Forum: Leben und Lernen
Rechtschreibung bei Schülern: "Ich fant den Film gemein"
AP

Früher war alles besser - auch die Rechtschreibung? Um das herauszufinden, verglich der Germanistik-Professor Wolfgang Steinig Schulaufsätze aus drei Jahrzehnten. Das Ergebnis: Ja, die Kinder machen mehr Fehler. Sie schreiben aber auch viel kreativer.

Seite 1 von 60
mbraun09 28.03.2013, 19:08
1. 2 Probleme

1. In meiner Klasse in der Grundschule 2 Kinder mit Migrationshintergrund. Heute mindestens 20% bis in manchen Gegenden 90%.

2. Schule als Reformspielplatz aller Parteien. Warum braucht ein kleines Land, wie Deutschland 16 verschiedene Richtungsweiser für die Schule? Das gehört schnellstens in Bundeshand und auch abgekoppelt von der Politik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Farguard 28.03.2013, 19:10
2. Na wenn sie viel kreativer schreiben

Zitat von sysop
Früher war alles besser - auch die Rechtschreibung? Um das herauszufinden, verglich der Germanistik-Professor Wolfgang Steinig Schulaufsätze aus drei Jahrzehnten. Das Ergebnis: Ja, die Kinder machen mehr Fehler. Sie schreiben aber auch viel kreativer.
...ist doch alles in Ordnung, oder etwa nicht?! :/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darkview 28.03.2013, 19:13
3. Stimmt!

Die Medien schließen sich an. Wenn auch in der Grammatik:

Zitat aus dem Text:

Das Fazit: Schüler machen heute mehr als doppelt so viele Rechtschreibfehler wie vor vierzig Jahren. "Die Ergebnisse sind dramatisch", sagt er.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Europa! 28.03.2013, 19:16
4. Schreib, wie du sprichst

Zitat von sysop
Früher war alles besser - auch die Rechtschreibung? Um das herauszufinden, verglich der Germanistik-Professor Wolfgang Steinig Schulaufsätze aus drei Jahrzehnten. Das Ergebnis: Ja, die Kinder machen mehr Fehler. Sie schreiben aber auch viel kreativer.
Wenn die europäischen Sprachen bei der Orthografie größeren Wert auf eine einheitliche und logische (!) Wiedergabe der gesprochenen Laute legen würden, könnte man sehen, dass unsere Sprachen sich vielmehr ähneln, als es das Schriftbild vermuten lässt. "Ich fant den Film gemein" ist z.B. phonetisch völlig logisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheK79 28.03.2013, 19:20
5.

Ich finde Kreativität wichtiger als die sklavische Einhaltung von Rechtschreibregeln (auch wenn einige der Beispiele schon grenzwertig sind).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dinapasch 28.03.2013, 19:23
6.

Zitat von sysop
Früher war alles besser - auch die Rechtschreibung? Um das herauszufinden, verglich der Germanistik-Professor Wolfgang Steinig Schulaufsätze aus drei Jahrzehnten. Das Ergebnis: Ja, die Kinder machen mehr Fehler. Sie schreiben aber auch viel kreativer.
was soll denn die Aussage...."sie schreiben kreativer?" Oder die Lehrer legen mehr Wert aufs lesen"?..Hier gibt es aber auch garnichts zu verschönigen,,Diese Studie sagt alles,bzw. wie es um den Nachwuchs bestellt ist. Es hat natürlich auch damit zu tun, das viele Eltern sich nicht ausreichend um ihre Kinder kümmern.Nicht immer alles auf die Lehrer schieben obwohl der Unterricht heute auch anders gestaltet werden müßte. Stundenlang vor dem Fernseher hocken, nicht mehr lesen, geredet wird auch zu wenig,,,,,,,wo solls denn dann herkommen....Es gibt natürlich auch die Eltern die sich kümmern, aber ich denke , das sind nicht die Kinder die solche Aufsätze schreiben, es mag sie hier und da geben, aber das wird die Ausnahme sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mustafa96 28.03.2013, 19:25
7. kommas

hab ja nit viel ahnung von deutsch aber im zweiten abschnitt konnte ich nicht erkennen, dass kommas aus ironie geschrieben wurde...
es heißt doch kommata

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sappelkopp 28.03.2013, 19:30
8. Die schreiben so...

Zitat von sysop
Früher war alles besser - auch die Rechtschreibung? Um das herauszufinden, verglich der Germanistik-Professor Wolfgang Steinig Schulaufsätze aus drei Jahrzehnten. Das Ergebnis: Ja, die Kinder machen mehr Fehler. Sie schreiben aber auch viel kreativer.
...wie sie sprechen. Das Problem sind ja auch nicht Rechtschreibfehler an sich. Das Problem ist die Fülle an Fehlern. Kreativ würde ich das allerdings nicht nennen, eher Bankrotterklärung unseres Erziehungssystems:

"Der Film war sehr gut. Und alz der Polizist raus und alle haben gelacht!!! Und das Mädchen mit der Puppe war lustig, als das Mädchen und die Zwei Jungs haben die Puppe genomen dan haben sie die diganze zeit rumgeworfen dan kam eine Frau und sie hat den drein gesagt last das kleine Madchen in ruhe. Dan haben sie dad Kind in ruhe gelasen und das Madchen war Froh und. ende!!!"

Der Lehrer dieses Kindes muss sich doch fragen, ob er sich sein Gehalt wirklich verdient hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vrdeutschland 28.03.2013, 19:30
9. Fiel zu fiel

lernen die Kinder in der heutigen Schule. 1972 ist noch keiner auf die Schnapsidee gekommen, Zweitklässlern z.B. Englisch beizubringen. Dann in den weiterführenden Schulen Programmiersprachen, die nach 2 Jahren keine S*** mehr kennt.
Das Thema Bildung wird systematisch in Deutschland zurückgefahren, Gesamtschulen, die das schlechte Niveau in NRW begründen, richtet man nun auch hier in Baden-Württemberg ein. Man richtet sich nach den Schwächeren und fördert nicht die Guten, als andere ist ja sozial unverträglich...
P.S.: Mein Erfahrung ist übrigens, daß jemand, der nur in den Kernfächern Deutsch und Mathematik gut ist auch den Rest problemlos beherrscht. Sport vielleicht nicht, aber das ist vermschmerzbar

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 60