Forum: Leben und Lernen
Schulreform in Finnland: Weniger Fächer, mehr Wissen
imago

Finnland gilt seit den Pisa-Tests als Schullabor der Welt. Jetzt probieren die Reformer etwas Neues aus: weniger Fachunterricht, mehr Kompetenzvermittlung. Sogar bei den Noten sollen Schüler mitreden dürfen.

Seite 6 von 6
ondrana 15.05.2015, 20:43
50.

jrtzt hat Finnalnd wieder mal etwas Neues gemacht und alle brüllen: "Das sollten wir auch tun!"
Warum eigentlich?
Bisher ist Finnland nur durch gute PISA-Ergebnisse aufgefallen. Nicht aufgefallen ist, dass diese PISA-Ergebnisse irgendeinen sittlichen Nährwert hätten für die Volkswirtschaft. Oder für das, was man im Leben anwenden muss oder braucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lindenbast 18.05.2015, 14:43
51.

Zitat von hjm
Oder was halten Sie von Unterricht in „Sprachen“ statt der einzelnen Fächer Englisch, Französisch, Spanisch, …. Die gehen doch tatsächlich alle der gleichen Frage nach: Wie spricht man in der Welt? Das könnte doch wirklich zusammenhängend gezeigt werden.
Weiter denken!

Statt Sprachenlernen Linguistikunterricht!

Dass man auch ohne weitergehende Fremdsprachenkenntnisse als Linguist sehr weit kommen kann, demonstriert schließlich kein Geringerer als Noam Chomsky.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6