Forum: Leben und Lernen
Schule in Bayern: Direktorin erstattet Anzeige wegen Abi-Streich

Lieber Hausmeister, wir waren das: Ein recht harmloser Abi-Streich inklusive Bekennerschreiben*macht einer bayerischen*Abschlussklasse nachträglich Ärger.*Die Schüler waren nachts eingestiegen und hatten Papierschnipsel verstreut. Die Schulleiterin*war tief enttäuscht - und erstattete Anzeige.

Seite 2 von 19
kaksi 11.08.2011, 17:47
10. Unoriginell blöde, gedankenlos und stumpfsinnig!

Zitat von feuercaro1
Wie unentspannt. Völlig dneben, die Reaktion. Nichts wurde erstört, nichts beschädigt - die Idee war orginell und ganz im Sinne von Abistreichen - die ja keinen bleibenden Schaden anrichten sollen. Da kenn ich aber andere Aktionen!
Was ist an diesem "Scherz" originell, mit dem die Schüler sehr deutlich ihre Un-Reife beweisen? Haben der Hausmeister und die jüngeren Schüler wegen der Mehrarbeit darüber gelacht? Und die chinesischen Gastschüler über die heruntergerissenen Fahnen IHRES Landes? Die ach so zum Spaß aufgelegten DEUTSCHEN Schüler hätten in ihrem Bekennerschreiben doch zumindest ihre Bereitschaft zu den Aufräumugarbeiten bekunden sollen. Und zu einer Geldspende für die beleidigten Chinesen - unter Verzicht auf ein Abi-Besäufnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ephemeris 11.08.2011, 17:55
11. ....

Zitat von wrzlbrnft
Humorlos diese Direktorin, wahrscheinlich CSU Mitglied. Wahrscheinlich will sie als Hardliner befördert werden.

sie haben recht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ephemeris 11.08.2011, 17:57
12. ...

Zitat von kaksi
Was ist an diesem "Scherz" originell, mit dem die Schüler sehr deutlich ihre Un-Reife beweisen? Haben der Hausmeister und die jüngeren Schüler wegen der Mehrarbeit darüber gelacht? Und die chinesischen Gastschüler über die heruntergerissenen Fahnen IHRES Landes? Die ach so zum Spaß aufgelegten DEUTSCHEN Schüler hätten in ihrem Bekennerschreiben doch zumindest ihre Bereitschaft zu den Aufräumugarbeiten bekunden sollen. Und zu einer Geldspende für die beleidigten Chinesen - unter Verzicht auf ein Abi-Besäufnis. Im Süsudan und in andern Länder verhungern Kinder - aber daran ständig zu erinnern verdirbt auch vielen Deutschen den "Spaß"!
wie unentspannt , haben sie etwa ein langweiliges Leben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eigene_meinung 11.08.2011, 18:00
13. Bayern

Nach welchen Kriterien werden denn in Bayern DirektorInnen ausgewählt? Sind Kuschen vor der Obrigkeit und Erziehung der Schüler zu Untertanen das Hauptkriterium? Zumindest deckt sich das mit meinen Erfahrungen bzw. denen meiner Kinder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inci 11.08.2011, 18:02
14. oooo

Zitat von kaksi
Was ist an diesem "Scherz" originell, mit dem die Schüler sehr deutlich ihre Un-Reife beweisen? Haben der Hausmeister und die jüngeren Schüler wegen der Mehrarbeit darüber gelacht? Und die chinesischen Gastschüler über die heruntergerissenen Fahnen IHRES Landes? Die ach so zum Spaß aufgelegten DEUTSCHEN Schüler hätten in ihrem Bekennerschreiben doch zumindest ihre Bereitschaft zu den Aufräumugarbeiten bekunden sollen. Und zu einer Geldspende für die beleidigten Chinesen - unter Verzicht auf ein Abi-Besäufnis. Im Süsudan und in andern Länder verhungern Kinder - aber daran ständig zu erinnern verdirbt auch vielen Deutschen den "Spaß"!
stellen sie sich mal ganz kurz bitte folgendes vor:

1. es gäbe keinen abistreich
oder
2. es gäbe gar keine abiturienten
oder
3. es gäbe dies schule gar nicht

dann würden sicher im südsudan und in anderen ländern keine kinder verhungern, und wir hätten frieden auf der welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
touri 11.08.2011, 18:07
15. .

Ich finde die Idee auch ziemlich bescheuert. Wenn den jungen Abiturienten heutzutage nichts besseres einfällt als die Schule zu verwüsten dann sollten sie diese besser abblasen. Zu meiner Zeit (Oh Gott hör ich mich jetzt alt an, dabei bin ich auch erst Abi 2003 Jahrgang) waren die Abischerze schon so gestrickt, dass zwar manchmal Dreck erzeugt wurde, dieser aber wieder von den Abiturienten weggeräumt wurde. Und mit den Lehrern gabs eigentlich auch nie Probleme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterbruells 11.08.2011, 18:11
16. Respekt

Zitat von feuercaro1
Wie unentspannt. Völlig dneben, die Reaktion. Nichts wurde erstört, nichts beschädigt - die Idee war orginell und ganz im Sinne von Abistreichen - die ja keinen bleibenden Schaden anrichten sollen.!
Problematisch ist imho nicht die Sache mit dem Papier oder dem Wasser – wenn natürlich unendlich kindisch, aber ein Abschied vom Infantilen ist wohl der Sinn von Abistreichen – aber das Ablegen der Fahne des Gastlandes auf dem Boden. Ist halt eine schwere Missachtung, genausogut könnte man den saudi-arabischen Austauschschülern Weissbier mit Scheinshaxe hinstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wildthin9 11.08.2011, 18:12
17. Macht Sie ..

..Nieder!!!
Zitat von kaksi
Was ist an diesem "Scherz" originell, mit dem die Schüler sehr deutlich ihre Un-Reife beweisen? Haben der Hausmeister und die jüngeren Schüler wegen der Mehrarbeit darüber gelacht? Und die chinesischen Gastschüler über die heruntergerissenen Fahnen IHRES Landes? Die ach so zum Spaß aufgelegten DEUTSCHEN Schüler hätten in ihrem Bekennerschreiben doch zumindest ihre Bereitschaft zu den Aufräumugarbeiten bekunden sollen. Und zu einer Geldspende für die beleidigten Chinesen - unter Verzicht auf ein Abi-Besäufnis. Im Süsudan und in andern Länder verhungern Kinder - aber daran ständig zu erinnern verdirbt auch vielen Deutschen den "Spaß"!
Diese bösen Terroristen verunstalten eine Schule mit Papierschnipseln .. Da muss man hart durchgreifen, ne? Prügelstrafe, oder alternativ Waterboarding mit den von Ihnen Selbst aufgehängten Wasserbechern. An deutschen Schulen hat Zucht und Ordnung zu herrschen... Ach, und die verhungenden Kinder..
Der letzte Papst sagte dazu: "Auch Kinder, die verhungern sind von Gott gewollt.." Also, Wenn Gott das so will is das sein Ding, nicht meines ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laberbratze 11.08.2011, 18:14
18. Jawoll!

Zitat von kaksi
Im Süsudan und in andern Länder verhungern Kinder - aber daran ständig zu erinnern verdirbt auch vielen Deutschen den "Spaß"!

Da haben Sie meine völlige und ungeteilte Zustimmung! Das ist eine Schande, was da getan wurde. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass man hieran genau ablesen kann, wie ungebildet, unzivilisiert und möglicherweise auch menschenverachtend (s. Verwüstung der Heimatinsignien der Gastschüler, s. Ignoranz der Situation im Südsudan) diese Schüler sind, denen man nicht nur die sogenannte Hochschulreife aberkennen sollte, sondern auch den Führerschein, das Wahlrecht und die Blutgruppe!

Allüberall auf der Welt bekämpfen Menschen einander, verhungern Menschen und sogar Kinder, werden Wälder abgeholzt und bestimmt noch so manch andere schlimme Sachen gemacht, aber was machen DIE? Denken nur an Ihren Spaß. Fun, Fun, Fun, aber sonst nix. Hören HipHop, sind homosexuell und scheren sich einen Dreck um die Weltpolitik. Pisa, ick hör Dir trapsen. Da sind die Finnen und wie die da alle heißen ganz anders, die machen keine Abistreiche, die bedanken sich nach ihrem Abschluss bei der Schulleitung mit einem Cellokonzert (jeder einzelne!) und schicken Dankesschreiben auch an China bzw. Kondolenzschreiben an den Südsudan und so raus. Das ist mal vorbildlich! Aber nicht diese Spitze des Rowdytums da in Neumarkt. E-kel-erregend!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
petit_fleur 11.08.2011, 18:20
19. Das in dieser Situation

Zitat von DieButter
Mit welchem Recht werden eigentlich völlig unschuldige Schüler zum Einsammeln der Papierschnitzel herangezogen? Sofern sie das nicht freiwillig machten, wovon ich aus dem Kontext nicht ausgehe, ist das eine absolute Frechheit!
bei den jungen Schülern Emphatie im Spiel war, einerseits Verständnis für den Ärger der Direktorin und andererseits ein harmloser Steich von den Älteren möchten sie zickig spitz weghacken.
En Kölle hätte mr gesat, mache mer dä Dreck weg un alles es Good.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 19