Forum: Leben und Lernen
Ranking der Wissenschaftsminister: Ministerin Karliczek schneidet miserabel ab
DPA

Platz 15 von 17 - die deutsche Wissenschaftsministerin landet in einem Ranking des Deutschen Hochschulverbandes auf einem ungenügenden Platz. Was hat ihre Peergroup auszusetzen?

Seite 4 von 4
123Valentino 01.03.2019, 15:42
30. Das Zitat .....,

ist correct, wenn Bildung und Forschung dem christlichen Anforderungen genügen muss , dann wäre ich lieber in Amerika.
Wer sowas öffentlich macht , sollte nicht in die Politik gehen.
Frau Schavan hält dan noch einen Job besetzt , ganz dicht beim Papst . Gut den bezahlt auch der Steuerzahler aber immerhin , wäre das Tun ganz nah den bemühten christlichen Werten.
Ich habe aber auch lange geglaubt , es wäre ihr in den Mund gelegt worden , das traurige Ergebnisse , es wurde genau so gesagt wie in der Heute Show gezeigt.
Jetzt hoffe ich nicht , dass das Weltbild eined Kopernikus und eines Kepplers neu untersucht wird. Also bitte kein Beraterfirma beauftragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundusvultdecipi 01.03.2019, 15:52
31. Danke SPON..

..ich wusste noch nicht einmal wie unsere Bildungsministerin heisst.Nun weiss ich es !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christianbecker498 01.03.2019, 15:57
32. hmm das ist in deutschland auch ...

relativ schwer! ein wissenschafts minster/in braucht ma sowas ueberhauptß wotu soll sowas gut sein usw....bildung wird bei uns v.a. in den hochschulen noch immer mit ausbeutung gleichgesetzt...80h arbeiten aber fuer 20h bezahlt werden (pro woche) keine seltenheit wer braucht fuer sowas nen minister ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zaunreiter35 01.03.2019, 16:19
33. Naja...

vielleicht hat die Frau Karliczek an ihrer eigenen Milchkanne im westfälischen Hinterland noch kein 4G, weil digitale Medien nicht in der Bibel zu finden sind und nicht ins christlische Menschenbild passen. Aber vielleicht hat sie sich bis zum Ende der Legislaturperiode einen Überblick verschafft, wo sie dann den Rektoren eine Antwort geben kann. Wir schaffen das!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GeMe 01.03.2019, 23:39
34. @Ottobrunner Gestern, 13:43: Video Zitat

Zitat von Ottobrunner
Und wenn die Video-Zitate der Heute-Show vom 22. Februar korrekt sind (was anzunehmen ist), und dort von Frau Karliczek in einer Bundestags-Aussprache gefordert wird, dass sich " ... jeder technische Fortschritt hinter dem christlichen Menschenbild einzureihen hat ...", dann haben wir hier ein Wissenschaftsverständnis der Vor-Aufklärung , das man sogar auf seine Verfassungskonformität abprüfen müsste. Unerträglich für den Wissenschaftsstandort Deutschland!
Dafür hat sie auf ihrer facebookseiten auch einen kleinen Shitstorm bekommen.
Die facebookseite "Die Atheisten" hat den Ausschnitt verbreitet.
Ihrem Kommentar dazu kann ich mich nur anschließen.
Für mich bedeutet das, was die Ministerin in ihrer Rede sagt, dass sich wissenschaftliche Erkenntnisse dem unterzuordnen haben, was der imaginäre Freund im Himmel erwartet.
Hätte sie gesagt, dass Wissenschaft und Fortschritt im Einklang mit dem Humanismus und Menschenwürde stehen müssen, gäbe es keinen Grund zur Klage.
Aber sich auf den imaginären Freund zu berufen.... Was wäre denn, wenn sich ein Minister auf Odin und Thor beruft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HanzWachner 02.03.2019, 15:57
35. Man kann nur fragen...

...wie eine so inkompetente Person auf diesen Ministersessel gelangt ist. Die Wege des Herren sind unergründlich, die der GroKo noch mehr. Als wissenschaftliche Hilfskraft in einer katholischen Universität wäre Frau Karliczek besser untergebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fabi.c 03.03.2019, 08:50
36. Wenn eine...,

Wenn eine Wissenschaftsministerin sagt: man braucht nicht an jeder Milchkanne Internet Verbindung: Dann ist sie da fehl besetzt.
Einfach einmal über den Tellerrand schauen was Spanien gemacht hat.
Sie war halt dran als Ministerin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4