Forum: Leben und Lernen
Rektorenmangel in Bayern: Schulleiter per YouTube gesucht
iStockphoto/ Getty Images

Viele deutsche Schulen fahnden verzweifelt nach einer Leitung. Eine bayerische Realschule will bei möglichen Bewerbern unbedingt auffallen - und lockt sie mit einem YouTube-Video.

dodgerone 11.11.2019, 18:28
1.

Tja, Dorf und Schulleiter... will halt keiner machen. Da nützt auch Kreativität wenig. Man muss die Jobs halt mal attraktiver machen.... und nicht nur die Leute verheizen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reflektor2 11.11.2019, 18:42
2. Und ob es

attraktiv ist, in einem Tendenzbetrieb zu arbeiten (wie sieht es aus mit Geschiedenen, Homosexuellen, ...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fht 11.11.2019, 19:36
3. Weshalb wirft eigentlich kein Lehrerder Schule seinen Hut in den Ring?

Ich kenne allerdings die Randbedingungen auch nicht. In NRW ist es z.B. sehr unterschiedlich, wie die - tatsächlich vorhandene - deutliche Mehrbelastung an Gymnasien bzw, Grundschulen vergütet wird.

Außerdem gibt es natürlich auch viele Lehrer, die lieber unterrichten als verwalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JürgenWissenwasser 11.11.2019, 20:01
4.

Der Link zum DSGVO-verschandelten Artikel ist wieder mal ein erschreckender Hinweis auf die Inkompetenz handelnder Personen: Die DSGVO behandelt die Speicherung und Verarbeitung von PERSONENBEZOGENEN DATEN und keine Videos und Fotos - das ist das Recht am eigenen Bild.
Das ist ein Paradebeispiel, wie beschränkt im Geist doch tatsächlich jene Personen sind, die Kinder eigentlich Wissen lehren sollen. Wer es nicht schafft den Gesetzestext im Internet zu finden, zu lesen und auch nur ansatzweise zu verstehen, sollte sich aus Schulen und der Verwaltung fernhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muekno 12.11.2019, 07:45
5. Der Artikel sagt es

Immer mehr unsinniger Verwaltungsaufwand, unsinnige Vorschriften, Bestimmungen, Helikopter Eltern, nervige nörgelnde Eltern, man steht mit einem Bein im Gefängnis da man für alles die Verantwortung trägt. Dafür als Gegenleistung ein paar Freistunden, unwesentlich bessere Bezahlung, nur normalen Urlaub in den Ferien muss die Schulleitung in der Schule sein. Dann noch die ganzen anderen Probleme von schlechter Ausstattung, Geld fehlt an allen Enden, Bürokratismus bis ins Unendliche. etc.
Ich habe im Freundschafts- und Verwandtenkreis diverse Lehrer, Realschule, Gymnasium, Berufsschule, jeder von denen sagt Schulleitung, für die paar Euro mehr, nein das tue ich mir nicht an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
remedias.cortes 12.11.2019, 18:00
6. Warum bewirbt sich kein Lehrer der Schule ?

Zitat von fht
Ich kenne allerdings die Randbedingungen auch nicht. In NRW ist es z.B. sehr unterschiedlich, wie die - tatsächlich vorhandene - deutliche Mehrbelastung an Gymnasien bzw, Grundschulen vergütet wird. Außerdem gibt es natürlich auch viele Lehrer, die lieber unterrichten als verwalten.
Das ist nicht so einfach, wie man denkt. Das Schulgesetz schreibt als Vorbedingungen für das Amt eines Schulleiters vor, dass angehende Schulleiter Kenntnisse und Fähigkeiten nachweisen müssen, die zur Leitung einer Schule erforderlich sind. Im einzelnen betrifft das die folgenden Bereiche:
Führung
Organisation
Weiterentwicklung einer Schule
Pädagogische Beurteilung von Unterricht und Erziehung
Team- und Konfliktfähigkeit
Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit schulischen und außerschulischen Einrichtungen
Für diese Bereiche gibt es eine spezielle Qualifizierung, die 104 Fortbildungsstunden mit theoretischen Bausteinen und praktischen Trainingseinheiten umfasst. Danach folgt ein Verfahren, bei dem die Eignung des Bewerbers festgestellt wird. Dieses ist von Bundesland zu Bundesland anders strukturiert.Wer beispielsweise in Nordrheinwestfalen Schulleiter werden will, muss zunächst ein so genanntes Eignungsfeststellungsverfahren (EFV) durchlaufen. Seit dem 1. August 2016 werden Stellen für Schulleiter nur noch für Bewerber ausgeschrieben, die das Eignungsfeststellungsverfahren bestanden haben, das aus vier der nachfolgenden Übungen besteht:
Beratungsgespräch
Beurteilungsgespräch
Fallstudie
Gruppendiskussion
Interview
Konfliktgespräch
Pädagogische Beurteilung von Unterricht
Projektplanung
Sieben Beobachter analysieren nach jeder Übung die Leitungskompetenzen des Jobanwärters. Kriterien sind:
Kommunikation
Rollenklarheit
Innovation
Management

Und das ganze für wenig mehr im Monat, was durch die Steuerprogression evtl. verloren geht , da sind nicht so viele wild drauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
usch400 12.11.2019, 19:30
7. Keine Quote nötig

Der Prozentsatz der weiblichen Schuldirektorinnen ist sehr gering im vergleich zu männlichen Schuldirektoren, weniger als 30 Prozent. Da es sehr viele freie Stellen für Schulleiter oder Schulleiterinnen gibt, und sehr viele Schulen händeringend Schulleiter oder Schulleiterinnen suchen, würde hier jede für den Posten auch nur halbwegs geeignete Frau als Schulleiterin angenommen werden. Es braucht also hier keine Quote für die Führungsposition in Schule, da dringend Schulleiterinnen gesucht werden. Aber es finden sich einfach nicht genügend Frauen, die diese Führungsposition in Schulen haben wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren