Forum: Leben und Lernen
Schulweg in Südchina: Bloß nicht nach unten gucken!
Imaginechina/Corbis

Sprosse für Sprosse, Leiter für Leiter: In einem kleinen Dorf im Süden Chinas klettern Kinder jeden Morgen zur Schule. Es gibt zwar einen anderen Weg, doch der dauert fünf Stunden. Liu, fünf Jahre, sagt: "Ich versuche, nicht nach unten zu schauen."

Seite 1 von 5
drmedwurst 22.04.2013, 10:01
1. Botschaft?

Und was soll uns dieser Roman von Artikel jetzt sagen? Das wir unsere Straßen schätzen sollen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
can_k 22.04.2013, 10:05
2. Andere Länder

Andere Länder andere Sitten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
er,ka 22.04.2013, 10:06
3. Hossinger Leiter

Das gab es in Deutschland bis 1900 auch. Die "Hossinger Leiter" am Albtrauf der schwäbischen Alb. Heute als Wanderweg ausgebaut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
obiwantobi 22.04.2013, 10:10
4. Höhe

Hätte man nicht wenigstens die Höhe des Aufstiegs beschreiben können, damit man sich besser vorstellen kann was Schüler und Lehrer da besteigen müssen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eule_neu 22.04.2013, 10:13
5. Chinesische Verhältnisse

Wenn man sich das Bild vergrößert anschaut, bekommt man eine Gänsehaut. Ohne Sicherheitgeschirr die treppe bei jedem Wetter hoch und runter und das auch für kleine Kinder. Schlimmer geht's nimmer. Wenn man schon keine Straße bauen will, wie wäre es denn mit einem Aufzug, der ist weit billiger als zehn Millionen Dollar! Hat denn die Kantonalregierung kein Verantwortungsgefühl oder muss erst eine Direktive aus Peking kommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Joonie 22.04.2013, 10:20
6. Sprosse für Sprosse …

… bis sie die ganze Leiter erklommen hat.

Irgendwie hat das Bild einen sehr starken Symbolcharakter und zeigt, was das Mädchen mit Bildung erreichen kann.
Meine Bewunderung hat es für seinen Mut, jeden Tag diese Herausforderung anzunehmen und auch zu meistern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a-mole 22.04.2013, 10:22
7.

als ich in der mittelstufe war, da sind mal 2 schulbusse einfach an uns vorbei gelaufen, im winter, es schneite... und wir mussten 3 oder 4km nach hause laufen... da war auch och ein megaberg zwischen den dörfern. Ich fand das so grausam und schrecklich und hab mich dermaßen aufgeregt...
jetzt schäm ich mich -_- wenn ich das mädel sehe

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aha° 22.04.2013, 10:23
8. Schön spektakulär, vor allem bei dem Bildausschnitt.

Insgesamt aber sind die Leitern sicher harmloser, als eine Hauptverkehrsstraße nicht an der Ampel zu überqueren. Was spricht denn die Statistik über von der Leiter gefallene Chinesische Kinder? Es ist relativ unwahrscheinlich, seine eigene Kraft falsch einzuschätzen wenn man die Leitern oft benutzt. Die Geschwindigkeit eines PKWs oder LKWs richtig einzuschätzen, beherrschen Kinder auf Grund ihrer neuronalen Entwicklung erst mit 8 Jahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alfahund 22.04.2013, 10:24
9.

Da gibts endlich mal Sport auf dem Schulweg und dann ist es auch wieder nicht recht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5