Forum: Leben und Lernen
Preise in der Mensa: Das billigste Mittagessen für 75 Cent
DPA

Die Spannbreite reicht vom Gegenwert einer Briefmarke bis zu 5,90 Euro: Die Preise für ein Mensa-Essen an deutschen Hochschulen schwanken stark, zeigt eine Studie.

Seite 3 von 4
studentlife 12.10.2017, 16:55
20.

Mich würde interessieren, auf welcher Grundlage die Preise ermittelt wurden und was als eine Mahlzeit aufgefasst wird. In Heidelberg bekommt man für 1,90? jedenfalls nirgends ein Mittagessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrmann.bar 12.10.2017, 17:15
21.

Zitat von studentlife
Mich würde interessieren, auf welcher Grundlage die Preise ermittelt wurden und was als eine Mahlzeit aufgefasst wird. In Heidelberg bekommt man für 1,90? jedenfalls nirgends ein Mittagessen.
Falls Sie Student sind, wovon ich ausgehe, könnte Sie Ihre Studentenvertretung in den Gremien fragen, wie die grundsätzliche Kalkulation der Essen sind. Erschrecken Sie aber nicht, wie hoch die internen Zuschüsse sind, auch wenn viele Studentenwerke für die Mensen keine Kaltmiete zahlen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coroona 12.10.2017, 17:41
22.

Zitat von steffen.ganzmann
Aber zur selben Zeit verkaufte die Bundeswehr in den beiden Mensen an Studenten überschüssige EPas und ich glaube, es spricht nicht gerade für das Mensaessen, wenn wir zum Essen lieber die bei den Soldaten so sehr "beliebten" EPas kauften ...
So schlecht sind die Bundeswehr EPAs gar nicht.
Hamburger in Tomatensauce und die Tortellini mit Schweinefleischfüllung sind sogar echt gut, definitv besser, also so manches Kantinenessen. ;)
Nur die Kekse kann man nicht essen, dafür eignen die sich gut als Grillanzünder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steffen.ganzmann 12.10.2017, 18:48
23. Schon lustig!

Zitat von coroona
So schlecht sind die Bundeswehr EPAs gar nicht. Hamburger in Tomatensauce und die Tortellini mit Schweinefleischfüllung sind sogar echt gut, definitv besser, also so manches Kantinenessen. ;) Nur die Kekse kann man nicht essen, dafür eignen die sich gut als Grillanzünder.
Gerade diese Hartkekse aka "Panzerplatten" galten bei uns als sehr lecker, seitdem habe ich Dank der army surplus stores immer welche zuhause!

Aber Sie haben Recht, die EPas sind gar nicht so schlecht - die amerikanischen MREs sind allerdings Klassen besser, dafür leider auch Klassen teurer - und wurden uns für sehr kleines Geld verkauft. Für den Preis eines Mensaessens konnte man drei EPas kaufen. Und erinnern Sie sich noch, als die Bundesnotreserve an Rindfleischkonserven verramscht wurde, in etwa zu derselben Zeit? Es gab extra Kochbücher, die beschrieben, was man mit dem Büchsenfleisch alles kochen konnte. Meine weisse-Bohnensuppe koche ich noch immer mit solchem Büchsenfleisch, allerdings nach einem deutschen Feldküchenrezept des WW Is ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gruenertee 12.10.2017, 19:43
24.

Zu meiner Zeit an einer Hochschule 2008-2014, waren die Preise für ein Mittagessen im Schnitt 3,50 Euro (Hauptgericht + Beilage). Wenn ich noch Lust hatte gab es extra einen kleinen Salat für 1,50 euro. Eine kleine "Reste-Suppe" vom Vortrag gab es kostenlos. Es war zumindest so teuer, dass ich mir nicht jeden Tag was leisten konnte und trotzdem lebe ich noch ;=)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lachina 12.10.2017, 21:14
25.

Es gibt aber auch verschiedene Mensen in Berlin, eine mit Hausmannskost (preiswert) und dann diese teurere mit Bio und Vegan, die kochen oft asiatisch. Kommt auch darauf an, was die Studierenden bevorzugen.
In Kiel gibt es auch preiswetere Essen, beispielsweise die Süßkartoffelpommes in der Leibnitzstraße. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mibe888 12.10.2017, 23:39
26. Völlig nichts sagen...

Das ist leider wieder mal ein Artikel aus der Kategorie ich schreibe mal schnell was, dass was da steht.
Ich kann es leider nur für Augsburg beurteilen aber hier gilt, dass der Preis der hier angegeben ist so nur sehr unvollständig ist.
Zwar liegen die "Haupt" Gerichte in der gegebenen range, allerdings ist das nur eine beispielsweise eine Scheibe Fleisch oder ähnliches OHNE jegliche Beilagen. Man kann also dabei getrost nicht von einem Mittagessen sprechen. Pro beilage fallen noch zusätzlich etwa 80 Cent an. Ich möchte nicht wissen was dann bei anderen Mensen noch alles nicht stimmt.
Deshalb gilt, bitte richtig recherchieren, bevor man Halbwahrheiten in Artikeln verbreitet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mibe888 12.10.2017, 23:41
27. Völlig nichts sagen...

Das ist leider wieder mal ein Artikel aus der Kategorie ich schreibe mal schnell was, dass was da steht.
Ich kann es leider nur für Augsburg beurteilen aber hier gilt, dass der Preis der hier angegeben ist so nur sehr unvollständig ist.
Zwar liegen die "Haupt" Gerichte in der gegebenen range, allerdings ist das nur eine beispielsweise eine Scheibe Fleisch oder ähnliches OHNE jegliche Beilagen. Man kann also dabei getrost nicht von einem Mittagessen sprechen. Pro beilage fallen noch zusätzlich etwa 80 Cent an. Ich möchte nicht wissen was dann bei anderen Mensen noch alles nicht stimmt.
Deshalb gilt, bitte richtig recherchieren, bevor man Halbwahrheiten in Artikeln verbreitet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Studentenwerk SH 13.10.2017, 12:40
28. Der Vergleich hinkt

Laut Vergleich ist der Durchschnittspreis in unseren Mensen auf dem Campus der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit 3,20 € am höchsten. In unseren Augen ist ein mensaübergreifender Vergleich der Mittagsangebote nur schwer möglich, da alle Mensen in Deutschland ein unterschiedliches Preissystem haben. Mal besteht ein Mittagangebot nur aus dem Hauptgericht, bei dem Beilagen in Einzelschalen extra dazugekauft werden müssen, mal aus einem Menü inkl. Salat und Nachtisch.
Unsere eigene Auswertung für die größte Mensa I in Kiel von Januar bis September 2017 hat folgende Durchschnittspreise für Studierende ergeben: Beilagen 0,74 €, Dessert 0,73 €, Eintopf 1,62 €, Mensa-Tipp 3,32 €, Salat 2,84 €, Tagesgericht I 3,01 €, Tagessgericht II 2,79 €, Vegetarisch 2,43 €. Bei den Tages- und Mensa-Tipp-Gerichten ist die Beilage schon mit dabei. Zieht man diese vom Gesamtpreis ab, liegt man bei 2,30 €.
Zudem bieten wir im Vergleich zu anderen Einrichtungen zusätzlich hochwertige und damit hochpreisige Angebote, wie zum Beispiel unsere Aktionsgerichte wie „Minutensteak mit Süßkartoffel Fries, Ofengemüse und Kräuterbutter“ zu Preisen von 4,20 bis 6,10 €. Solche Angebote erhöhen den Durchschnittspreis natürlich entsprechend.
Grundsätzlich ist uns Qualität sehr wichtig. Wir kaufen bevorzugt regional ein, z. B. Milchprodukte von der kleinen Traditionsmeierei Horst bei Elmshorn. Wir verzichten auf Fisch aus bedrohten Beständen, frische Eier und Ei-Produkte beziehen wir aus Freiland- oder Bodenhaltung usw. Das hat natürlich auch Einfluss auf den Preis.
Unsere Erfahrung hat gezeigt: Unsere Gäste sind gerne bereit, für ein hochwertiges, nachhaltiges Gericht aus guten Zutaten ein paar Cent mehr auszugeben. Der Spagat zwischen Qualität und Preis ist für alle Mensen in Deutschland eine große Herausforderung – zumal sich die Studentenwerke zum Teil aus Beiträgen der Studierenden finanzieren. In Schleswig-Holstein liegt der Beitrag mit 53 € unter dem Bundesdurchschnitt von 65 €.
Wir denken, dass in unserer breiten Angebotspalette für jeden Anspruch, Geschmack und Geldbeutel etwas dabei ist: vom günstigen Eintopf-Gericht bis zum hochwertigen Aktionsessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torben_knoop 13.10.2017, 21:40
29.

Zitat von futu
Studenten subventionieren ihr Mensaessen durch den Semesterbeitrag selbst. Schnelles Googlen hat ergeben, dass es hier große Unterschiede in der Höhe gibt. So zahlt man im teuren (3,20? pro Essen) Kiel pro Semester deutlich weniger als im billigen (1,50? pro Essen) Düsseldorf, um überhaupt eigenschrieben sein zu dürfen. Wäre interessant gewesen, wenn das bei der Auflistung berücksichtigt worden wäre.
Minimal. Der größte Beitrag des Semesterbeitrages geht für das Ticket des ÖPNV drauf. In kiel reicht das Ticket gerade mal für die nähere Umgebung (ca 10-15km), während die Düsseldorf ganz NRW abdeckt. Der Sozialbeitrag an das Studentenwerk liegt bei beiden Unis um die 60-80€

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4