Forum: Leben und Lernen
Schlittenhunde-Schule in Norwegen: Herrlich, dieses Husky-Leben
Ragnhild Tufte Nytrøen

Um ihren Traum zu leben, ging Adine Tschiltschke, 20, an eine besondere Schule in Norwegen, ganz ohne Noten und Zertifikate. Ihr Hauptfach: Schlittenhunde führen.

Seite 2 von 2
Attila2009 01.02.2015, 14:11
10.

Die Natur wahrnehmen kann man auch bei uns.

Man muss nur beide Augen weit auf machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hänneschen 01.02.2015, 15:57
11. Umorientierung

Der ganz grosse Vorteil in Norwegen, ist die Möglichkeit sich jederzeit umzuorientieren und neue Wege zu gehen. Es idt durchaus üblich mit 40 Jahren noch ein zwietes Studium zu machen. Hat z.B. eine Tante von mir gemacht. Sie war Biochemikerin und hat mit 40 ihr Psychologiestudium angefangen und arbeitet jetzt als Psychologin. (Im übrigen im Ort wo Øytun Folkehøyskole liegt).

Die typisch(?) deutsche Vorstellung, ein Leben lang in einem Beruf bei einem Arbeitgeber zu bleiben, ist den meisten Norwegern fremd.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
southernpines 01.02.2015, 17:07
12. Volkshochschulen

gibt es auch in Deutschland, zumindest in Ostdeutschland. Leute aller Altersklassen koennen dort Fremdsprachen lernen, toepfern, kochen, das Fotografieren lernen etc pp. Einfach mal 'Volkshochschule' googeln. Vielleicht gibt es die ja auch in Ihrer Naehe!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dunnhaupt 01.02.2015, 19:28
13. Unser ganzes Leben ist wie ein Hundeschlitten

Nur der Leithund weiß, wohin die Reise geht. Für anderen hinter ihm bleibt die Aussicht immer dieselbe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hensslen 01.02.2015, 21:13
14. Ich weiß ja nicht in welchen Deutschland du lebst

Zitat von Hänneschen
Der ganz grosse Vorteil in Norwegen, ist die Möglichkeit sich jederzeit umzuorientieren und neue Wege zu gehen. Es idt durchaus üblich mit 40 Jahren noch ein zwietes Studium zu machen. Hat z.B. eine Tante von mir gemacht. Sie war Biochemikerin und hat mit 40 ihr Psychologiestudium angefangen und arbeitet jetzt als Psychologin. (Im übrigen im Ort wo Øytun Folkehøyskole liegt). Die typisch(?) deutsche Vorstellung, ein Leben lang in einem Beruf bei einem Arbeitgeber zu bleiben, ist den meisten Norwegern fremd.
Aber die Vorstellung ein Leben beim selben Arbeitgeber zu haben war mir auch schon immer fremd. Bin wohl kein typischer Deutscher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gsa 01.02.2015, 22:21
15. Keine Volkshochschule

Folkhögskola ist in Skandinavien eine Einrichtuing der Erwachsenenbildung, hat also mit der normalen Schulausbildung nichts zu tun.
Diese Romantisierung der skandinavischen Schulausbildung (die übrigens in den Ländern recht unterschiedlich ist) ist mir echt zum Kotzen, ich lebe seit 30 Jahren in Schweden und beobachte den Untergang der schwedischen Schule seit Jahrzehnten.
Ein Hundeführerurlaub in Norwegen wird keinem einen Job bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skoodge 01.02.2015, 23:20
16. Ohhh wie schön,

und wie es den Hunden geht, wenn sie den ganzen Sommer, wenn kein Schnee liegt, angeleint einen Bewegungsradius von zehn Metern genießen, darüber brauch ich mit nicht den Kopf zerbrechen.. aber ich hab sie ja sooo lieb, die kleinen Racker!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lemmy 04.02.2015, 18:06
17. @skoodge: Meine Güte

Zitat von skoodge
und wie es den Hunden geht, wenn sie den ganzen Sommer, wenn kein Schnee liegt, angeleint einen Bewegungsradius von zehn Metern genießen, darüber brauch ich mit nicht den Kopf zerbrechen.. aber ich hab sie ja sooo lieb, die kleinen Racker!!
Schon mal was von "Schlitten" gehört, die auch im Sommer ohne Schnee gezogen werden ? Nein ? Gibt's tatsächlich. Manchmal hilft auch nachdenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2