Forum: Leben und Lernen
Plagiatsvorwurf: Steinmeier bittet Uni um Prüfung seiner Doktorarbeit
DPA

Frank-Walter Steinmeier bittet die Uni Gießen, die Plagiatsvorwürfe gegen ihn zu untersuchen. Diese waren im Nachrichtenmagazin "Focus" von dem BWL-Professor Uwe Kamenz erhoben worden. Die Zeitschrift hatte den Rechercheur finanziell unterstützt.

Seite 1 von 9
kraftmeier2000 30.09.2013, 13:26
1. Genau deshalb würde ich

Zitat von sysop
Die Zeitschrift hatte den Rechercheur finanziell unterstützt.
dieses sogenannte Nachrichtenmagazin so nennt sich der Locus doch, nie lesen, ist einfach nur unterirdisch schlecht gemacht das Blatt, liegt wohl auch am Chefredakteur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Plasmabruzzler 30.09.2013, 13:52
2.

Wenn Steinmeier um die Prüfung seiner Doktorarbeit bittet, stimmt hier doch etwas nicht. Die Arbeit wurde doch schon geprüft, Herr Steinmeier wurde schließlich 1991 promoviert. Hat die Prüfungsgruppe die Arbeit mit verbundenen Augen gelesen? Und falls sich die Vorwürfe erhärten, sollten jene Prüfer ebenso an den Pranger gestellt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
petrasha 30.09.2013, 13:59
3. seltsame geschichte

dennoch, die bisherigen plagiatsvorwürfe haben sich bislang immer bestätigt. daher bin ich nun in diesem fall auch gespannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
garfield 30.09.2013, 14:03
4.

Zitat von sysop
Frank-Walter Steinmeier bittet die Uni Gießen, die Plagiatsvorwürfe gegen ihn zu untersuchen. Diese waren im Nachrichtenmagazin "Focus" von dem BWL-Professor Uwe Kamenz erhoben worden. Die Zeitschrift hatte den Rechercheur finanziell unterstützt.
Ich frag' mich jetzt nur, ob Steinmeier "links" genug ist, damit die Guttenberg-Fans, die immer gegreint haben, man würde nur Doktorarbeiten sogenannter "Konservativer" unter die Lupe nehmen, nun beruhigt sind.
Ach übrigens, ist man denn schon mit der Überprüfung von Wagenknechts Doktorarbeit fertig? Da werden sich die "Unparteiischen" doch sicher gleich draufgestürzt haben. Vielleicht haben da "Welt" oder "Focus" auch finanzielle Schützenhilfe geleistet. Einer Wagenknecht mit sowas ans Bein zu pinkeln, DAS wär' doch DIE Schlagzeile. Ist doch schon 'ne Weile her. Oder hat man nichts gefunden? So ein Pech aber auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
garfield 30.09.2013, 14:06
5.

Zitat von Plasmabruzzler
Wenn Steinmeier um die Prüfung seiner Doktorarbeit bittet, stimmt hier doch etwas nicht. Die Arbeit wurde doch schon geprüft, Herr Steinmeier wurde schließlich 1991 promoviert. Hat die Prüfungsgruppe die Arbeit mit verbundenen Augen gelesen? Und falls sich die Vorwürfe erhärten, sollten jene Prüfer ebenso an den Pranger gestellt werden.
Ja, das kennen wir schon von den "Gutti"-Fans und Schavan-Verteidigern. Am Einbruch ist die Polizei schuld, die den Einbrecher nicht geschnappt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jubeldibub 30.09.2013, 14:08
6. Der

Vielleicht sollte man mal ebenso kritisch, wie nun Steinmeiers Arbeit beleuchtet wird, auch die konservativen und schwarz eingefärbten Kampagnen und Unterstützungsscharmützel des Focus beleuchten. Es ist beinahe lachhaft, was Medien in Deutschland sich mittlerweile an politischen Statements erlauben können, ohne ihre vermeintliche "Neutralität" zu verlieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coyote38 30.09.2013, 14:08
7. Merkel-Jünger Markwort ...

... finanziert den "Rechercheur" ...? Das nennt sich dann wohl "Auftragsarbeit" ...^^
GOTT, wie PEINLICH ist DAS denn ...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nikolaus1962 30.09.2013, 14:08
8. Doktorarbeit

Kein wunder, das der Staat so verschuldet ist wenn wiele Politiker bei ihrer Promovation pfuschen da scheint mir, das sie alle nicht rechnen können, sonst hätten wir nicht so große Staatsschulden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xxbigj 30.09.2013, 14:12
9. optional

Wenn es so ist muss er den Doktortitel abgeben. Sein Amt natürlich nicht! Er ist ja kein Minister wie Guttenberg,Schavan, etc.. Trotzdem wäre ich enttäuscht von Ihm. Aber bis jetzt sind es nur wilde Spekulation von einem Professor! Wir warten ma Tatsachen ab bevor man Ihn verurteilt. Und sowieso können das dann auch nur Unterstützer der Opposition und nicht Wähler der CDU/FDP/CSU die sollten den Ball lieber flach halten!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9