Forum: Leben und Lernen
Schule vs. Smartphones: "Handyverbote sind von gestern"
DPA

Wenn ohnehin jeder Schüler ein Smartphone dabei hat, sollten Schulen die Geräte auch im Unterricht einsetzen. Das fordert die Bremer Bildungssenatorin Claudia Bogedan im SPIEGEL.

Seite 7 von 7
jackberlin 13.11.2016, 14:50
60. Begrenzt nützlich

Im Fremdsprachenunterricht als Übersetzungshilfe oder als hochwertiger Taschenrechner für Mathe in der Abi Stufe, sind die Dinger sicher brauchbar.
Aber generell haben Kinder immer größere Schwierigkeiten sich auf komplexe Aufgaben zu konzentrieren. ADHS gilt als Volksseuche und nicht mehr als Ausnahmekrankheit. Das Surfen im Netz ist eine Ursache für das Nachlassen der Konzentrationsfähigkeit und angesichts dieser Tatsache wirkt es absurd, diese Aufmerksamkeits-Killer in den Unterricht zu integrieren.
Wann hören die Verantwortlichen endlich damit auf, jeden Ideenfurz an hilflosen Schülern, Eltern und Lehrern zu testen.
Zur Zeit unterrichte ich mehrere 10 Jährige, die das Schreiben nach dem Konzept "Schreib wie du willst", erlernen durften/mussten. Auch so eine Schnapsidee, deren Reparatur viel Kraft, Zeit und das private Geld der Eltern kostet.

Beitrag melden
Seite 7 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!