Forum: Leben und Lernen
Sanierungsstau und Personalmangel: Lehrerverband fordert 118 Milliarden Euro für deut
DPA

Wenn Bund und Länder nicht Milliarden in die Schulen steckten, könnte Deutschland beim Pisa-Text wieder schlechter abschneiden. Davor warnt der Präsident des Lehrerverbands - und sagt, wo der Bedarf besonders groß ist.

Seite 2 von 8
harke 24.08.2018, 12:54
10. An Nummer 7

Genau dafür sollen Sozialarbeiter u.ä. eingestellt werden. Die können zwar nicht zaubern, aber genau die Schüler rausfischen und fördern, die im Inneren doch den Antrieb haben, was aus ihrem Leben zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aktivist1000 24.08.2018, 13:00
11. Liefern ist angesagt!

Es geht gar nicht um kaputtsparen, wer auch immer das meint, sondern darum, dass der Staat endlich effizienter wird!! Gerade der "Sozialbereich" wird immer mehr zum Selbstbedienungsladen. Warum braucht man 34 Abrechnungsstellen für kassenärztlich Leistung mit jeweils Vorstand, stv, Vorstand und einem Geschäftsführer? Wieso werden Arbeitslose in einer Form umgeschult die nur den Fortbildungseinrichtungen nutzt? Wieso unterliegen Schulbuchverlage quasi keinem Wettbewerb? Wie ist es mit den Milliarden € aus Sozialbetrug? Wieso werden nicht Züge, Schiffe, Flugzeuge oder Hubschrauber rechtzeitig ausgeschrieben? Weil der Staat mit seinen Politikern und den Ministerien seine Arbeit nicht gut macht und nicht liefert!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 24.08.2018, 13:00
12.

PISA-Test ... damit fing der Mist doch erst richtig an, wenn ich mich recht entsinne. Da geht es um die breite Masse. Das erinnert mich auch an den gestrigen Beitrag, daß immer mehr Leute einen Hochschulabschluß machen. Da aber die reale Intelligenz leider nicht signifikant zunimmt, bedeutet das nur, daß die Anforderungen sinken. Und da sind wir beim Punkt. Was braucht denn die heutige Gesellschaft ? Sicher nicht eine breite Masse mittelmäßiger Leute, weil man die Schwachen pusht und die Starken nicht fördert. Wo sind die Eliten ? Ach ja, huch, Deutschland, stimmt, Elite ist ein böses Wort. Ich vergaß. Dumm nur, daß wir die klugen Köpfe dennoch brauchen - und zwar optimal gefördert, damit sie so schnell wie möglich Leistung bringen können - und emotional eingebunden, damit sie auch hier bleiben. Dazu bräuchte man ein positives Nationalgefühl. OK, also doch lieber PISA ... mein Gott. Aber das mehr Geld auszugeben ist, daran kann kaum ein Zweifel sein. Lassen wir es lieber mit dem Kriegsgerät, solange wir die wichtigen Dinge nicht erledigt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
severus1985 24.08.2018, 13:00
13. HSH Nordbank, 15 Milliarden Verlust

Das Desaster der HSH Nordbank hat Schleswig-Holstein und Hamburg ca. 15 Miliarden Euro gekostet, also ungefähr einen Betrag, der nun zur Rettung des Schulwesens in zwei Bundesländern zitiert wird. Dieses Land muss dringend seine Prioritäten wieder auf die Reihe bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qjhg 24.08.2018, 13:00
14. Das ist das Ergebnis der

viel gepriesenen schwarzen Null. Diese Versäumnisse werden die Gesellschaft mit einem Vielfachen der ursprünglich notwendigen Kosten belasten, da die Rahmenbedingungen sehr viel schwerer geworden sind, z.B: Bauexperten wurden in den Behörden abgebaut und fehlen jetzt, früher vorhandene Bauunternehmen mussten schließen, Nachfolgeunternehmen fehlen, Finanzierungskosten werden durch steigende Zinsen höher werden usw.. Schade, dass die Merkel Regierungen so beratungsresistent waren und besonders die SPD sich bis heute zu keinen Alternativen entscheiden konnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wilmalein 24.08.2018, 13:01
15. Aber

zuerst kommen die Landwirte zu ihrem Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leo Pold 165 24.08.2018, 13:02
16.

Zitat von ip2018
"...Wir brauchen dringen Speziallisten die Migranten in kleinen Gruppen unterrichten können..." Glauben Sie wirklich, daß sich bei deren Bildung dann etwas ändert? Wenn kein Interesse im Elternhaus da ist, ändert sich nichts. Klein-Mehmet sieht, das der Gangsta-Rapper im Nachbarhaus einen dicken Schlitten fährt, jeden Tag zuhause ist und dennoch durchs Leben kommt. Und das ganz ohne Bildung.
Mir fällt keine andere Lösung ein. Ihnen? Die Schule ist der einzige Punkt an dem der Staat (Gesellschaft) noch einen Einfluss hat. Perspektivlosigkeit hilft nur der Sozialindustrie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
max-mustermann 24.08.2018, 13:02
17.

Ja blöd das die Schulen keine Banken sind da hätten unsere Politiker diese Summe (und mehr) in eine Nacht und Nebel Aktion bewilligt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smartphone 24.08.2018, 13:05
18. Verbände == Bezirkskrankenhaus ( auf Dauer )

Man hat den Eindruck ,dass die alle ein wenig aus der Art schlagen . Wir können uns an der schwarzen Null berauschen und dem angeblichen 50 Mrd Überschuß ( für wieviele jahre will der Lehrerverband diese Summe für sich "beschlagnahmen ? ) .. Wir haben ganz andere Baustellen in diesem Land zB effektiv alleine 8 Mio ALG1 .... Hinzu kommen die Staatsschulden iHv über 2300 Mrd Euro ( was heißt bei zB 5 % Zins wie hoch wäre der Überschuß --selbe wohl als Neuverschuldungen) .... Dann haben wir einen gravierenden Posten , nennt sich Pensionen . Diese Feudalrente gehört ersatzlos gestrichen, weil leistungslos , oder wo ist den der 5000 Mrd hohe Fond, aus welchen diese bedienbar ???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
three-horses 24.08.2018, 13:06
19. Die Technik ist da, der Wille nicht.

Zitat von frazis
wird so viel Geld für alles Mögliche ausgegeben, über dessen Sinnhaftigkeit durchaus diskutiert werden könnte. Da sollte es doch eigentlich selbstverständlich sein, in die zukünftige Bildung unserer Kinder und Jugendlichen zu investieren, denn außer Bildung hat Deutschland nicht mehr so viel zu bieten. Ohne kräftige Investition in diesem Bereich werden wir auf der ......
120 Milliarden, nach 5 Jahren ist das Geld futsch und alles faengt wieder von vorne an. Das System Schule ist teuer und die Ergebnisse mager. Warum koennen Kinder nach schreiben und lesen lernen sich
nicht zu Hause selbst zu unterrichten? Die Moeglichkeiten des Internet sind sicher besser als frustrierte Lehrer oder vergammelte
Schullen. Und Sport und etwass Praxis koennte man ausserhalb der
Schulle auch besser organisieren. Die Organisation Schulle sollte
nur fuer die Pruefungen zustaendig sein. Fuer die Pflege der Internet Schulle braucht man nur wenig Leute. Und die Eltern werden sich hier
beweisen koennen. Wer will, bekommt es. Wer nicht, kann es auch spaeter nachholen. Auch einzeln. Aus millionen Fragen kann man per Zuffal Prinzip die 100 generieren. Diese Tresor Abitur ist doch nur lachhaft. Die Technik ist da, der Wille nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8