Forum: Leben und Lernen
Sinus-Studie: Deutschlands brave Jugend
Corbis

Alle vier Jahre untersuchen Wissenschaftler, wie junge Menschen in Deutschland ticken. Ergebnis: Provokante Subkulturen gibt es kaum noch. Die Teenager wollen sein "wie alle".

Seite 22 von 33
muellerthomas 26.04.2016, 16:17
210.

Zitat von sunsan
dass meine Generation verachtenswert ist. Sie hat es nicht kapiert, trotz hohem Bildungsstandard, dass die Erdenmenschheit überbevölkert ist und eine weltweite Geburtenregelung notwendig ist um die Menschheit und unsere enkel vor dem Kollaps zu bewahren. Stattdessen wäscht sich diese arrogante und nichtsnutze Genaration grün, zieht sich schick an ist aber in Wirklichkeit gefühlskalt, materialistisch und ist vom Bewusstsein nicht weiter als eine dressierter Schimpanse.
Die weltweite Geburtenziffer sinkt seit den 1960er Jahren:

http://www.krusekronicle.com/.a/6a00d83451b14d69e201901c473adf970b-450wi

Bei einer TFR von knapp 2,5 wächst die Weltbevölkerung derzeit vor allem noch aufgrund der steigenden Lebenserwartung und nicht weil die Geburtenzahl so hoch ist.

Beitrag melden
santoku03 26.04.2016, 16:17
211.

Zitat von freekmason
ich hoffe, das ist nicht das einzige argument und der gipfel des humors der konformisten und besitzstandswahrer.
Die "Besitzstandswahrer" findet man bei den vermeintlich "Unangepaßten" bei Pegida/AfD, nicht bei diesen Jugendlichen, denen "Freiheit, Aufklärung, Toleranz und soziale Werte" das Wichtigste sind.

Beitrag melden
pauschaltourist 26.04.2016, 16:19
212.

Zitat von zynik
Da DDR und Nord-Korea wohl DAS Argument sind um die Probleme des späten Kapitalismus zu verteidigen und ich keine Lust habe mich zu wiederholen, verweise ich auf meinen Beitrag #49.
"Dann geh' doch nach drüben!"

Sie können ja versuchen, dort eine alternative Subkultur zu etablieren.
Wir tauschen Sie dann auch bestimmt wieder frei...

Beitrag melden
zardoz.hedon 26.04.2016, 16:20
213. Sehr einfach...

wer nicht mithalten kann, z. B. durch "aus der Reihe Tanzen" wird mit Hartz4, Armut und somit Einsamkeit bestraft. Unsere "Gesellschaft", eher eine zufällige Ansammlung von Einzelsubjekten, ist mittlerweile komplett eindimensional. Sei erfolgreich oder verrecke! Bin gespannt wo das noch hinführt...

Beitrag melden
rabbijakob 26.04.2016, 16:20
214. weiche Jugend

Es hat sich viel geändert, seit den 80ern. Die Musik war hart. Wir konnten uns viele Dinge erlauben, wo heute die Polizei gerufen wird. Vieles wurde unter Jugendlichen auf dem "kleinen Dienstweg" erledigt. Es gibt keine Rockbands mehr. Nur noch süsse Mädchen und süsse Jungs. Wir werden weicher, oder wie man sagt zivilisierter. Ich hoffe nur, das die nachfolgenden Generationen noch die Gene haben, wenn sie sich eines Tages wehren müssen. Wehren gegen die Eliten, die nie verlernen werden hart und brutal zu sein.

Beitrag melden
wahrsager26 26.04.2016, 16:21
215. An Kleinbürger. Nr184

Sie haben von Ihrer Tochter geschrieben...finde ich schön,warum auch nicht !Aber sagen Sie mir bitte : Wie passt das Handeln der Frau Merkel zu dem,wovon Ihre Tochter träumt oder sich wünscht?Ich meine,unsere Politik vergeht sich an den jungen Menschen,denn die zu erwartende Gesellschaft....würde die Ihrer Tochter gefallen?Danke

Beitrag melden
Emderfriese 26.04.2016, 16:21
216. Genügend

Zitat von muellerthomas
Wenn Sie die Frage eh erwartet haben, wieso haben Sie die Antwort nicht direkt geliefert? Also die BpB sehe ich nun nicht als klerikal an, die VDV Akademie ebenfalls nicht. Und mir ist auch einigermaßen schleierhaft, was sie das unter bodenständigen Kräften verstehen. Gerade die BpB ist m.E. extrem objektiv, neutral und wissenschaftlich. Bei der Bischofskonferenz kann man sicherlich anderer Meinung sein, da sehe ich aber nicht, wo hier die Studie manipuliert sein sollte. Also wo sehen Sie in den Ergebnissen Vorteile für das deutsche Katholikentum? Wer, wenn nicht so eine eher heterogene Gruppe, dürfte denn Studien in Auftrag geben und welche Institute wenn nicht ein so renommierten wie Sinus dürften derartige Studien erstellen?
Mein erster Beitrag war schlicht provokant und knapp, also ohne beigefügte Antwort. Was die einzelnen Organisationen angeht, die diese Studie tragen, so sind zwei von fünf katholisch-"orthodox" ausgerichtet, die DKJS wird geleitet von dem ehrenwerten Roland Koch (ich trau mich nicht, das Wort ehrenwert in Gänsefüßchen zu setzen), kennt wohl noch jeder und die BpB ist zwar tatsächlich nicht schlecht, aber ob sie soviel Einfluss aufbringt, die Vorgenannten zu toppen, ist für mich doch eher fraglich. Nur die VDV-Akademie fällt dabei etwas aus dem Rahmen... schwer einzuschätzen.
Aber alles in allem werden Sie doch nicht abstreiten können, dass das Schwergewicht der vorgegebenen Ansichten deutlich hinter der Merkelschen marktkonformen Demokratie steht. Das genügt.

Beitrag melden
austenjane1776 26.04.2016, 16:23
217.

Da kann ich auch 100 Alte fragen und danach sagen, was DER/DIE ALTE will.
Quatsch.
Sindse rebellisch - iss falsch.
Sindse brav - auch falsch.

Macht doch einfach, was ihr wollt.
Drüber reden tut eh jeder anders.

Aber im Rahmen der freiheitlichen Grundordnung bitte.
Die gilt für alle.

Beitrag melden
adal_ 26.04.2016, 16:25
218. Paradoxer Quatsch

Zitat von Nabob
....Anpassung an das Bestehende bei gleichzeitig fortschreitendem Werteverfall...
Ja genau. Sittenverfall bei gleichzeitiger Anpassung an überkommene Sitten. Unangepasste Angepasstheit sozusagen. :-) Ist das jetzt paradox oder einfach nur Quatsch? Fest steht jedenfalls, die Jugend war schon immer schlecht:

Apropos: 5000 Jahre Kritik an Jugendlichen – Eine sichere Konstante...

Beitrag melden
flavour123 26.04.2016, 16:25
219.

Zitat von INGXXL
Wer etwa Ahnung von Statistik hat Weiss das die Zahl von 72 viel zu niedrig ist. Bei 1000 befragten hat man etwa eine Genauigkeit von 2%. Die Studie ist wertlos.
Das glaube ich nicht.

Beitrag melden
Seite 22 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!