Forum: Leben und Lernen
Prozess: München soll Eltern Luxus-Kita zahlen
DPA

"Nicht in die Puschen gekommen!" Das hat ein Richter der Stadt München vorgeworfen. Weil die Kommune keinen zumutbaren Kita-Platz hatte, muss sie jetzt wohl die Kosten für eine Luxus-Betreuung erstatten.

Seite 1 von 9
gorchus 21.07.2016, 17:49
1.

Immer drauf auf die Kommunen ... Die schauen auch wie sie seinen Bürgern durch blödsinnige Abgaben das Geld aus der Tasche ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hwdtrier 21.07.2016, 17:59
2. Kitas sind der

Sieg der Ökonomie über das soziale Leben. Einst kämpfte DGB und SPD um mehr Freizeit für Familie. Heut gehts um mehr Atbeit für beide Elternteile

Beitrag melden Antworten / Zitieren
westfalen7 21.07.2016, 18:02
3. Wenn der Gesetzgeber es nicht schafft

die Kommunen mit Geld für den Bau von Kitaeinrichtungen auszustatten,ist es völlig richtig,daß die Differenz erstattet werden muß.
Erst alles versprechen und dann nicht einhalten,daß kommt mir irgendwie bekannt vor.......................

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teilzeitalleinerzieherin 21.07.2016, 18:15
4. Hoffentlich kommt bald der gesetzliche Anspruch

auf einen Hortplatz für Grundschüler - damit die Kommunen mal motiviert werden, den - zumindest in Frankfurt - desaströsen Zuständen entgegenzuwirken. Was nützt es denn, wenn Mutter und Vater nach einem Jahr wieder in den Beruf zurückkehren können, wenn einer von beiden den dann sechs Jahre später bei der Einschulung wieder an den Nagel hängen kann? Da nützten mir auch zwei Jahre Familiengeld nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hoschi_01 21.07.2016, 18:16
5. maximal 400 Euro...

in einer öffentlichen Einrichtung in München sind wohl eher ein frommer Wunsch oder es ist nur von einer Halbtagsbetreuung die Rede. Wir zahlen etwas mehr als 300 Euro für 4 Stunden Pro Tag

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ctwalt 21.07.2016, 18:21
6. Auch wenn wir jetzt mit der Kita absolut zufrieden sind,

da waren auch schon andere Zeiten. Offensichtlich haben Länder un Kommunen nicht begriffen, daß eine normale Vollzeitstelle gar nicht darzustellen ist, wenn man ein Kind im Kindergarten/in der Krippe hat. Warum ist wohl die 24/7 Kita in Schwerin völlig überlaufen, wohnen dort auffällig viele Krankenschwestern, Bäcker, Ärzte, Feuerwehtleute, Polizisten? Ach ja, in HH würden wir in den sechs KiTa jahren unserer beiden Kinder ca. € 40000,- Gebühren sparen abr wir wohnen ja dummerweise in SH. Die Eltern, die in der Hoffnung, das Geld irgendwann einmal zurückzuerhalten, einen Krippenplatz für € 1400,- pro Monat unterschreiben, sind entweder sehr vermögend oder sehr in Not.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_3308703 21.07.2016, 18:21
7. Dieser Staat spart am falschen Ende

mit Staat meine ich alles von der Kommune bis zum Bund. Alles haben wollen und nichts geben und die Reichen ziehen sich in Luxus Kitas zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-su- 21.07.2016, 18:22
8.

Zitat von westfalen7
die Kommunen mit Geld für den Bau von Kitaeinrichtungen auszustatten,ist es völlig richtig,daß die Differenz erstattet werden muß. Erst alles versprechen und dann nicht einhalten,daß kommt mir irgendwie bekannt vor.......................
Aber warum soll eine Kommune etwas bezahlen, was der Bund (ist ja auf dem Mist von Frau von der Leyen gewachsen) beschlossen hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Europäer1992 21.07.2016, 18:24
9. Luxus-Kita...

Da kennt offenbar jemand München und das Preisniveau nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9