Forum: Leben und Lernen
Scrabble-Meisterschaft: Achtjähriger gewinnt mit "Zyzzyva"
Getty Images

"Das ist kein Wort" - "Doch, ist es": Wenn es um obskure Wörter geht, kann Lewis Hawkins niemand etwas vormachen. Nicht einmal Gegner mit 50 Jahren Erfahrung. Der Achtjährige aus Neuseeland gewann überraschend die nationale Scrabble-Meisterschaft.

Seite 4 von 6
TheTruth 06.06.2013, 17:00
30. 5x8+8=48 und 50 Jahre Spielerfahrung?

Na, da wurd doch ein RTL Mathematiker eingestellt..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark@mailinator.com 06.06.2013, 17:12
31. ?

SPON ... Vermutlich fragt sich JEDER Leser dieses Artikels, WAS dieses Wort nun bedeutet ... aber warum sollte sich der Autor die Mühe machen, die Frage zu beantworten ? Steht es vielleicht unter irgend einem der Bilder ? Sorry, dann muß ich leider zugeben, daß ich nicht jedesmal die Zeit habe, mich da durchzuklicken. So eine Info gehört in den Text.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halliburtonium 06.06.2013, 17:32
33. Waren es die Weltmeisterschaften im

1 x 1?!
Typisch deutsch. Der kleinste Fehler geriert zum Journalienbashing. ....
Ob es das Wort auch bei Scrabble gibt... :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ingmar E. 06.06.2013, 18:02
34.

"Das ist kein Artikel" - "Doch, ist es": Wenn es um obskuren Journalismus geht, kann Lewis Hawkins niemand etwas vormachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paul Korcz 06.06.2013, 18:28
35. Euouae

ist kein Zungenbrecher, liebe SPON-Redaktion! Denn bei diesem Wort hat die Zunge überhaupt nichts zu tun. Ihr müsst es versuchen. Einfach Zunge flachlegen, einziehen und "Euouae" sagen. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nk222 06.06.2013, 18:40
36. es reicht!

will noch jemand auf 5*8 < 50 hinweisen? ja? kommt runter! Genaugenommen steht da, dass beim Turnier "Spieler mit 50 Jahren Erfahrung" verblassten. Punkt. Und dass SEINE Gegner in SEINEN 15 Runden bis zu 5 mal älter waren als er. Er muss also nicht gegen die ältesten Teilnehmer gespielt haben um zu gewinnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kfp 06.06.2013, 18:47
37.

Zitat von chrissie
Kommentare gelesen und weiß immer noch nicht was dieses Zyzz dingsbums bedeutet, stattdessen alle möglichen Berechnungen. Wenn der kleine schon 8,5 ist, dann sind Leute die 5mal älter sind schon 51 und können folglich über 50 Jahre Spielerfahrung verfügen
Guter Einwand. Jetzt müssen wir allerdings in den nächsten 50 Posts diskutieren, ob an den Spielsteinen lutschen als "Spielerfahrung" durchgeht oder nicht... Aber wer weiß, vielleicht hatte der Junge auch nächsten Tag Geburtstag, dann wäre er also 8+364/365 Jahre alt und seine 5mal älteren Gegner 53,98. Unser Dreieinhalbjähriger hat neulich kapiert, dass "a"+"u" "au" heißt, also kann man das ab dem Alter wohl als echte Scrabble-Spielerfahrung durchgehen lassen. In diesem Sinne: Savvy urchin with pzazz...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ellereller 06.06.2013, 19:43
38. Es reicht? Nö.

Zitat von nk222
Genaugenommen steht da, dass beim Turnier "Spieler mit 50 Jahren Erfahrung" verblassten. Punkt. Und dass SEINE Gegner in SEINEN 15 Runden bis zu 5 mal älter waren als er. Er muss also nicht gegen die ältesten Teilnehmer gespielt haben um zu gewinnen.
Bei allem Verständnis für Ihren Wunsch, hier das letzte Wort haben zu wollen. Das wird Ihnen nicht mit einem falschen wörtlichen Zitat gelingen. Ganz genau genommen steht da nämlich: "Nun ließ der Schüler aus Wellington sogar Gegner mit 50 Jahren Spielerfahrung verblassen." Gegner. Nicht Spieler. Auch nicht Zuschauer. Gegner. Sie könnten das Ganze vielleicht noch retten, indem sie sagen, das müssten ja keine Gegner im Scrabblesppiel gewesen sein. Vielleicht waren es seine Golfgegner und sie verblassten, weil der junge Scrabblespieler nur noch Scrabble spielte und nicht mehr gegen sie Golf und sie selbst daher auch nicht mehr in die Sonne kamen. Und das mit 50jähriger Golfspielerfahrung. Ja, so ergibt es Sinn.

Aber mal was ganz anderes: Könnte jemand bitte mal die neuseeländischen Scrabbleregeln recherchieren. Nach meiner Erinnerung sind jedenfalls nach den deutschen Scrabbleregeln Merkwörter aus dem 4. Jahrhundert nicht erlaubt, selbst wenn sie in irgendeinem Lexikon ("Das großer Lexikon der Merkwörter für frühchristliche Choräle") stehen. Sonst ginge ja auch Hundnase und Schwanzhund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dodo17 06.06.2013, 20:11
39.

man ist schon wieder! neidisch auf ein Kind mit ner Begabung?..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 6