Forum: Leben und Lernen
Plagiatsvorwurf: Chatzimarkakis gibt Uni Mitschuld an Doktor-Schummelei

Der*FDP-Politiker Jorgo Chatzimarkakis steht nach Plagiatsvorwürfen unter Druck - ihm droht die Abererkennung seines Doktortitels. Nun erhebt er schwere Anschuldigungen gegen seine frühere Uni: Die Betreuer sollen bewusst*unsaubere Stellen in seiner Dissertation*ignoriert haben.

Seite 2 von 4
zauberer1 08.07.2011, 21:43
10. Hier könnte ihre Werbung stehen

Sollte man einen Betrüger, der unter kompletten Realitätsverlust leidet, noch kommentieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zauberer1 08.07.2011, 21:44
11. Hier könnte ihre Werbung stehen

Sollte man einen Betrüger, der unter kompletten Realitätsverlust leidet, noch kommentieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saul7 08.07.2011, 21:55
12. ++

Zitat von ddkddk
Der Mann hat gewiss Recht. Es war schon immer so: Vergessen Sie Ihr Auto abzuschließen, geben Sie damit automatisch die Erlaubnis es zu klauen. Vergessen Sie die Haustür abzuschließen, geben Sie Einbrechern automatisch die Erlaubnis, einzubrechen. Gehen Sie nach Mitternacht noch durch eine einsame Straße, geben Sie damit automatisch die Erlaubnis, dass Ihnen jemand eine über die Birne haut und Sie ausraubt.
Gewiss! Und wenn man im vollen Bewusstsein dessen trotzdem so handelt und erwischt wird, muss man dafür auch geradestehen, oder gilt das für Politiker nicht, oder gerade doch??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alberon 08.07.2011, 22:05
13. Danke

Zitat von knecht3000
Lug und Trug in allen Ecken... So genannte Volksvertreter die sich Titel erschleichen. Panzerdeals die von der Bevölkerung abgelehnt und durchgemogelt werden und so weiter und so fort... von den großen Problemen ganz zu schweigen. Ich jedenfalls, bin tief beeindruckt davon was dieser Mann hier ausspricht...auch wenn es mir den Magen umdreht!
Habe mir diesen Film auch angesehen, ja er spricht mir aus der Seele.
Nur ist mein handeln diesen Verbrechern gegenüber, ich sage mal Militant.
Den von Demonstrieren im Sinne von Pfeifchen im Maul, habe ich schon lange die Schnauze voll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
si_tacuisses 08.07.2011, 22:18
14. Aber sicher doch:

Zitat von sysop
Der*FDP-Politiker Jorgo Chatzimarkakis steht nach Plagiatsvorwürfen unter Druck - ihm droht die Abererkennung seines Doktortitels. Nun erhebt er schwere Anschuldigungen gegen seine frühere Uni: Die Betreuer sollen bewusst*unsaubere Stellen in seiner Dissertation*ignoriert haben.
Nicht der Schmierfink, der sich mit anderer Leute Federn schmückt um sein Ego
zu befriedigen ist der Lump sondern der, der ihn dabei nicht erwischt hat.
Diese Denkweise passt zu den Politclowns in Brüssel
wie die Faust aufs Auge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ElRaton 08.07.2011, 22:34
15. Chatzimarkakis

Zitat von sysop
*unsaubere Stellen in seiner Dissertation*
Herr Chatzimarkakis: Eben wollten Sie uns noch weismachen (vor laufender Kamera, wie ich mich erinnere), Ihre sei die Harvard-, oder nein, Oxford-Zitierweise. Nun sind es "unsaubere Stellen", aber Ihren Betreuern bestens bekannt und trotzdem durchgewunken. Ja wie hätten Sie's denn gern? Was sind Sie doch für ein glatter Aal...

Da Sie sehr wohl wissen, was am 13. kommt, nämlich die Klarstellung seitens der Uni, dass Ihre "Zitierweisen" nichts als dreiste Plagiate (mithin eine Form von Diebesgut) sind, lassen Sie vorab schon mal ankündigen, dass Sie nicht daran denken, von Ihren - zu Unrecht erworbenen - politischen Privilegien Abstand zu nehmen. Ein feiner Vertreter Deutschlands in der EU sind Sie, nebst Ihrer Kollegin K-M.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zora444 08.07.2011, 23:41
16. "durchgewunkene" Fehler...

Die krampfhafte Suche nach Ausflüchten wird jetzt aber wirklich peinlich!
Chatzimarkakis merkt anscheinend noch nicht mal, dass er seine Argumentation selbst ad absurdum führt:

Also wie denn nun, Herr Chatzi...?
Entweder Sie haben die angeblich korrekte Zitierweise der englischen Eiteuniversität angewendet (oder war es doch eine US-amerikanische, da sind Sie sich anscheinend nicht so sicher) angewendet, dann stellt sich die Frage, welche Fehler Ihre Uni "durchgewunken" haben soll??? An Ihrer Oxford-Zitierweise kann es dann doch nicht gelegen haben...
Oder Ihre Uni hat tatsächlich Fehler "durchgewunken". Dann impliziert dies, dass eben diese Eliteunis nicht nach wissenschaftlichem Maßstab arbeiten. Wollten Sie das vielleicht damit andeuten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rainer Daeschler 08.07.2011, 23:44
17. Nicht mal Ganovenehre

Zitat von SPON
Der saarländische FDP-Europa-Abgeordnete Jorgo Chatzimarkakis greift in der Plagiatsaffäre um seine Doktorarbeit seine damaligen Betreuer an der Uni Bonn an. Sie hätten ihn "durchgewunken", obwohl sie gewusst hätten, dass er nicht wissenschaftlich zitiert habe
Ich kann mir schon vorstellen, dass er damit gar nicht so ganz Unrecht hat. Er was als Doktorand bereits ein hoch aktiver Politiker, der eigentlich wenig Zeit hatte, sich auch noch in akademischen Themen zu vertiefen. Doch dieser Vorwurf hat Brisanz. Er entlastet Chatzimarkakis in keinster Weise, belastet aber alle Leute, die für ihn den Kopf hingehalten hatten.

Ich hoffe, das wird jetzt für alle Fakultäten in Deutschland eine Lehre sein:

* Winkt nie wieder politische Hoffnungsträger einfach durch!
* Vergewissert euch erst, dass Bewerber aus der Politik auch vorbestraft sind und vorher eine Haftstrafe verbüßt hatten. Denn nur die wissen, dass man den Wärter, der den Schlüssel stecken gelassen hat, nicht verpfeift.

Nicht mal zu diesem Minimum an Ganovenehre ist diese politische Elite noch fähig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pat-Riot 09.07.2011, 00:22
18. Wieso nur Mitschuld?

Zitat von sysop
Der*FDP-Politiker Jorgo Chatzimarkakis steht nach Plagiatsvorwürfen unter Druck - ihm droht die Abererkennung seines Doktortitels. Nun erhebt er schwere Anschuldigungen gegen seine frühere Uni: Die Betreuer sollen bewusst*unsaubere Stellen in seiner Dissertation*ignoriert haben.
Die Betreuer sind doch voll schuldig. Ihnen sollte der Doktorgrad entzogen werden. Und die VroniPlagegeister sind auch schuld. Und die lieben Verwandten des Auf(und wieder Ab)steigers, die sich unbedingt nach dem ersten Akademiker in der Familie sehnten - so Chatzi bei Will.

Fragt sich nur, warum die Betreuer "bewusst" - also mit Vorsatz - die "unsauberen Stellen" der Dissertation ignoriert haben sollen und dem Kanidaten nix gesagt haben. Wollten die einen kostenlosen Griechenlandurlaub, oder was war deren Motivation?

Man muss Silvana geradezu dankbar sein, dass sie sich nicht öffentlich zu ihrem Diss-Desaster geäußert hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pat-Riot 09.07.2011, 00:25
19. Pinocchio

Gab's da nicht noch einen anderen Holzkopf, dessen Nase beim Lügen immer länger wurde?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4