Forum: Leben und Lernen
Prämierte Studenten-Plakate: Offen für alles
Deutsches Studentenwerk

Jung, deutsch, hetero - das gängige Bild an Unis soll sich ändern, die Hochschulen wollen vielfältiger werden. Unter dem Motto "Diversity? Ja, bitte" hat das Studentenwerk einen Plakatwettbewerb ausgelobt. Hier sind die besten Entwürfe.

Seite 1 von 10
burggen 01.07.2014, 07:20
1. Diversity - everywhere!

wie immer bei sozialistischer Zwangsdenke könnte man doch hier auch Quoten einführen; zB:
- min. 30%

Beitrag melden Antworten / Zitieren
burggen 01.07.2014, 07:33
2. Diversity - anyway!

Zitat von sysop
Jung, deutsch, hetero - das gängige Bild an Unis soll sich ändern...
Ja klar, basteln wir auch an Unis an sozialistischen Utopien:

zB mit einer Quote (hat sich doch prima bewährt):
- 30% der Studienplätze werden den Jungen weggenommen, um sie Ü60 = Frührentnern anzubieten
- 30% der Studis wird deutlich nahegelegt, ihr Heterodasein zu überdenken und sich neu zu orientieren, um den Studi-Platz behalten zu dürfen
- 30% der Plätze werden an echte Ausländer vergeben; also noch keinen deutschen Paß beantragt haben

Gut, dann ist bei einer Quote von 10% für die jungen, deutschen Heteros endlich ein weiteres sozialistisches Weltbild umgesetzt!

Wer ruft da "Deutschland braucht gut Ausgebildete?".

Dazu sind Unis ja nun wirklich nicht da!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arondor 01.07.2014, 07:41
3. Naja

Wenn es um unterrepräsentierte Minderheiten an deuten Unis geht, wie wäre es dann mit männlich, deutsch und ungefördert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
praetor300 01.07.2014, 08:09
4.

Alle Menschen und Menschinnen sollen studieren können, egal wie intelligent sie sind. Und keine Studiengebühren! Schließlich hat jeder Bürger das Recht, die dafür nötige Infrastruktur einschließlich der Gehälter für die Herren Professorinnen und deren weibliche und sächliche Kollegen (denken Sie sich die dazu passende grammatische Form, alles ist hier erlaubt) zu bezahlen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juppII 01.07.2014, 08:13
5. ...Bullshit...

wegen solcher Nichtthemen klicke ich immer häufiger SPON nicht an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hhasenbein123 01.07.2014, 08:14
6. Schlimme Kombination

"Jung, deutsch, hetero". Ja, das scheint für manche eine gaaanz schlimme Kombination zu sein und irgendwie uncool.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andere Hobbys 01.07.2014, 08:17
7. Ist

Zitat von sysop
Jung, deutsch, hetero - das gängige Bild an Unis soll sich ändern, die Hochschulen wollen vielfältiger werden. Unter dem Motto "Diversity? Ja, bitte" hat das Studentenwerk einen Plakatwettbewerb ausgelobt. Hier sind die besten Entwürfe.
das Bild wirklich so ??? Wozu brauchen wir solche Wettbewerbe ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark@mailinator.com 01.07.2014, 08:20
8. Es ist trotzdem diskriminierend

Ich bin aber weiß & männlich und sorry, aber in diesem Land fühle ich mich seit Jahrzehnten diskriminiert. Jeder andere hat eine Struktur zu seinem Schutz. Das Ministerium fühlt sich Kindern, Senioren und Frauen verpflichtet, die Gleichstellungsbeauftragten sind alles Frauen, die Behörden stellen bevorzugt Frauen ein, die kommenden Quoten sind alle als Frauen-, nicht als Geschlechterquoten geplant, ewig gab es einen Girlsday, aber keinen für Jungs und wenn, dann will man Jungs in unattraktive Berufe stopfen, usw. usf. ... bezahlt wird all das zum großen Teil durch Steuergelder, welche Männer erarbeitet haben.

Um es klar zu sagen - ja, ich bin für gleich. Im Sinne des Wortes. Ich liege nicht auf der Couch während jemand anderes die Bude wischt. Niemand kann behaupten, ich nutzte ihn aus, weder im Beruf noch privat. Im Gegenteil.
Also fordere ich, daß weißen Männern und ihrer Lebensleistung, ihren Interessen und Bedürfnissen genauso viel Aufmerksamkeit geschenkt wird, wie allen anderen Menschen auch.
Hört mit der Diskriminierung endlich auf :-( !!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
david_crocket 01.07.2014, 08:24
9. Das gängige Bild an Unis?

Zitat von sysop
Jung, deutsch, hetero - das gängige Bild an Unis soll sich ändern, die Hochschulen wollen vielfältiger werden. Unter dem Motto "Diversity? Ja, bitte" hat das Studentenwerk einen Plakatwettbewerb ausgelobt. Hier sind die besten Entwürfe.
>"Jung, deutsch, hetero - das gängige Bild an Unis ..."

Kann es sein, dass hier einige, speziell die Veranstalter, seit über 30, 40 Jahren keine deutsche Universität gesehen haben - weder von innen noch von aussen?
Etwas mehr Wirklichkeitsnähe könnte nicht schaden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10