Forum: Leben und Lernen
Schülerantworten zum Advent: "Jesus lag als Baby mit einer Grippe im Stall"
Getty Images

Wenn die Heiligen Drei Könige eine Möhre bringen und Gott zur Strafe zehn Blagen schickt, dann hat die Adventszeit auch in der Schule begonnen. Die besten Schülerantworten aus dem Religionsunterricht.

Seite 1 von 3
Edgard 30.11.2019, 15:52
1. Lachen oder Weinen?

Ich könnte Lachen über die (mehr oder weniger) einfallsreich-witzigen Antworten.
Und ich könnte Weinen wenn ich aufgrund vieler Gespräche mit Jugendlichen daran denke daß diese Antworten durchaus ernst gemeint sein könnten.
Und daß diese Jugendlichen in ein paar Jahren meine Rente erwirtschaften sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 30.11.2019, 16:10
2. Musste gerade an einen Religionssitz denken

Religionslehrer fragt: Was haben wir letzte Woche über Moses gelernt? Schüler: Moses war der Sohn einer ägyptischen Prinzessin! Lehrer: Nein, sie hat das Baby in einem Körbchen im Schilf gefunden. Schüler: Das sagt SIE.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dramaturgen-Frau 30.11.2019, 17:16
3. Hören Sie doch bitte auf damit!

Das sind alles verschriftete "Witze", die weder als echt belegt werden können noch wirklich witzig sind. Früher gab es bei Didi Hallervorden den "gespielten Witz" (Stichwort: Palimpalim). Heute wird die andere RIchgung eingeschlagen: der erzählte (gespielte) Witz wird zurückgeführt zur Verschriftung. Es quillt aus jeder Pore, dass da jemand witzig sein will mit aller Macht, und diesen Witz dann in Kindermund kolportiert. Wie sang schon Hape Kerkeling: Witzischkeit kennt keine Grenzen / Witzischkeit kennt kein Pardon!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karla.hofer 30.11.2019, 17:30
4. Abschaffen

Wenn das erzkatholische Luxemburg es geschafft hat die Religion aus der Schule zu verbannen, dann müsste das doch auch heute in Deutschland möglich sein.
Schließlich ist das halbe Land schon ausgetreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
three-horses 30.11.2019, 17:55
5. Von Wahrheit keine Spur.

Zitat von dasfred
Religionslehrer fragt: Was haben wir letzte Woche über Moses gelernt? Schüler: Moses war der Sohn einer ägyptischen Prinzessin! Lehrer: Nein, sie hat das Baby in einem Körbchen im Schilf gefunden. Schüler: Das sagt SIE.
Köstlich. Die Frage dürfte der Lehrer aber nicht stellen. Die Geschichte über Moses ist ein Märchen. Ist wissenschaftlich belegt. Was auch gut ist. Sonst wäre Moses einer der ersten Massenmörder der Geschichte. Darüber beleidigte der "Gott". Das kommt davon, wenn man lügt und vergisst, was man gestern erzählt hat. Aber auch so,
ein Mörder wird verherrlicht. Die Geschichte ist nicht harmlos und zeigt, auf welcher Kultur die Religionen gebaut sind. Da bekommen die Kommentare, der Gedanken Gut der CDU, der Krieger Betreuerin, ein ganz anderes Glanz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kunibertus 30.11.2019, 18:00
6. Mich kommt da eher ein Weinen an.

Zitat von Edgard
Ich könnte Lachen über die (mehr oder weniger) einfallsreich-witzigen Antworten. Und ich könnte Weinen wenn ich aufgrund vieler Gespräche mit Jugendlichen daran denke daß diese Antworten durchaus ernst gemeint sein könnten. Und daß diese Jugendlichen in ein paar Jahren meine Rente erwirtschaften sollen.
Diese hier auf den Religionsunterricht bezogenen Antworten lassen sich problemlos auch auf wichtige Fächer übertragen. Oder was soll man sagen, wenn in einer 12. Klasse auf die Frage nach Kant die Antwort kommt. "Den kenne ich nicht. In welcher Band spielt der denn?" Von diesem Nichtwissen können sicherlich auch die Profs an den Hochschulen berichten. Wenn da ein Studiosus die Maßeinheit der Stromstärke mit zwei "e" oder sogar mit "eh" schreibt, weil er irgendwann mal Schreiben nach Gehör gelernt hat, finde ich das nicht zum Lachen. Das ist schlicht und einfach falsch und führt unweigerlich zu Punktabzügen. Ich bin der Meinung - so bin ich jedenfalls ausgebildet und erzogen worden - dass ein Ingenieur nicht nur die Fakten kennen, sondern sie auch richtig erläutern und darstellen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horchposten 30.11.2019, 18:03
7. Fakes

Das sind keine Schülerantworten, wer einmal in der Schule unterrichtet hat, erkennt diese Antworten leicht als Fakes, auch wenn das eine oder andere grundsätzlich aus einem Schülermund - bzw. stift stammen könnte..
Das sind von den Autoren erfundene, sehr mäßig witzige, teilweise peinliche Antworten.
Einfach nur dumm und lächerlich!
Jeder verdient sich halt auf seine Weise sein Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horchposten 30.11.2019, 18:19
8. Reingefallen

Sie fallen wohl auf alle Fakes herein. Schüler schreiben das nicht, sondern etwas sehr einfältige Buchautoren, die solche Antworten Schülern unterschieben. Es ist nichts davon belegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hh-pc 30.11.2019, 18:43
9. Er hat gelebt

und lief mit KMH 103,6 über den See Genezareth.

Wenn es weiter wärmer wird, haben wir bald Krokodile in der Elbe.
Dann kommt ein schlauer Vorturner und gräbt den alten ägyptischen
Krokodilgott SOBEK wieder aus und alle dummen laufen hiter her!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3