Forum: Leben und Lernen
Soldaten-Kinder erzählen: Als Papa in den Krieg zog

Wie fühlt es sich an, wenn der Vater nach Afghanistan geschickt wird, um zu kämpfen? Lena, 10, und Lina, 11, wissen das: sie haben es erlebt. Dein SPIEGEL über ihre Sorgen, ihre Abende vor der Webcam - und eine kleine Schildkröte, die ihrem Papa Glück gebracht hat.

Seite 1 von 7
hefe60 31.01.2010, 12:27
1. Wer Soldat sein will...

...ist selbst schuld. Kein Mitleid und kein Verständnis für potentielle Mörder !!! (siehe Oberst Klein).

Beitrag melden
Mastercloser 31.01.2010, 12:44
2. .

Zitat von hefe60
...ist selbst schuld. Kein Mitleid und kein Verständnis für potentielle Mörder !!! (siehe Oberst Klein).
Es muss schön zu sein, in einer Welt zu leben, wo man sich mit rosa Wattebällchen bewirft.
Sie leben doch in so einer Welt, richtig?

Beitrag melden
herberger 31.01.2010, 12:51
3. täglich € 120 Auslandszulage

Wofür Mitleid? Jeder weiss worauf er sich einläßt. Alle machen es nur für Geld und keiner Gründen der Mildtätigkeit oder Nächstenliebe. Also spart euch dieses Gesulze.

Beitrag melden
Mülheimer 31.01.2010, 12:57
4. Sie haben es nicht begriffen!

Zitat von Mastercloser
Es muss schön zu sein, in einer Welt zu leben, wo man sich mit rosa Wattebällchen bewirft. Sie leben doch in so einer Welt, richtig?
Wenn wir nicht so viele kriegsbereite Verrückte in diesem Land hätten wäre die Bundeswehr nicht in Afghanistan. Schicksal ist das was in Haiti passiert, aber wer als Bundeswehrsoldat in Afghanistan stirbt ist selber schuld!
Die Bundeswehr ist eine Verteidigungsarmee und hat nicht fremde Länder zu besetzen.
Man sollte Täter nicht mit Opfern verwechseln!

Beitrag melden
Jamz_87 31.01.2010, 13:15
5. .

Den Sinn und die Rechtmäßigkeit des Afghanistankonflikts mal außen vor gelassen, finde ich es einfach nur unverantwortlich als Familienvater bei der Bundeswehr zu arbeiten.

Die beiden Kinder haben mein Mitleid dafür, das sie einen so egoisitischen Vater haben, für mich ist sowas mit nichts zu rechtfertigen.

Beitrag melden
Haio Forler 31.01.2010, 13:21
6. .

Zitat von Mastercloser
Es muss schön zu sein, in einer Welt zu leben, wo man sich mit rosa Wattebällchen bewirft.
Sie meinen den schwulen Außenminister. Aber dem ist es hier nicht rosa genug; und für die Rechte der Afghanistan hatte er schon immer ein Faible, selbstverständlich aus moralisch-menschlichen Gründen, was auch sonst.

Da macht es doch durchaus Sinn, wenn Sie sich seinem sozialen Engagement anschließen.

Beitrag melden
Haio Forler 31.01.2010, 13:23
7. .

Zitat von Mastercloser
Es muss schön zu sein, in einer Welt zu leben, wo man sich mit rosa Wattebällchen bewirft. Sie leben doch in so einer Welt, richtig?
Ja, in solch einer roa Welt sind wir hier in der BRD: hier ist alles rosa, alles prächtig. Ich sehe hier absolut keine Probleme, weder Arbeitslosigkeit noch sonst etwas.

Alles rosa.

Was liegt da näher als Afghanistan?

Beitrag melden
fw116 31.01.2010, 13:30
8. --

Zitat von Mülheimer
Wenn wir nicht so viele kriegsbereite Verrückte in diesem Land hätten wäre die Bundeswehr nicht in Afghanistan. Schicksal ist das was in Haiti passiert, aber wer als Bundeswehrsoldat in Afghanistan stirbt ist selber schuld! Die Bundeswehr ist eine Verteidigungsarmee und hat nicht fremde Länder zu besetzen. Man sollte Täter nicht mit Opfern verwechseln!

wenn es nicht so viele gutmenschen geben würde, ginge es uns in unserem land auch besser.

die welt hat darum gebettelt, dass wir in den krieg ziehen, nun ist es soweit und alle jammern.

Zum Denken sind wenige Menschen geneigt, obwohl alle zum Rechthaben. (Arthur Schopenhauer)

Beitrag melden
dexX 31.01.2010, 13:39
9. gutmenschne

Zitat von Jamz_87
... finde ich es einfach nur unverantwortlich als Familienvater bei der Bundeswehr zu arbeiten. Die beiden Kinder haben mein Mitleid dafür, das sie einen so egoisitischen Vater haben, für mich ist sowas mit nichts zu rechtfertigen.

Wieso ist das unverantwortlich?? Bis vor einigen Jahren war es als BW-Soldat doch gar nicht denkbar in einen Auslandseinsatz zu gehen. Und wenn mal wieder ein bisschen Hochwasser / Schneetreiben / Waldbrände am grassieren sind, dann ist die Bundeswehr natürlich gut genug um zu helfen...

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!