze tot

Wie war das mit Schrödingers Katze und dem Tod? Und was ist Trägheit? Solche physikalischen Fragen beantwortet der Student Simon Wessel-Therhorn bei Youtube. Die Filme kommen an.

Seite 8 von 17
ts12345 04.01.2015, 15:10
70. Das ist so nicht richtig!

Der kritische Teil ist doch das Verständnis der Superposition (Überlagerung), und diese ist leider falsch erklärt. Die "Erweiterung" auf die Katze ist dann trivial. Ein zerfallendes Atom ist nach der Halbwertszeit eben gerade NICHT zu 50% zerfallen und zu 50% nicht zerfallen. Es ist weder zerfallen noch nicht zerfallen, sondern eben in einem Superpositionszustand. In unserer Alltagswelt gibt es sowas nicht. Die Physik kann die atomare Welt aber nur mit solchen Superpositionszuständen beschreiben. Sie sind nicht "nice to have", sondern absolut notwendig. Diese Notwendigkeit kann man am Beispiel der zerfallenden Atom nicht zeigen. Dort gibt es andere Erklärungsmöglichkeiten. Das einfachste Experiment, das Superposition benötigt, ist wohl das Mach-Zehnder-Interferometer. Ein Photon fliegt durch einen halbdurchlässigen Spiegel. Danach ist ein in einem Superpositionszustand 50% reflektiert & 50% transmittiert. Dann fliegen diese "Möglichkeiten" aus 90° versetzter Richtung auf einen zweiten halbdurchlässigen Spiegel. Dort wird aus den zwei Möglichkeiten wieder eine Gewissheit, denn das Photon kommt sich an einem Ausgang des Spiegels raus. Das geht nur mit Superposition. Wäre das Photon zwischendrin zu 50% reflektiert und zu 50% transmittiert, könnte es nicht mehr nur an einem Ausgang rausgehen. Es muss in einem Superpositionszustand mit 50%-Anteil reflektiert & 50%-Anteil transmittiert sein.

Dass jemand versucht, die Physik zu erklären, finde ich natürlich toll. Zuspruch auf der ganzen Linie!!

Beitrag melden
anton strumpf 04.01.2015, 15:21
71. @donicc

Zitat von donicc
Wenn weiterhin in den Foren-Kommentaren sinngemäß erwähnt wird, dass sich das etablierte Lehrpersonal im Gegensatz zu dieser fortschrittlichen Methode in Grund- und Boden schämen soll, darf eine Reaktion darauf wohl kaum ausbleiben. Und wenn letztens, der "junge" Mann in seinem Video auch noch einen beachtlichen Rechtschreibfehler macht, so darf auch dies erwähnt werden. Nichts desto Trotz, ein netter Versuch Wissen zu vermitteln. Als Lehrer (nicht Physik), würde ich nach einer Überprüfung der Inhalte des Filmchens dasselbe u. U. als Zusammenfassung zeigen oder als Vertiefung für zu Hause empfehlen. (Und für Ihre angesprochene Motivation sorgt dieser Wettbewerb: Wer den Rechtschreibfehler findet, bekommt eine Tafel Schokolade)
Es ist der Gedankenstrich bei 'Grund- und Boden'.
Das ist allerdings so geringfügig, dass ich mich auch mit einem Schokoriegel zufrieden gebe.
Zum Thema. Was hier vom Autoren gefeiert wird, ist die vermeintliche Möglichkeit, alles, wirklich alles jedem zu vermitteln, sofern es nur anschaulich und in konsumierbaren Häppchen dargereicht wird. Diese Bequemannahme grassiert derzeit. Man schaue nur auf 'Erklärvideos' à la 'simpleshow' und deren Epigonen. Da wird versucht, den Duktus aus Sesamstraße und Sendung mit der Maus in die Erwachsenenwelt und die Wirtschaft zu übertragen. Reicht das? Falls ja, für was ist das ein Symptom.

Beitrag melden
alias_=|||=_ 04.01.2015, 15:29
72. tolle Sache!

aber eigentlich doch in erster Linie ein Armutszeugnis fürunsere Schulen.

Beitrag melden
JoeSmoka 04.01.2015, 15:40
73. Mangelnde Bildung

Zitat von marco4you
Also, als Nicht-Physiker, allerdings als jemand, der "Schrödingers Katze" als Allgemeinbildung vorraussetzt,
Da beschwert sich marco4you also, dass diese Videos schlecht sind, ist aber gleichzeitig so ungebildet und schreibt voraussetzt falsch. Da sind wir dann wieder im Glashaus mit den Steinen.

Peinlich ist es aber auch, wenn ein angehender Lehrer nicht mal das einfache Wort Ergebnis (es wurde an der Tafel mit Doppel-S geschrieben) korrekt aufschreiben kann.

Man merkt aber allgemein, dass das Bildungsniveau arg zu wünschen übrig lässt und die schöne deutsche Sprache immer mehr verkommt.

Beitrag melden
brucewillisdoesit 04.01.2015, 16:19
74. die schöne deutsche Sprache

Zitat von JoeSmoka
Man merkt aber allgemein, dass das Bildungsniveau arg zu wünschen übrig lässt und die schöne deutsche Sprache immer mehr verkommt.
Die Bewertung "schön" ist höchst subjektiv und somit ist die in diesem Zusammenhang geäußerte Meinung ziemlich fragwürdig. Fragen Sie mal Ausländer, wie "schön" sich die deutsche Sprache in ihren Ohren anhört, oder einen Franzosen, wie "schön" Deutsch im Vergleich zum Französisch ist.
Ich persönlich finde die deutsche Sprache ziemlich scheiße (was natürlich nicht weniger subjektiv ist). Versuchen sie damit mal im Ausland irgendwie weiter zu kommen. Selbst in Bayern klappt das außerhalb Münchens ja schon nicht wirklich. Es ist der Kommunikation nicht wirklich dienlich, wenn jeder winzige Kleckerstamm sich auf seine eigene Sprache fixiert und dadurch bewußt von anderen abgrenzt. Das über 50% aller Sprachen weltweit vom Aussterben bedroht sind, ist imho schon mal ein guter Anfang.

Beitrag melden
Claire Mesnil 04.01.2015, 16:26
75.

Zitat von anton strumpf
Es ist der Gedankenstrich bei 'Grund- und Boden'. Das ist allerdings so geringfügig, dass ich mich auch mit einem Schokoriegel zufrieden gebe. Zum Thema. Was hier vom Autoren gefeiert wird, ist die vermeintliche Möglichkeit, alles, wirklich alles jedem zu vermitteln, sofern es nur anschaulich und in konsumierbaren Häppchen dargereicht wird. Diese Bequemannahme grassiert derzeit. Man schaue nur auf 'Erklärvideos' à la 'simpleshow' und deren Epigonen. Da wird versucht, den Duktus aus Sesamstraße und Sendung mit der Maus in die Erwachsenenwelt und die Wirtschaft zu übertragen. Reicht das? Falls ja, für was ist das ein Symptom.
"nichtsdestotrotz", ich nehme auch nur einen Schokoriegel - wegen der Kalorien. Als Frau sieht man ja schon das Wellfleisch virtuell wachsen, bevor es de facto da ist...
Ich hatte ein Leben vor meiner Kunst, und das spielte sich in der Computerwelt ab. Als Freelancer habe ich u.a. viele EDV-Schulungen in Unternehmen gegeben. Bei der Vermittlung von Lehrinhalten war das Feedback besonders gut, wenn sich alle drei Lerntypen angesprochen gefühlt hatten: der auditive, visuelle und kinästhetische. Es gibt viele Erklär-Videos bei youtube zu verschiedenster Software z.B., die sehr gut in dieser Hinsicht funktionieren. - Der angebliche Erfolg der "simpleshow" ist mir nebenbei ein Rätsel, da die Videos erstens altmodisch und zweitens, was unverzeihlich ist, langweilig sind. Und damit schließen wir den Kreis zu o.g. Schrödingers Katze halb und halb: Alles, was nicht langweilig ist, ist Brennstoff fürs Gehirn. The brain runs on fun. Einstein wusste zu sagen, dass es nichts Schwierigeres gibt, als komplexe Sachverhalte einfach zu vermitteln. Wenn dies auch noch unterhaltsam aufbereitet gelingt, ist das eine besonders nachhaltige Wissensvermittlung.

Beitrag melden
Websingularität 04.01.2015, 17:06
76. Nein, ...

Zitat von e-matt
Seltsam. Das macht sich ein junger Mensch die Mühle, Bildung in einer modernen Form zu vermittelt und was passiert hier? Besserwisser, Korinthenkacker und Berufsnögler kommen unter ihrem Stein hervorgekrochen und greifen ihn persönlich an. Finde ich unglaublich und sehr traurig. Alle immer nur am meckern, aber wenn dann mal einer was tut, wird er diffamiert und beleidigt. Hoffentlich sind unter den Kritikern keine Menschen mit Lehrauftrag oder Führungskräfte - weil: Ohne Motivation läuft nichts!
Physik ist ein hart umkämpftes Feld.
Was glauben Sie, was sich Kopernikus, Planck, Einstein, etc. alles anhören mussten?
Wenn man sich in die Höhle des Löwen begibt, dann muss man harte Nerven haben.
Ein guter Physiker zweifelt an sich selbst, und an dem was er verzapft.
Dadurch erhöht sich auch die Qualität des Unterrichts.
Daher mein Rat:
- nicht persönlich nehmen!
- Zweifeln bis zur Verzweiflung, dann ist der Unterricht gut!

Wer glaubt, er könnte Ad-hoc moderne Physik herunterbeten, dem würde ich nicht über den Weg trauen.
Der ist definitiv falsch und sollte in die Politik gehen (Beispiel Merkel).

Beitrag melden
Pocillator 04.01.2015, 17:11
77. Rechtschreibfehlerteufelchen

Zitat von donicc
Wenn jemand auf Youtube Erklärungen komplexer Zusammenhänge mit dem Ziel veröffentlicht, Schülern und Studenten damit weiterzuhelfen, dann sollten diese Erklärungen auch korrekt sein. Bestehen Zweifel daran, so sollte es wohl erlaubt sein, diese zu äußern. Wenn weiterhin in den Foren-Kommentaren sinngemäß erwähnt wird, dass sich das etablierte Lehrpersonal im Gegensatz zu dieser fortschrittlichen Methode in Grund- und Boden schämen soll, darf eine Reaktion darauf wohl kaum ausbleiben. Und wenn letztens, der "junge" Mann in seinem Video auch noch einen beachtlichen Rechtschreibfehler macht, so darf auch dies erwähnt werden. Nichts desto Trotz, ein netter Versuch Wissen zu vermitteln. Als Lehrer (nicht Physik), würde ich nach einer Überprüfung der Inhalte des Filmchens dasselbe u. U. als Zusammenfassung zeigen oder als Vertiefung für zu Hause empfehlen. (Und für Ihre angesprochene Motivation sorgt dieser Wettbewerb: Wer den Rechtschreibfehler findet, bekommt eine Tafel Schokolade)
"(Und für Ihre angesprochene Motivation sorgt dieser Wettbewerb: Wer den Rechtschreibfehler findet, bekommt eine Tafel Schokolade)"
Ihr Wunsch ist mir Befehl!
Der erste Fehler wäre eigentlich: Es muss "die Rechtschreibfehler" heißen und nicht "den".
1) "Forenkommentaren" ohne Bindestrich
2) unmotivierter Bindestrich nach "Grund"
3) unmotiviertes Komma nach "letztens"
4) nichtsdestotrotz statt "Nichts desto Trotz"
5) unmotiviertes Komma hinter "Trotz"
6) fehlendes Komma hinter "Versuch"
7) unmotiviertes Komma hinter "Physik"
8) fehlender Punkt hinter "Schokolade"

Beitrag melden
leonardo-contra-pisa 04.01.2015, 17:34
78. Nicht-Identitäten

Zitat von Pocillator
"(Und für Ihre angesprochene Motivation sorgt dieser Wettbewerb: Wer den Rechtschreibfehler findet, bekommt eine Tafel Schokolade)" Ihr Wunsch ist mir Befehl! Der erste Fehler wäre eigentlich: Es muss "die Rechtschreibfehler" heißen und nicht "den". 1) "Forenkommentaren" ohne Bindestrich 2) unmotivierter Bindestrich nach "Grund" 3) unmotiviertes Komma nach "letztens" 4) nichtsdestotrotz statt "Nichts desto Trotz" 5) unmotiviertes Komma hinter "Trotz" 6) fehlendes Komma hinter "Versuch" 7) unmotiviertes Komma hinter "Physik" 8) fehlender Punkt hinter "Schokolade"
Interpunktion und Orthographie sind nicht identisch. Insofern liegt hier maximal ein Rechtschreibfehler vor.

Und diese Messung ist mit keiner Unschärfe behaftet.

Schönen Gruß von einem Mathematik- und Physiklehrer (m).

Beitrag melden
antonio.b 04.01.2015, 17:47
79. Im Ernst?

Frontalunterricht, mittelmäßige Graphiken, unruhige Schrift garniert mit Ausdrucksschwächen ist jetzt wieder das Maß aller Dinge? Und warum? Weil es nicht im Klassenzimmer stattfindet, sondern bei Youtube???
Da ist der normale "herumschwadronierende" Physiklehrer aber deutlich weiter.

Beitrag melden
Seite 8 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!